Anzeige
19. Januar 2010, 17:39
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

ETF-Zuwachs bei Amundi

Amundi, gemeinsame Fondsgesellschaft von Crédit Agricole und Société Générale, lanciert 13 neue ETFs. Damit haben die Franzosen nun insgesamt 78 Indexfonds im Angebot.

Viecher 204-127x150 in ETF-Zuwachs bei AmundiZu den Neulingen gehören sechs Short-Varianten auf Staatsanleihen, vier Rohstoff-ETFs, zwei europäische Aktien- sowie ein Brasilien-Portfolio.

Nicht zuletzt wegen der starken Nachfrage aus Deutschland sei das Angebot vergrößert worden, sagt Valérie Baudson, Managing Director bei Casam ETF: „Heute sind wir in der Lage, mit unserer Produktpalette alle Asset-Klassen abzudecken.”

Amundi ist zum 1. Januar als gemeinsames Joint Venture von Crédit Agricole (75 Prozent) und Société Générale (25 Prozent) an den Start gegangen. Der neue Asset Manager liegt mit 650 Milliarden Euro verwaltetem Vermögen auf Rang Drei in Europa und weltweit unter den größten zehn Anbietern.

Im Einzelnen handelt es sich bei den neuen ETFs um:

Casam ETF Short Govt Bond Euromts Broad (FR0010821850): Management Fee: 0,14 Prozent

Casam ETF Short Govt Bond Euromts Broad 1-3 (FR0010821876): Management Fee: 0,14 Prozent

Casam ETF Short Govt Bond Euromts Broad 3-5 (FR0010823401): Management Fee: 0,14 Prozent

Casam ETF Short Govt Bond Euromts Broad 5-7 (FR0010823443): Management Fee: 0,14 Prozent

Casam ETF Short Govt Bond Euromts Broad 7-10 (FR0010823450): Management Fee: 0,14 Prozent

Casam ETF Short Govt Bond Euromts Broad 10-15 (FR0010823385): Management Fee: 0,14 Prozent

Casam ETF Commodities S&P GSCI (LE) (FR0010821728) Management Fee: 0,30 Prozent

Casam ETF Commodities S&P GSCI Agriculture (FR0010821736) Management Fee: 0,30 Prozent

Casam ETF Commodities S&P GSCI Metals (FR0010821744) Management Fee: 0,30 Prozent

Casam ETF Commodities S&P GSCI Non Energy (FR0010821777) Management Fee: 0,30 Prozent

Casam ETF MSCI Europe EX EMU (FR0010821819) Management Fee: 0,30 Prozent

Casam ETF MSCI Europe EX Switzerland (FR0010821835) Management Fee: 0,30 Prozent

Casam ETF MSCI BRAZIL (FR0010821793) Management Fee: 0,55 Prozent

(mr)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Die besten Rechtsschutzanbieter

Das Hannoveraner Analysehaus Franke und Bornberg hat zum ersten Mal private Rechtschutzversicherungen getestet – mit einem erfreulichen Ergebnis: Rund 30 Prozent der analysierten 141 Tarife wurden mit der Höchstnote ausgezeichnet.

mehr ...

Immobilien

Immobilienfinanzierung wird digitaler

Die Digitalisierung nimmt in der Immobilienfinanzierung einen immer höheren Stellenwert ein. Der Gesamtmarkt für Immobilienfinanzierungen ist im Jahr 2016 unter dem Vorjahr geblieben. Nach eigenen Angaben konnte der Marktplatz Europace dennoch wachsen.

mehr ...

Investmentfonds

Universal platziert faktorbasierten Aktienfonds

Die Fondsgesellschaft Universal Investment hat zusammen mit Velten Asset Management einen neuen faktorbasierten Fonds für deutsche Aktien aufgelegt.

mehr ...

Berater

Knip, Clark & Co.: Neue Bedrohung für die Maklerbestände

Das Geschäftsmodell von Insurtechs ist faktisch tot. Das ist ein gut gehütetes, aber dem Grunde nach trotzdem offenes Geheimnis. Weniger bekannt ist die Tatsache, dass die App-Anbieter dies erkannt und ihre Strategie modifiziert haben. Deren Sprengkraft ist noch bedrohlicher.

Die Pradetto-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A+“ für HEH Palma

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet den „Flugzeugfonds 19 – HEH Palma“ des HEH Hamburger Emissionshaus mit insgesamt 84 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A+).

mehr ...

Recht

Berufshaftpflichtschutz verloren: Architekt versus Anwalt

Aufgrund einer Pflichtverletzung aus dem Anwaltsvertrag verlor ein Architekt in einem Haftpflichtverfahren seinen Versicherungsschutz. Daraufhin klagte er gegen seinen Anwalt auf Zahlung von Schadensersatz. Doch kam ihm die Verjährung in die Quere.

mehr ...