Anzeige
Anzeige
20. Juni 2012, 13:36
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Apple-Aktie: iProfit im Netz

Die dritte industrielle Revolution steht bevor. Mit Technologiefonds können auch private Anleger auf die Gewinner des digitalen Wandels setzen.

Apple-Aktie
Text: Marc Radke

Sir Isaac Newton ist davon ausgegangen, dass Äpfel, die sich oben befinden, irgendwann herabstürzen müssen. Schuld ist die Anziehungskraft der Erde. Für den weltweit bekanntesten Apfel allerdings scheint dieses Naturgesetz bislang nicht zu gelten.

Mit einem Plus von 3.300 Prozent in zehn Jahren hat die Aktie des Elektronikkonzerns Apple sogar einen besonders rasanten Höhenflug hinter sich. Konkurrenzlose Geräte und lukrative Online-Angebote sorgten für den Aufstieg eines Nischenanbieters zum dominierenden Bestseller.

Nach dem Tod des legendären Unternehmensgründers Steve Jobs im Herbst des vergangenen Jahres erahnten nicht wenige Experten das Ende der Erfolgsstory. Doch mit dem ersten Quartal 2012 hat die Firma mit dem angebissenen Apfel im Logo die Analystenschar erneut verblüfft.

Apple konnte das gerade aufgestellte Rekordergebnis des Weihnachtsgeschäfts wiederholen, weil sich nun auch das Milliardenvolk der Chinesen hemmungslos auf iPhones und iPads des Herstellers stürzt.

Naheliegenderweise findet sich die Aktie der Hightech-Schmiede aus dem kalifornischen Cupertino in nahezu jedem Investmentfonds, der sein Visier auf Technologieanbieter ausrichtet.

Aber könnte der spektakuläre Höhenflug der Apple-Aktie seinen Zenit nicht doch bereits hinter sich haben?

Kein Absturz nach dem Höhenflug

„Nein, selbst wenn der Preis für die Apple-Aktie weiter steigt, ist die Bewertung nicht übertrieben“, ist zumindest John Scandalios überzeugt. Der Fondsmanager mit griechischer Abstammung residiert wie Apple im sonnigen Kalifornien und managt von dort aus den Franklin Technology Fund.

Das zurzeit rund 507 Millionen Euro schwere Portfolio hatte für einen Fonds, der zu großen Teilen in Internet-, Software- und Computerfirmen investiert, den schwerstmöglichen Start. Ausgerechnet im April 2000, unmittelbar vor dem Platzen der sogenannten Dotcom-Blase, hat die Fondsgesellschaft Franklin Templeton ihr Portfolio für Hightech-Investments aufgelegt.

Seite zwei: Heilsbringer Technologiefonds?

Weiter lesen: 1 2 3

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Universa erweitert Fondspolice

Die Universa hat ihre fondsgebundene Rürup-Rente weiter ausgebaut. Nach Angaben des Versicherers können Kunden in der Einzelfondsauswahl bis zu fünf Anlagefavoriten aus rund 50 Aktien-, Renten-, Misch-, Dach- und Geldmarktfonds wählen und diese jederzeit wieder ändern.

mehr ...

Immobilien

Beruhigung am chinesischen Immobilienmarkt

Obwohl die Immobilienpreise in den meisten chinesischen Städten weiter steigen, beruhigt sich der Markt im Vergleich zu den Vormonaten. Dies geht aus einer am Mittwoch in Peking veröffentlichten Erhebung der nationalen Statistikbehörde hervor.

mehr ...

Investmentfonds

Aktientausch: BFH-Urteil zur Steuerfreiheit bei einem Barausgleich

Erhält ein Aktionär bei einem Aktientausch einen Barausgleich für vor dem 1. Januar 2009 erworbene ausländische Aktien, die länger als ein Jahr gehalten wurden, unterliegt dieser Barausgleich nicht der Einkommensteuer. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH).

mehr ...
18.01.2017

Donald sieht rot

Berater

Dirk Kreuter startet Vertriebsoffensive

Vertriebsexperte Dirk Kreuter gastiert in diesem Jahr in acht deutschen Städten und in Wien mit dem Event “Vertriebsoffensive”. Zu den Themen zählen unter anderem Kundenakquise, Einwandbehandlung und “Die Psychologie des Überzeugens”. Cash.-Online-Leser erhalten vergünstigte Karten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia offeriert digitale Zeichnung von Immobilienfonds

Die Platzierungspartner der Patrizia GrundInvest können ab sofort das Portal eDirektzeichnung zur Erweiterung ihres Online-Angebots für Sachwerte nutzen.

mehr ...

Recht

WIKR: Konsequenzen für die Darlehensvergabe der Assekuranz

Die Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) im März 2016 bedeutet für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Auch das Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) ist von der WIKR betroffen. In ihrer aktuellen Publikation stellt die Finanzaufsicht Bafin die Änderungen dar.

mehr ...