Anzeige
Anzeige
23. Februar 2011, 11:33
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Zertifikateanleger schlagen Eurostoxx 50

Trotz der Kursverluste, die der Aktienindex im vergangenen Jahr erzielte, haben viele Privatanleger mit Zertifikaten auf den Eurostoxx 50 positive Renditen eingefahren. Das ist das Ergebnis einer Kurzstudie des Instituts für Zertifikate Analyse (IZA).

2010 war ein schwieriges Jahr für die europäischen Aktienmärkte. Während der deutsche Leitindex Dax zum Jahresende ein Plus von 15,71 Prozent verzeichnete, gab der Eurostoxx 50 um 5,37 Prozent nach. Die meisten Zertifikate, die auf den Index setzten, haben dennoch Kursgewinne erzielt, wie die IZA-Studie zeigt.

Die Analysten untersuchten die Wertentwicklung der im Sommer 2009 eingeführten Scoach-Zertifikate-Indizes im Vergleich zum Eurostoxx 50 – laut IZA der beliebteste Basiswert der Anleger – im Zeitraum von Januar bis Dezember 2010.

Das Ergebnis: Alle Zertifikate-Indizes haben 2010 relativ zum Basiswert outperformt. Aktienanleihe-, Discount-, Garantie- und Bonus-Index haben darüber hinaus auch absolut eine positive Rendite erwirtschaftet (siehe Grafik unten).

Florian Roebbeling, Institutsleiter des IZA, bewertet die Ergebnisse wie folgt: „Die Überrenditen der Zertifikate-Anleger zeigen ganz klar, dass die Privatanleger beziehungsweise ihre Anlageberater das richtige Gespür für den Markt und sehr profunde Produktkenntnisse hatten.“

Bei dem Vergleich sollte allerdings berücksichtigt werden, dass Zertifikate in der Regel auch wesentlich teurer sind als Indexprodukte.

Hintergrund: Seit August 2009 veröffentlicht der Deutsche Derivate Verband (DDV) monatlich die Entwicklung von fünf Scoach-Zertifikate-Indizes. Dazu zählen der Discount-, der Bonus-, der Aktienanleihe-, der Outperformance- sowie der Kapitalschutz-Index. Die Indizes werden von der Frankfurter Zertifikate-Börse Scoach in Zusammenarbeit mit der European Derivatives Group (EDG) erstellt und spiegeln die Wertentwicklung der beliebtesten Zertifikate-Gattungen wider. (hb)

Zertifikate-performance in Zertifikateanleger schlagen Eurostoxx 50

Foto: Shutterstock; Grafik: IZA

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

DVAG mit Rekord-Umsatz

Die Unternehmensgruppe Deutsche Vermögensberatung (DVAG) meldet für das Jahr 2016 überdurchschnittlich erfolgreiche Geschäftszahlen in Bezug auf Umsatz und Jahresüberschuss.

mehr ...

Immobilien

Schwäbisch Hall reagiert auf Niedrigzins mit Rückstellungen

Die Bausparkasse Schwäbisch Hall bildet Sonder-Rückstellungen, um für eine länger anhaltende Niedrigzinsphase gerüstet zu sein. Dass viele Kunden ihre Bauspar-Darlehen nicht mehr abrufen, setzt die Branche unter Druck.

mehr ...

Investmentfonds

Schlumberger geht zu StarCapital

Der Vermögensverwalter StarCapital AG bekommt zum 1. April 2017 prominenten Zuwachs im Vorstand, der künftig aus fünf Personen besteht. 

mehr ...

Berater

Insolvenzverwalter der Infinus-Mutter geht leer aus

Eine Ordensgemeinschaft ist nicht verpflichtet, ein von der Infinus-Mutter Future Business KGaA zurückgezahltes Nachrangdarlehen an den Insolvenzverwalter der Unternehmensgruppe auszuschütten. Dies entschied das Landgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lloyd Fonds beendet weiteren Hotelfonds mit Erfolg

Die Lloyd Fonds Gruppe aus Hamburg hat eine weitere Fonds-Hotelimmobilie inklusive der Einzelhandelsflächen an die Hotelgruppe „Motel One“ verkauft. Für das von Motel One betriebene Hotel in Leipzig wurde ein Kaufpreisfaktor von 22,2 bezogen auf die Jahresnettomiete erzielt, teilt Lloyd Fonds mit.

mehr ...

Recht

BU versus AU: Abgrenzung der Leistungsversprechen

Die Arbeitsunfähigkeitskomponente im Rahmen einer Berufsunfähigkeitspolice kann bei unbedarften Versicherungsnehmern zu Verwirrung führen, auch wenn AU und BU zwei gänzlich unterschiedliche Leistungsversprechen beinhalten.

mehr ...