Anzeige
Anzeige
13. Dezember 2010, 17:55
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Greiff und UI offerieren Vermögensverwalter-Fonds

Mit dem neuen Dachfonds Greiff Elite UI (DE000A0M6DK0) sollen Anleger auf einen Streich in die Elite der Vermögensverwalter investieren können.

Butler-204 240-shutterstock-7390423-127x150 in Greiff und UI offerieren Vermögensverwalter-Fonds Das versprechen zumindest die Anbieter Greiff Capital Management, Freiburg sowie Riehen in der Schweiz, und Universal-Investment, Frankfurt. Der defensive Mischfonds soll Investoren als ein Anlagebaustein dienen, der vermögensverwaltende Investmentstrategien ausgewählter Manager bündelt.

Das Ziel des Fonds ist es, eine Performance von fünf bis sieben Prozent per annum zu realisieren. Dabei sollen die Wertschwankungen möglichst gering bleiben.

„Wir konzentrieren uns bei unserer Auswahl auf vermögensverwaltende Konzepte langjährig erfolgreicher Fondsmanager, die wir durch Fonds von bislang noch wenig bekannten Könnern ergänzen“, erklärt Edgar Mitternacht, Verwaltungsrat der Greiff Capital Management.

Ins Visier geraten klassische Mischfonds, deren Manager in Aktien, Rentenpapiere und bei Bedarf auch in Cash anlegen. Hinzu gemischt werden Spezialisten, die in Einzelmärkten tätig sind und überdurchschnittlich gute Anlageergebnisse erwarten lassen.

Die Zielfondsmanager werden ausführlich geprüft. In persönlichen Gesprächen werden der Auswahlprozess einzelner Titel, die strategische und taktische Asset Allocation sowie die langfristige Ausrichtung des Gesamtfonds analysiert.

Der Ausgabeaufschlag beträgt bis zu fünf Prozent, die Management Fee jährlich 1,55 Prozent. (mr)

Foto: Shutterstock

Anzeige

2 Kommentare

  1. Die Mischstrategie bezüglich der Fondmanager scheint mir recht vernünftig zu erscheinen. Wenn die Performance so eintritt wie angekündigt dann gewinnen sowohl Anlager wie auch die Betreiber.

    Kommentar von Claus — 14. Dezember 2010 @ 21:17

  2. […] […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Share and […]

    Pingback von Greiff und UI offerieren Vermögensverwalter-Fonds | Mein besster Geldtipp — 13. Dezember 2010 @ 21:04

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

GDV: Senioren ab 75 sollen zum Fahrtest

Die Versicherer fordern, dass Autofahrer ab dem 75. Lebensjahr eine verpflichtende Kontrollfahrt absolvieren, um ihre Fahrtüchtigkeit testen zu lassen. “Die Unfallforschung der Versicherer wird in diesem Jahr Standards für eine solche Testfahrt entwickeln”, erklärte Siegfried Brockmann, Chef der Unfallforschung des GDV, in der “Westfalenpost”.

mehr ...

Immobilien

Baubranche fordert Ende des Vorschriften-Dschungels

Angesichts des Wohnungsmangels in vielen deutschen Städten hat die Baubranche eine Vereinheitlichung des Vorschriften-Dschungels der 16 Bundesländer gefordert.

mehr ...

Investmentfonds

Trump könnte Märkte enttäuschen

Von Donald Trump erwarten die Investoren derzeit viel. Allerdings könnte schon bald die Enttäuschung folgen. Die Lage ist keinesfalls entspannt. Gastkommentar von Karsten Junius, Bank J. Safra Sarasin AG

mehr ...

Berater

Fondsnet baut institutionelle Kundenbetreuung aus

Der Erftstadter Maklerpool Fondsnet stärkt die Beratung und Betreuung institutioneller Kunden. Marc Blum (50) unterstützt seit 1. November 2016 als Ansprechpartner den Geschäftsbereich Fund-Servicing, der für eine Vielzahl von Dienstleistungen rund um die Betreuung und Verwaltung von Investmentfonds steht.

mehr ...

Sachwertanlagen

Marke Brenneisen Capital wird veräußert

Manfred Brenneisen, Chef der Brenneisen Capital mit Sitz in Wiesloch, veräußert den Geschäftsbereich Spezialvertrieb für Sachwertanlagen samt Markennamen. Die persönliche Kontinuität für die Geschäftspartner soll gewahrt bleiben.

mehr ...

Recht

Privathaftpflicht: “Billigkeit” kein Anspruchsgrund für Schadensersatz

Die Privathaftpflichtversicherung dient, im Gegensatz zur Pflichtversicherung, dem Schutz des Versicherten. Ein Schadensersatzanspruch besteht somit nur dann, wenn die gesamten Umstände des Falles eine Haftung des schuldlosen Schädigers aus Billigkeitsgründen geradezu erfordern.

mehr ...