Anzeige
Anzeige
16. Februar 2011, 17:24
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Aktien: Kurse steigen, Euphorie lässt nach

Weder die Unruhen im Nahen Osten und noch die Zweifel an den Peripheriestaaten der Eurozone drücken wesentlich auf die Stimmung der deutschen Privatanleger: Der deutsche Aktienindex Dax erklomm in den letzten Wochen immer neue Höhen, die Börseneuphorie ließ bislang nur leicht nach.

Typ-mit-schutz-online-127x150 in Aktien: Kurse steigen, Euphorie lässt nachNach einer Studie der Frankfurter Fondsgesellschaft JP Morgan Asset Management hat sich der Anteil der Optimisten unter den Aktionären verglichen mit der letzten Befragung im November von damals 60,4 Prozent auf aktuell 55,2 Prozent verringert. Optimistisch im Sinne der Erhebung ist, wer erwartet, dass sich der Aktienmarkt in den kommenden sechs Monaten positiv entwickeln wird. Damit ist also nach wie vor mehr als jeder Zweite optimistisch für den deutschen Aktienmarkt gestimmt. Dagegen erwarten lediglich 14 Prozent eine negative Entwicklung – ein leichter Anstieg um 0,7 Prozentpunkte zur letzten Befragung.

Paradigmenwechsel bei deutschen Anlegern?

Traditionell entwickelt sich die Anlegerstimmung hierzulande eher parallel zum Indexstand. „Obwohl die Privatinvestoren in der Vergangenheit verlässlich auf die Entwicklung des Dax reagierten, sind sie nun vorsichtiger eingestellt, als es der Markttrend erwarten ließe“, sagt Jean Guido Servais, Marketing Director für Deutschland, Österreich und die Schweiz bei JP Morgan Asset Management. „Das zeigt, dass die Verunsicherung nach wie vor hoch ist – seit der Krise genügen kleine Schwankungen, um die Stimmung der privaten Investoren einzutrüben.“ Entsprechend stieg auch der Anteil derjenigen, die keine Prognose machen wollten, um 4,5 Punkte auf nun 30,8 Prozent. (mr)

Foto: Shutterstock

Anzeige

1 Kommentar

  1. […] noch die Zweifel an den Peripheriestaaten der Eurozone drücken wesentlich auf die Stimmung […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Share and […]

    Pingback von Aktien: Kurse steigen, Euphorie lässt nach | Mein besster Geldtipp — 17. Februar 2011 @ 02:03

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

Insurtechs unterzeichnen “Berliner Digital-Erklärung”

Auf Initiative des Maklerpools Blau direkt und des Insurtech-Unternehmens Knip haben am 13. Januar 2017 insgesamt 22 Insurtechs sowie zwei Maklerpools die “Berliner Digital-Erklärung” abgegeben. Ziel der Erklärung ist es, den digitalen Wandel der Branche voranzutreiben.

mehr ...

Immobilien

JLL: Hohe Zuwächse bei den Wohnungsmieten

Die Angebotsmieten für Wohnungen haben nach Angaben von Jones Lang LaSalle (JLL) in 2016 den höchsten Zuwachs der vergangenen Jahre verbucht. Der größte Anstieg wurde in Berlin registriert.

mehr ...

Investmentfonds

VanEck: 2017 markiert Start eines Gold-Bullenmarktes

Das Investmenthaus VanEck rechnet damit, dass in diesem Jahr eine langfristigen Gold-Hausse einsetzt.

mehr ...

Berater

BCA: Wüstenbecker verkauft Aktien

Wie der Oberurseler Maklerpool BCA mitteilt, veräußern Unternehmensgründer Jens Wüstenbecker und die Wüstenbecker GmbH & Co. KG ihre Aktien an der BCA AG. Vorübergehend übernimmt demnach die BBG aus Bayreuth das gesamte Aktienpaket. Mittelfristig soll es an weitere Unternehmen aus der Versicherungs- und Investmentbranche veräußert werden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Klumpe Rechtsanwälte: Neue Struktur, mehr Service

Die 1982 von Rechtsanwalt Werner Klumpe gegründete Anwaltskanzlei KSP mit Sitz in Köln firmiert seit dem 1. Januar 2017 unter dem Namen “Klumpe Rechtsanwälte” und hat sich neu positioniert.

mehr ...

Recht

Rentenberater muss Gewerbesteuer zahlen

Die Einkünfte eines selbstständigen Rentenberaters unterliegen der Gewerbesteuer. Sein Berufsbild entspricht nicht den Vergleichsberufen Steuerberater oder Rechtsanwalt. Dies entschied das Finanzgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...