Anzeige
Anzeige
11. Oktober 2011, 16:33
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Mikrofinanzfonds von Invest in Visions

Invest in Visions, Frankfurt, lanciert den Invest in Visions Mikrofinanzfonds (DE000A1H44T1). Dabei handelt es sich nach eigenen Angaben um den ersten Fonds dieses Typs, der in Deutschland aufgelegt wurde.

Edda-schr Der-127x150 in Mikrofinanzfonds von Invest in Visions

Edda Schröder, Invest in Visions

„Wir freuen uns sehr, die Vertriebszulassung für das erste in Deutschland aufgelegte Sondervermögen dieser Art erhalten zu haben“, sagt Edda Schröder, Geschäftsführerin von Invest in Visions. Mit der Änderung des  Investmentgesetzes von Juli 2011 ist es möglich, auch in Deutschland Mikrofinanzprodukte als Publikumsfonds aufzulegen. Bisher war dies nur in Luxemburg möglich.

Der Fonds wird von der Hamburger Hansainvest verwaltet, Concap Connective Capital, eine Tochter der Frankfurt School of Finance & Management, managt das Portfolio. Invest In Visions berät als Initiator und vertreibt den Fonds unter anderen über die Kölner Pax-Bank.

“Stabile Renditen auch in Zeiten volatiler Märkte”

Der Mikrofinanzfonds soll weltweit in erstrangige Kredite an Mikrofinanzinstitutionen investieren. Bedingung: Die Empfänger müssen sich durch hohe Rückzahlungsquoten ausgezeichnet haben. Die Rückzahlungsquoten liegen laut Mitteilung zwischen 95 und 98 Prozent. Schröder: “Die Mikrofinanzfonds erwirtschaften in der Regel eine sehr stabile Rendite.”

Die Auswahl erfolgt anhand folgender Kriterien: volkswirtschaftliche Kennziffern, qualitative Kriterien wie Korruptionsgefahr oder Armutsgrenze, Stärke des Finanzsektors inklusive Mikrofinanzsektor und schließlich die Analyse der einzelnen Finanzinstitute.

Dabei seien die Finanzkennzahlen des Instituts ebenso wichtig wie die Qualität der Unternehmensführung, so Schröder. Außerdem werden das Währungsrisiko und das Ausfallrisiko geprüft. Weiterhin wird gecheckt, inwieweit die Bank den Kerngedanken von Mikrofinanz trägt, nämlich armen Menschen Zugang zu Finanzdienstleistungen zu verschaffen.

Schröder empfiehlt Mikrofinanz vor dem Hintergrund der Finanzmarktkrise: „Aufgrund der niedrigen Korrelation zum Finanzmarkt und der breiten Streuung der Kredite eignet sich der Fonds insbesondere als Baustein zur Diversifizierung des Portfolios.”

Die Ausgabe der Fondsanteile kostet maximal drei Prozent. Für die Verwaltung zahlen Anleger jährlich 1,4 Prozent. Hinzu kommt eine Performance Fee von 20 Prozent des Mehrwerts, der vier Prozent jährlich übersteigt.  (mr)

Foto: Invest in Visions

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Universa erweitert Fondspolice

Die Universa hat ihre fondsgebundene Rürup-Rente weiter ausgebaut. Nach Angaben des Versicherers können Kunden in der Einzelfondsauswahl bis zu fünf Anlagefavoriten aus rund 50 Aktien-, Renten-, Misch-, Dach- und Geldmarktfonds wählen und diese jederzeit wieder ändern.

mehr ...

Immobilien

Beruhigung am chinesischen Immobilienmarkt

Obwohl die Immobilienpreise in den meisten chinesischen Städten weiter steigen, beruhigt sich der Markt im Vergleich zu den Vormonaten. Dies geht aus einer am Mittwoch in Peking veröffentlichten Erhebung der nationalen Statistikbehörde hervor.

mehr ...

Investmentfonds

Aktientausch: BFH-Urteil zur Steuerfreiheit bei einem Barausgleich

Erhält ein Aktionär bei einem Aktientausch einen Barausgleich für vor dem 1. Januar 2009 erworbene ausländische Aktien, die länger als ein Jahr gehalten wurden, unterliegt dieser Barausgleich nicht der Einkommensteuer. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH).

mehr ...
18.01.2017

Donald sieht rot

Berater

Dirk Kreuter startet Vertriebsoffensive

Vertriebsexperte Dirk Kreuter gastiert in diesem Jahr in acht deutschen Städten und in Wien mit dem Event “Vertriebsoffensive”. Zu den Themen zählen unter anderem Kundenakquise, Einwandbehandlung und “Die Psychologie des Überzeugens”. Cash.-Online-Leser erhalten vergünstigte Karten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia offeriert digitale Zeichnung von Immobilienfonds

Die Platzierungspartner der Patrizia GrundInvest können ab sofort das Portal eDirektzeichnung zur Erweiterung ihres Online-Angebots für Sachwerte nutzen.

mehr ...

Recht

WIKR: Konsequenzen für die Darlehensvergabe der Assekuranz

Die Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) im März 2016 bedeutet für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Auch das Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) ist von der WIKR betroffen. In ihrer aktuellen Publikation stellt die Finanzaufsicht Bafin die Änderungen dar.

mehr ...