Anzeige
Anzeige
15. Oktober 2010, 15:35
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Pioneer: Dax steigt bis Jahresende auf 6.800 Punkte

Beim deutschen Aktienindex Dax sieht die Fondsgesellschaft Pioneer Investments, München, noch reichlich Anlass zur Freude. Zum Jahresende erwartet die Unicredit-Tochter einen Stand der Benchmark von 6.800 Punkten.

“Aus unserer Sicht spricht vieles dafür, dass der Dax bis Jahresende nochmals deutlich zulegt. Wir halten einen Anstieg auf 6.800 Punkten für sehr gut möglich“, sagt Karl Huber, Fondsmanager des Pioneer Investments German Equity. Aktueller Stand sind gut 6.400 Punkte.

Neben dem starken wirtschaftlichen Wachstum in Deutschland sprächen auch der weiterhin freundliche Ifo-Geschäftsklima-Index, die zu erwartenden positiven Unternehmenszahlen im dritten Quartal und ein verstärktes Interesse an Aktieninvestments für eine solche Entwicklung.

“Wir beobachten, dass sich viele Anleger, besonders auch institutionelle Investoren, bei Aktien bisher nur langsam vorgewagt haben. Das dürfte sich nach den neuen Höchstständen und wegen der guten Verfassung der deutschen Wirtschaft nun ändern“, sagt Huber. Im Markt sei nach wie vor viel Liquidität vorhanden, die aufgrund fehlender attraktiver Anlagealternativen verstärkt wieder in Aktien fließe und die Kurse treibe.

Weniger optimistisch der Blick auf die Entwicklung der US-Wirtschaft: “Die gestern veröffentlichten Zahlen zum US-Arbeitsmarkt enttäuschten,  konnten den Dax aber kaum beeinflussen. Das ist ein Indiz dafür, dass es derzeit am deutschen Aktienmarkt auch ohne Unterstützung aus Übersee weiter aufwärts geht“, so der Fondsmanager.

Aktuell sei stattdessen die starke Nachfrage aus den Schwellenländern ein wichtiger Impuls für deutsche Aktien. Als Beispiel nennt Huber den Verkauf deutscher Autos nach China.  Allerdings müsse sich auch die US-Konjunktur in den kommenden Monaten wieder besser entwickeln, damit der Aufwärtstrend des Dax auch über das Jahr hinausgehe, so Huber.

Nervenstärke ist ohnehin gefragt: “Die vergangenen Monate haben gezeigt, dass der Aufwärtstrend an den Märkten holprig verläuft. Das erwarte ich bei aller Zuversicht auch für den Rest des Jahres.” (mr)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar

  1. […] München, noch reichlich Anlass zur Freude. Zum Jahresende erwartet die Unicredit-Tochter […] Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Share and […]

    Pingback von Pioneer: Dax steigt bis Jahresende auf 6.800 Punkte | Mein besster Geldtipp — 17. Oktober 2010 @ 05:13

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Viele Bundesbürger befürchten Geldprobleme im Alter

Mehr als ein Drittel der Bundesbürger zwischen 40 und 55 Jahren geht von einer schlechten eigenen Finanzlage im Alter von 75 Jahren aus, wie aus einer Studie des Sinus-Institutes im Auftrag des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hervorgeht.

mehr ...

Immobilien

Wohnungsbau in Berlin zieht deutlich an

Der Wohnungsbau in Berlin kommt weiter in Schwung. Im vergangenen Jahr genehmigten die Behörden 25.063 neue Wohnungen, wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg am Montag mitteilte. Das ist die höchste Zahl seit 1997.

mehr ...

Investmentfonds

Brasilien bietet ausgezeichnete Reformdynamik

In den vergangenen Jahren war das Image von Brasilien bei Anlegern deutlich angekratzt. Allerdings hat sich in dem bevölkerungsreichsten Land viel bewegt, so dass die Situation neu bewertet werden muss. Gastkommentar von Maarten-Jan Bakkum, NN Investment Partners

mehr ...

Berater

Indexpolicen: Einstieg in die “Kapitalmarkt-Denke”?

Seit geraumer Zeit wird in der Assekuranz die Frage diskutiert, ob Kunden über den Zwischenschritt Indexpolicen eher bereit sind, den Schritt in die Welt der rein fondsgebundenen Lösungen zu wagen. Doch viele Versicherer sind skeptisch, ob dies der richtige Weg ist.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Sachwertbranche lebt noch

Zwei Veranstaltungen in der vergangenen Woche belegen eine Belebung der Sachwertbranche, ließen aber auch Fragen offen. Antworten gibt es vielleicht auf einem weiteren Event an diesem Mittwoch. Der Löwer-Kommentar

mehr ...
24.03.2017

Lacuna goes Canada

Recht

Elternunterhalt: Betreuungsleistung nicht einkommensmindernd

Im Rahmen einer Überprüfung der Leistungsfähigkeit für den Elternunterhalt ist die vom Unterhaltsschuldner an sein minderjähriges Kind geleistete Betreuung nicht zu monetarisieren und kann somit nicht einkommensmindernd geltend gemacht werden, so der BGH.

mehr ...