Anzeige
3. Juni 2011, 10:52
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

ING IM prognostiziert Dividenden-Boom

Die Dividendenankündigungen könnten in den nächsten Monaten Rekordausschüttungen für die kommenden zwei Jahre signalisieren. Das schreiben die Experten der Fondsgesellschaft ING Investment Management (ING IM) in ihrem aktuellen Marktausblick.

Dividende-f Llhorn-aussch Ttung-127x150 in ING IM prognostiziert Dividenden-Boom

Nach Einschätzung des Unternehmens sollten die Ausschüttungen sich deutlich von dem niedrigen Niveau während der Finanzkrise erholen und insgesamt um mehr als 30 Prozent zulegen.

Nicolas Simar, Leiter Equity Value Investments bei ING IM: “Während der Finanzkrise wurden Dividenden radikal gekürzt, als klamme Unternehmen Bares horteten. Mittlerweile arbeiten die Unternehmen aber wieder profitabel und halten jetzt reichlich Liquidität in ihren Bilanzen.”

Zumindest in den nächsten beiden Jahren sollten die Dividenden daher in zweistelliger Höhe steigen. Laut Simar könnten sie sogar das Gewinnwachstum überflügeln.

Der ING-Experte hat insbesondere auch Finanzunternehmen im Blick. Bereits vor der Krise von 2007 entfiel ein Drittel aller Dividenden auf diesen Sektor. Gegen Ende des ersten Quartals 2011 sei dieser Anteil im Hinblick auf die vergangenen zwölf Monate jedoch auf weniger als 25 Prozent gesunken, so Simar.

Die dividendenstärksten Sektoren sind laut ING IM Telekommunikation und Versorger. (hb)

Foto: Shutterstock

Anzeige

2 Kommentare

  1. […] 06. Jun, 2011 0 Comments Die Dividendenankündigungen könnten in den nächsten Monaten Rekordausschüttungen für die kommenden zwei Jahre signalisieren. Das schreiben die Experten der Fondsgesellschaft […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen […]

    Pingback von ING IM prognostiziert Dividenden-Boom | Mein besster Geldtipp — 6. Juni 2011 @ 07:06

  2. “Die dividendenstärksten Sektoren sind laut ING IM Telekommunikation und Versorger”

    Das stimmt absolut:

    In Deutschland sind Dt. Telekom und RWE führend!

    Bei ausländischen Aktien muss man drauf achten, das die Quellensteuer direkt im Ausland einbehalten wird.
    Um das Geld wieder zu bekommen muss man bei seiner Bank einen Antrag stellen, der Geld kostet.

    Nach meinen Berechnungen lohnt sich eine Analge in ausländiche Dividendenaktien erst ab ca. 5 TEUR.
    Bei weniger Geld sollte man in deutsche Div-Papiere investieren!

    Kommentar von Onassis — 3. Juni 2011 @ 21:19

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Bundestag beschließt Freigabe von Cannabis auf Rezept

Der Bundestag hat einstimmig die Freigabe von Cannabis als Medizin auf Rezept beschlossen. Ärzte können schwerkranken Patienten künftig Cannabis verschreiben, wenn diese etwa unter chronischen Schmerzen und Übelkeit infolge von Krebstherapien leiden. Die Krankenkassen müssen die Therapie dann bezahlen.

mehr ...

Immobilien

Patrizia kauft sechs Hotels für Immobilienfonds

Die Patrizia Immobilien AG hat sechs im Bau befindliche Hotelimmobilien in zentralen deutschen Großstadtlagen erworben. Die Hotels mit insgesamt rund 600 Zimmern entstehen aktuell in Berlin, Dortmund, Heidelberg, Krefeld, Stuttgart und Wuppertal und sind langfristig für 20 Jahre an erfahrende Hotelbetreiber vermietet.

mehr ...

Investmentfonds

Zahl der Unternehmenspleiten fällt deutlich

Die Pleitewelle des vergangenen Jahrzehnts ist abgeebbt. Dank der stabilen Binnenkonjunktur und günstiger Finanzierungen müssen deutlich weniger Unternehmen in die Insolvenz. Bei den Verbrauchern gibt es dagegen einen hartnäckigen Pleitensockel.

mehr ...

Berater

IDD: AfW kritisiert Regierungsentwurf

Der Gesetzesentwurf zur Umsetzung der europäischen Vertriebsrichtlinie (IDD) in deutsches Recht hat gestern das Bundeskabinett passiert. Nach Ansicht des AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. hat es die Regierung versäumt, wichtige Änderungen vorzunehmen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

Verfassungsklage wegen Überleitung von DDR-Renten erfolglos

Eine Verfassungsbeschwerde gegen angebliche Ungerechtigkeiten bei der Übertragung von DDR-Renten im Zuge der Wiedervereinigung ist gescheitert. Das Bundesverfassungsgericht nahm die Klage eines Betroffenen schon aus formalen Gründen nicht zur Entscheidung an, wie am Mittwoch in Karlsruhe mitgeteilt wurde (Az. 1 BvR 713/13).

mehr ...