Anzeige
Anzeige
21. Dezember 2011, 11:02
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Vollmuth wird DDV-Geschäftsführer

Christian Vollmuth (38) wird neuer Geschäftsführer des Deutschen Derivate Verbands (DDV) mit Sitz in Frankfurt. Zum 1. Januar 2012 wird der bisherige Chefsyndikus in die Geschäftsführung des Verbandes eintreten.

Vollmuth-Christian-DDV-online-127x150 in Vollmuth wird DDV-Geschäftsführer

Christian Vollmuth, DDV

Zu Vollmuths Aufgabenbereich sollen wie bisher alle juristischen Angelegenheiten und regulatorischen Fragen gehören, welche die Zertifikatebranche in Deutschland und Europa betreffen. Von der Berliner DDV-Geschäftsstelle aus soll er den Kontakt zu politischen Entscheidern in Berlin, Frankfurt und Brüssel pflegen.

Zuvor war Vollmuth Director und Senior Counsel in der Rechtsabteilung der Deutschen Bank.

„Wir freuen uns sehr darüber, dass Christian Vollmuth unsere Verbandsgeschäftsführung verstärkt. Er verfügt sowohl über langjährige Erfahrungen im Zertifikatebereich als auch über eine breite juristische Expertise und hat in den letzten beiden Jahren wesentlich dazu beigetragen, die Schlagkraft des DDV zu erhöhen“, sagt Dr. Hartmut Knüppel, geschäftsführender Vorstand des DDV.

DDV-Geschäftsführer Lars Brandau soll weiterhin in der Frankfurter Geschäftsstelle wie bisher als Geschäftsführer Kommunikation insbesondere für Themen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zuständig sein.

Der DDV ist die Branchenvertretung von 18 führenden Emittenten derivativer Wertpapiere in Deutschland: Barclays, BNP Paribas, Citigroup, Commerzbank, Deutsche Bank, DZ Bank, Goldman Sachs, HSBC Trinkaus, Hypo Vereinsbank, JP Morgan, LBBW, Macquarie, Royal Bank of Scotland, Société Générale, UBS, Vontobel, WestLB und WGZ Bank. (mr)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

GDV: Senioren ab 75 sollen zum Fahrtest

Die Versicherer fordern, dass Autofahrer ab dem 75. Lebensjahr eine verpflichtende Kontrollfahrt absolvieren, um ihre Fahrtüchtigkeit testen zu lassen. “Die Unfallforschung der Versicherer wird in diesem Jahr Standards für eine solche Testfahrt entwickeln”, erklärte Siegfried Brockmann, Chef der Unfallforschung des GDV, in der “Westfalenpost”.

mehr ...

Immobilien

Baubranche fordert Ende des Vorschriften-Dschungels

Angesichts des Wohnungsmangels in vielen deutschen Städten hat die Baubranche eine Vereinheitlichung des Vorschriften-Dschungels der 16 Bundesländer gefordert.

mehr ...

Investmentfonds

Trump könnte Märkte enttäuschen

Von Donald Trump erwarten die Investoren derzeit viel. Allerdings könnte schon bald die Enttäuschung folgen. Die Lage ist keinesfalls entspannt. Gastkommentar von Karsten Junius, Bank J. Safra Sarasin AG

mehr ...

Berater

Fondsnet baut institutionelle Kundenbetreuung aus

Der Erftstadter Maklerpool Fondsnet stärkt die Beratung und Betreuung institutioneller Kunden. Marc Blum (50) unterstützt seit 1. November 2016 als Ansprechpartner den Geschäftsbereich Fund-Servicing, der für eine Vielzahl von Dienstleistungen rund um die Betreuung und Verwaltung von Investmentfonds steht.

mehr ...

Sachwertanlagen

Marke Brenneisen Capital wird veräußert

Manfred Brenneisen, Chef der Brenneisen Capital mit Sitz in Wiesloch, veräußert den Geschäftsbereich Spezialvertrieb für Sachwertanlagen samt Markennamen. Die persönliche Kontinuität für die Geschäftspartner soll gewahrt bleiben.

mehr ...

Recht

Privathaftpflicht: “Billigkeit” kein Anspruchsgrund für Schadensersatz

Die Privathaftpflichtversicherung dient, im Gegensatz zur Pflichtversicherung, dem Schutz des Versicherten. Ein Schadensersatzanspruch besteht somit nur dann, wenn die gesamten Umstände des Falles eine Haftung des schuldlosen Schädigers aus Billigkeitsgründen geradezu erfordern.

mehr ...