Anzeige
Anzeige
2. Dezember 2010, 10:24
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Zertifikatebranche erwartet mehr Wettbewerb

Die deutsche Zertifikatebranche rechnet damit, dass sich der Wettbewerb im kommenden Jahr verschärft. Drei Viertel der Emittenten glauben an eine weitere positive
Entwicklung des Marktes für Anlage- und Hebelprodukte im ersten Halbjahr 2011, wie die jährliche Umfrage des Brachenverbands DDV zeigt.

Wettbewerb-wettlauf-127x150 in Zertifikatebranche erwartet mehr WettbewerbDie Anbieter gehen davon aus, dass der Wettbewerb überwiegend über die
Serviceleistungen und die Produktqualität ausgetragen wird. Nur 17 Prozent
glauben, dass es zum verstärkten Preiswettbewerb kommen wird. Zwei Drittel und somit die deutliche Mehrheit der Befragten sah sich bereits 2010 einem schärferen Wettbewerb gegenüber.

Mit Blick auf die künftige Struktur der Anlageprodukte sind sich zwei Drittel der Befragten einig, dass weiterhin einfach strukturierte Zertifikate das Produktangebot bestimmen werden. Mehr als ein Drittel ist der Ansicht, dass Kapitalschutz-Zertifikate die gefragtesten Produkte sein werden. 20 Prozent erwarten hingegen eine verstärkte Nachfrage nach Bonus-Zertifikaten, während ebenso viele Emittenten in den Aktienanleihen die beliebteste Produktkategorie sehen.

Über 70 Prozent der Emittenten schätzen, dass Indizes als Basiswert in der Anlegergunst am höchsten stehen werden. Keiner der Befragten glaubt, dass Privatanleger künftig in Aktienkörbe oder Währungen als Basiswerte investieren werden.

„Die Zertifikatebranche geht offensichtlich von der Wachstums- in die Reifephase über. Die
Emittenten haben aus der Vergangenheit gelernt und verzichten bei Produkten für den privaten
Anleger in aller Regel auf komplexe Strukturen“, sagt Dr. Hartmut Knüppel, geschäftsführender Vorstand des DDV.

An der Umfrage des Deutschen Derivate Verbands (DDV)  haben insgesamt 24 Emittenten teilgenommen hat, die laut DDV zusammen deutlich mehr als 95 Prozent des Marktes für strukturierte Produkte repräsentieren. (hb)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar

  1. […] Die deutsche Zertifikatebranche rechnet laut einem Bericht der Zeitschrift cash mit einer Verschärfung des Wettbewerbs im kommenden Jahr. Dies geht aus einer jährlichen Umfrage des Brachenverbands DDV hervor. Zertifikatebranche erwartet mehr Wettbewerb […]

    Pingback von Linkschleuder 20101202: Private Krankenversicherung, Private Altersvorsorge, Versicherungsportale, Zertifikatebranche | Informationen zu Versicherungen und Altersvorsorge — 2. Dezember 2010 @ 12:43

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

DVAG mit Rekord-Umsatz

Die Unternehmensgruppe Deutsche Vermögensberatung (DVAG) meldet für das Jahr 2016 überdurchschnittlich erfolgreiche Geschäftszahlen in Bezug auf Umsatz und Jahresüberschuss.

mehr ...

Immobilien

Immobilien in Hamburg werden teurer

Immobilien- und Grundstückspreise in Hamburg sind im vergangenen Jahr kräftig gestiegen. Wie die Bausparkasse LBS am Dienstag mitteilte, müssen Käufer vor allem in Zentrumsnähe tiefer in die Tasche greifen als noch im Vorjahr.

mehr ...

Investmentfonds

Schlumberger geht zu StarCapital

Der Vermögensverwalter StarCapital AG bekommt zum 1. April 2017 prominenten Zuwachs im Vorstand, der künftig aus fünf Personen besteht. 

mehr ...

Berater

Insolvenzverwalter der Infinus-Mutter geht leer aus

Eine Ordensgemeinschaft ist nicht verpflichtet, ein von der Infinus-Mutter Future Business KGaA zurückgezahltes Nachrangdarlehen an den Insolvenzverwalter der Unternehmensgruppe auszuschütten. Dies entschied das Landgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lloyd Fonds beendet weiteren Hotelfonds mit Erfolg

Die Lloyd Fonds Gruppe aus Hamburg hat eine weitere Fonds-Hotelimmobilie inklusive der Einzelhandelsflächen an die Hotelgruppe „Motel One“ verkauft. Für das von Motel One betriebene Hotel in Leipzig wurde ein Kaufpreisfaktor von 22,2 bezogen auf die Jahresnettomiete erzielt, teilt Lloyd Fonds mit.

mehr ...

Recht

BU versus AU: Abgrenzung der Leistungsversprechen

Die Arbeitsunfähigkeitskomponente im Rahmen einer Berufsunfähigkeitspolice kann bei unbedarften Versicherungsnehmern zu Verwirrung führen, auch wenn AU und BU zwei gänzlich unterschiedliche Leistungsversprechen beinhalten.

mehr ...