Anzeige
Anzeige
19. Mai 2010, 12:14
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Quirin Bank: Inflation vernichtet deutsches Sparvermögen

Inflation-euro-krise in Quirin Bank: Inflation vernichtet deutsches Sparvermögen

Europa taumelt: Die staatlichen Schuldenexzesse schieben eine immense Inflationswelle an und die drohende Staatspleite Griechenlands wird kein Einzelfall bleiben. So sieht es zumindest Claus Vogt, Chefanalyst der Honorarberatungsbank Quirin.

“Zur kurzfristigen Abmilderung der Folgen geplatzter Spekulationsblasen wird aktuell in großem Stil Geld gedruckt. Diese staatlichen Marktmanipulationen haben zwar einen kurzfristigen positiven Effekt, führen dauerhaft aber zu einem massiven Anstieg der Inflationsrate“, sagt Vogt. Dies werde in den nächsten acht Jahren die Hälfte des deutschen Sparvermögens vernichten.

Schuldenspirale führt in den Abgrund

Der Quirin-Chefanalyst hält es für ausgeschlossen, dass die Politik die aktuellen Kapriolen an den weltweiten Finanzmärkten in den Griff bekommen wird. “Der drohende Staatsbankrott von Griechenland ist kein Einzelfall. Ob Europa, Amerika oder Japan – alle Industrieländer kämpfen mit dem gleichen Problem: Schulden, Schulden und nochmals Schulden.”

Vogt sieht eine Krisenspirale, die bereits in diesem Jahr ihren nächsten Akt erleben wird. “Nach der Subprimekrise 2007 werden nun viele amerikanische Immobilienkredite mit besserer Bonität nicht mehr bedient werden können.” Er prognostiziert neue Abschreibungen von 300 bis 400 Milliarden Dollar für die Banken – mit einer einzigen Folge: Weltweit neue Staatsschulden in Milliardenhöhe zur Bankenrettung und für Konjunkturprogramme.

“Die Inflation ist unausweichlich, wenn die Staaten weiterhin mit neu gedrucktem Geld auf Probleme reagieren, die durch bereits zu viel billiges Geld entstanden sind”, erklärt Vogt. Für Privatanleger empfiehlt er Edelmetallanlagen wie beispielsweise Gold, um der Geldentwertung vorzubeugen. (hb)

Foto: Shutterstock

Anzeige

2 Kommentare

  1. Egal was die Politk den Bürgern beteuert, sie hat keinen Plan um aus der Krise rauszukommen.

    Daher hat dieser Artikel vollkommen Recht, dass die Flutung der Märkte am Ende zu Inflation führt.

    Wie die Inflation beginnt:
    http://start-trading.de/2009tgd_ausblick.htm

    Am Ende haben die Sparer gelitten, aber auch die Schuldner sollten sich nicht zu früh freuen. Der Politik wird bestimmt noch etwas einfallen, wie die Bürger sich nicht entschulden können.

    Kommentar von DCWorld — 19. Mai 2010 @ 13:05

  2. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Mark Förster erwähnt. Mark Förster sagte: Quirin Bank: Inflation vernichtet deutsches Sparvermögen: Europa taumelt: Die staatlichen Schulde… http://bit.ly/dbO49H … #versicherung […]

    Pingback von Tweets die Quirin Bank: Inflation vernichtet deutsches Sparvermögen - Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen erwähnt -- Topsy.com — 19. Mai 2010 @ 12:41

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Universa erweitert Fondspolice

Die Universa hat ihre fondsgebundene Rürup-Rente weiter ausgebaut. Nach Angaben des Versicherers können Kunden in der Einzelfondsauswahl bis zu fünf Anlagefavoriten aus rund 50 Aktien-, Renten-, Misch-, Dach- und Geldmarktfonds wählen und diese jederzeit wieder ändern.

mehr ...

Immobilien

Beruhigung am chinesischen Immobilienmarkt

Obwohl die Immobilienpreise in den meisten chinesischen Städten weiter steigen, beruhigt sich der Markt im Vergleich zu den Vormonaten. Dies geht aus einer am Mittwoch in Peking veröffentlichten Erhebung der nationalen Statistikbehörde hervor.

mehr ...

Investmentfonds

Aktientausch: BFH-Urteil zur Steuerfreiheit bei einem Barausgleich

Erhält ein Aktionär bei einem Aktientausch einen Barausgleich für vor dem 1. Januar 2009 erworbene ausländische Aktien, die länger als ein Jahr gehalten wurden, unterliegt dieser Barausgleich nicht der Einkommensteuer. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH).

mehr ...
18.01.2017

Donald sieht rot

Berater

Dirk Kreuter startet Vertriebsoffensive

Vertriebsexperte Dirk Kreuter gastiert in diesem Jahr in acht deutschen Städten und in Wien mit dem Event “Vertriebsoffensive”. Zu den Themen zählen unter anderem Kundenakquise, Einwandbehandlung und “Die Psychologie des Überzeugens”. Cash.-Online-Leser erhalten vergünstigte Karten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia offeriert digitale Zeichnung von Immobilienfonds

Die Platzierungspartner der Patrizia GrundInvest können ab sofort das Portal eDirektzeichnung zur Erweiterung ihres Online-Angebots für Sachwerte nutzen.

mehr ...

Recht

WIKR: Konsequenzen für die Darlehensvergabe der Assekuranz

Die Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) im März 2016 bedeutet für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Auch das Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) ist von der WIKR betroffen. In ihrer aktuellen Publikation stellt die Finanzaufsicht Bafin die Änderungen dar.

mehr ...