Anzeige
5. Januar 2011, 12:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Indienfonds: Gewinn am Ganges

Auf dem Subkontinent blühen die Geschäfte und die Wirtschaft wächst rapide. Drängende Sorgen wie in China, dass die Ökonomie heiß läuft, scheint es in Indien nicht zu geben. Cash. hat hinter die Kulissen geblickt.

Taj-Mahal in Indienfonds: Gewinn am Ganges

Text: Marc Radke

So ganz hat Indien seine Vergangenheit noch nicht abgelegt. Unantastbare Kühe bevölkern die Straßen, frühere Provinzfürsten, die Maharadschas, gelten im 1,2-Milliarden-Volk mehr als demokratisch gewählte Volksvertreter und die englische Kolonialzeit lässt sich ebenfalls nur schwer leugnen.

An diese erinnerten jüngst im Oktober die Commonwealth Games, eine Art Olympia, nur kleiner und more british. Die Vorzeigesportveranstaltung fand diesmal in New Delhi statt und enthüllte nach Einschätzung von Schwellenland-Experten wie Mark Mobius wieder einmal die immer noch vorhandenen Mängel in Indiens Infrastruktur, hob aber auch die organisatorischen Fähigkeiten des Landes hervor. Die wirtschaftlichen Talente waren es auch, die für das andere Großereignis im Herbst sorgten: den Besuch von US-Präsident Barack Obama.

It’s the economy, stupid

Im Schlepptau hatte der Nobelpreisträger eine prominente Wirtschaftsdelegation aus der Heimat mitgebracht. Die Reise hat sich für alle gelohnt. Während die Unternehmer sich über neue Geschäfte im Wert von rund zehn Milliarden Euro freuen konnten, frohlockte Obama angesichts 50.000 neuer Arbeitsplätze in den Vereinigten Staaten.

Überhaupt sind es das rasante Wirtschaftswachstum und die solide Politik, die Mobius überzeugen: „Angesichts von BIP-Wachstumsraten, die wieder Vorkrisenniveau anpeilen, kündigte die Regierung Pläne zur allmählichen Verringerung des Haushaltsdefizits in den kommenden Jahren an.“ Das Defizit soll 2010/11 auf 5,5 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) zurückgehen, in den beiden Folgejahren auf 4,8 Prozent und 4,1 Prozent.

Der Output der indischen Industrie wuchs im Jahresvergleich in den letzten Monaten jeweils zwischen 5,6 und 15,2 Prozent. Die starken Schwankungen beruhen auf der unregelmäßigen Nachfrage nach Investitionsgütern.

Seite 2: Wie sich Indien gewandelt hat

Weiter lesen: 1 2 3 4 5 6

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Bericht: Höheres Rentenniveau beseitigt Altersarmut nicht

In der Debatte um die Bekämpfung von Altersarmut hat die Rentenversicherung vor falschen Strategien gewarnt. Dies melden die Zeitungen der Funke Mediengruppe.

mehr ...

Immobilien

Positionswechsel im Vorstand von Commerz Real

Sandra Scholz (45) wird zum 1. März 2017 in den Vorstand der Commerz Real aufrücken. Die bisherige Leiterin Human Ressources und Communications wird im Vorstand neben diesem Bereich auch für Marketing und Direktvertrieb, Compliance, Recht sowie das Investoren- und Anlegermanagement verantwortlich zeichnen.

mehr ...

Investmentfonds

Regimewechsel an den Märkten möglich

Nach dem Amtsantritt von Donald Trump schauen die Märkte gebannt auf die Wall Street. Gastkommentar von Werner Kolitsch, M&G Investments

mehr ...

Berater

Testament unauffindbar? Auch die Kopie ist gültig

Die Kopie eines Testaments kann zur Bestimmung der Erbfolge ausreichen, wenn die formgerechte Errichtung des Originaltestaments bewiesen werden kann. Dies entschied das Oberlandesgericht (OLG) Köln in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Neuer Finanzchef bei Dr. Peters

Markus Koch ist mit sofortiger Wirkung in die Geschäftsführung der Dr. Peters Group berufen worden. Er wird dort künftig die Bereiche Finanzen, Controlling, Rechnungswesen, Steuern, Unternehmensplanung, Personal und IT verantworten.

mehr ...

Recht

Brexit hat Folgen für britische Fondsbranche

Auf die britischen Investmenthäuser kommen möglicherweise unruhige Zeiten zu. Der Brexit könnte dazu führen, dass Großbritannien künftig den Status eines so genannten “Drittstaates” hat. Für die britische Fondsbranche hätte dieses Szenario Folgen.

mehr ...