Anzeige
Anzeige
4. Oktober 2011, 16:46
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Cash.-Marketingpreis für DWS Concept Kaldemorgen

Marketingpreis1 in Cash.-Marketingpreis für DWS Concept Kaldemorgen

Seit 2008 würdigt Cash. innovative Vermarktungskonzepte und Produkte mit dem Marketingpreis. In diesem Jahr wurde DWS Investments für Idee hinter dem Multi-Asset-Fonds “DWS Concept Kaldemorgen” geehrt.

Volatile Börsen und Kapitalmärkte lassen die private Vermögensbildung immer mehr zur Vertrauenssache werden. Diesem Trend folgt die Markteinführung für ein spektakuläres Produkt, das der Cash.-Jury im Sommer 2011 besonders aufgefallen ist. Die Frankfurter Investmentgesellschaft und Deutsche-Bank-Tochter DWS Investments hat mit dem DWS Concept Kaldemorgen erstmals einen Fonds lanciert, der den Namen des Fondsmanagers trägt. Dies ist ein absolutes Novum für eine Fondsgesellschaft mit Bankenhintergrund und zugleich ein Vertrauensbeweis für Klaus Kaldemorgen.

In seiner Laudatio hob Cash.-Vorstand Ulrich Faust hervor, dass Klaus Kaldemorgen seit mehr als 30 Jahren als Anlage-Profi erfolgreich in der Aktienfonds-Sparte der DWS wirkt. Damit tritt der DWS Concept Kaldemorgen in den Wettstreit mit Produkten aus Fondsboutiquen wie etwa den Mischfonds Carmignac Patrimoine, der von Unternehmensgründer und Investorenlegende Edouard Carmignac gemanagt wird.

Neben dem Label ist auch die Anlagestrategie des Fonds spektakulär. Klaus Kaldemorgen verfolgt einen Total-Return-Ansatz und trifft damit den Nerv der Anleger. Denn der Trend im Asset Management geht weg von der Benchmark. Kunden übertragen die Aufteilung ihres Vermögens immer mehr dem Verwalter und erwarten eine adäquate, möglichst positive Rendite. Dieser Entwicklung folgend, kann der Fonds losgelöst von etwaigen Vergleichsindizes je nach Marktlage sämtliche Assets kombinieren, welche die Kapitalmärkte offerieren. Basis des Portfolios sind Aktien, Unternehmens- und Wandelanleihen und Derivate. Darüber hinaus erhält die Risikosteuerung einen immer höheren Stellenwert und Klaus Kaldemorgen und sein Team widmen sich intensiv der Kontrolle des Risikos. So ist es Ziel des Fonds, den Anleger zu zwei Dritteln an steigenden, aber nur zu einem Drittel an fallenden Kursen zu beteiligen. Der Name DWS Concept Kaldemorgen dokumentiert die Werthaltigkeit des Fonds, in den Klaus Kaldemorgen selbst mit einem Teil seines Vermögens investiert ist.

Für dieses ausgewogene Anlagekonzept, die gelungene Markteinführung und werbliche Umsetzung hat Cash. dem DWS Concept Kaldemorgen aus dem Hause DWS Investments den Marketingpreis 2011 verliehen.

Foto: Nicola Rübenberg/Stefan Malzkorn

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Renten sollen um 1,9 (West) und 3,6 Prozent (Ost) steigen

Die Renten in Deutschland sollen Mitte des Jahres um 1,9 Prozent im Westen und 3,6 Prozent im Osten steigen. Das teilte das Bundessozialministerium am Mittwoch in Berlin mit. Damit beträgt der aktuelle Rentenwert (Ost) nun 95,7 Prozent des aktuellen Rentenwerts West. Bisher lag er bei 94,1 Prozent.

mehr ...

Immobilien

Gewerbeimmobilien: US-Notenbanker warnt vor Übertreibungen

Paul Rosengreen, Chef der Notenbank von Boston, hat davor gewarnt, dass der Markt für Gewerbeimmobilien mögliche wirtschaftliche Probleme verstärken könnte.

mehr ...

Investmentfonds

Legg Mason legt neuen High-Yield-Fonds für Instis auf

In Deutschland haben viele Anleger immer noch stark mit den negativen Realzinsen zu kämpfen. Legg Mason will von diesem Trend profitieren und bietet ein Fonds, der in hochverzinsliche Wertpapiere anlegt, für professionelle Investoren an.

mehr ...

Berater

DVAG, MLP & Co.: Mehr Frauenpower im Finanzvertrieb

In der Finanz- und Versicherungsberatung sind Frauen immer noch in der Minderheit. Und das, obwohl die Beratertätigkeit heute schon gender-neutrale Vergütungs- und Entwicklungschancen bietet.

mehr ...

Sachwertanlagen

US-Justiz ermittelt gegen Hapag-Lloyd und Møller-Maersk

Sprechen die großen Reedereien im Hinterzimmer ihre Preise ab? US-Behörden haben eine Untersuchung gegen die Branche eingeleitet. Stellung nehmen soll auch der deutsche Container-Riese Hapag Lloyd.

mehr ...

Recht

Koalition entschärft Präventionsgesetz gegen Immobilienblase

Die große Koalition reagiert auf Kritik aus den Reihen der Kredit- und Wohnungswirtschaft: Der Finanzaufsicht Bafin werden weniger Instrumente als geplant zur Verfügung stehen, um gegen eine drohende Immobilienblase vorzugehen.

mehr ...