Anzeige
27. Mai 2011, 12:16
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Aviva freut sich über Lizenz für China-Investments

Aviva Investors erhält einen direkten Zugang zum chinesischen Kapitalmarkt. Die Londoner Fondsgesellschaft mit Deutschlandsitz in Frankfurt darf im Rahmen des Programms Qualified Foreign Institutional Investment (QFII) 100 Millionen US-Dollar in auf Renminbi lautende Anleihen und Aktien investieren.

Feuerwerk-shutterstock 57700306-online-127x150 in Aviva freut sich über Lizenz für China-InvestmentsDie Lizenz selbst hat Aviva Investors nach eigenen Angaben bereits seit 2009, nun folgte auch die konkrete Zuteilung der Investitionssumme. Aviva-Investors-CEO Alain Dromer erklärt: „China ist einer der bedeutendsten Märkte der Welt. Für jeden globalen institutionellen Investor ist es daher wesentlich, Kunden einen direkten Zugang zum chinesischen Kapitalmarkt bieten zu können.”

Die bestehenden Fonds sollen ebenso davon profitieren können wie neue Produkte. Auch Craig Bingham, Aviva-Investors-Chef Asien-Pazifik, hofft auf zukünftige Kursfeuerwerke: „Der chinesische Markt kann eine außergewöhnliche Wachstumsdynamik vorweisen. Dabei erweist er sich als widerstandsfähig gegenüber Rückschlägen im Finanzsektor. Wir gehen davon aus, dass das derzeitige Wachstumstempo erhalten bleibt. Dies dürfte das Bewertungsniveau chinesischer Aktien langfristig positiv beeinflussen.“ (mr)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Münchener Verein baut Eigenkapitalbasis aus

Die Münchener Verein Versicherungsgruppe konnte im Geschäftsjahr 2016 ein Ergebnis nach Steuern in Höhe von 99,6 Millionen Euro erzielen. Das entspricht einer Steigerung von 5,1 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr.

mehr ...

Immobilien

Bausparen – zurück zu den Wurzeln

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat unlängst entschieden, dass die Kündigung alter Bausparverträge mit hohen Zinsen rechtens ist. Vor diesem Hintergrund wird das Bausparen seinem ursprünglichen Ziel wieder gerechter. Für Bausparer ist das eine gute Nachricht.

Die Wald-Kolumne

mehr ...

Investmentfonds

Moventum und Phoenix Investor arbeiten zusammen

Moventum und die Vermittlerplattform Phoenix Investor arbeiten mit Moventum S.C.A. zusammen, um die Präsenz in Tschechien, der Slowakei und Österreich zu stärken. 

mehr ...

Berater

Kaufen lassen: Sieben Strategien für das neue Verkaufen

Der hohe Qualitätsanspruch des Kunden 3.0 verändert die Welt der Verkäufer fundamental. Sie als Finanzberater müssen eine neue Rolle einnehmen – und die sieben Strategien für das neue Verkaufen kennen.

Gastbeitrag von Andreas Buhr, Vertriebsexperte

mehr ...

Sachwertanlagen

US-Justiz ermittelt gegen Hapag-Lloyd und Møller-Maersk

Sprechen die großen Reedereien im Hinterzimmer ihre Preise ab? US-Behörden haben eine Untersuchung gegen die Branche eingeleitet. Stellung nehmen soll auch der deutsche Container-Riese Hapag Lloyd.

mehr ...

Recht

LV-Vertrag: Bei Änderung Steuerlast wie bei Neuabschluss

Wird ein Lebensversicherungsvertrag (LV-Vertrag) vor Ablauf der Vertragslaufzeit geändert, ohne dass die Modifikation von vornherein vertraglich vereinbart worden ist, liegt hinsichtlich der Änderungen aus ertragsteuerlicher Perspektive ein neuer Vertrag vor. Dies entschied der Bundesfinanzhof.

mehr ...