Anzeige
Anzeige
23. März 2012, 14:54
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Carmignac: Dank an Draghi

Thank you, Xiè Xiè, Mr. Draghi! Die umfangreiche Liquidität, welche die EZB in die Märkte gepumpt hat, hat sich als ein effizientes Mittel zur Bekämpfung der Gefahr eines europäischen „Lehman‐Moments“ erwiesen.

Carmignac Ausblick

Didier Saint-Georges, Carmignac Gestion

Gastkommentar: Didier Saint-Georges, Carmignac Gestion

Für den Bankensektor ist nunmehr der größte Teil des Refinanzierungsbedarfs bis 2014 gesichert. Aber diese berühmten LTROs zeigen wenig Wirkung, wenn es um die Wirtschaftsperspektiven in Europa geht. Denn indem die Europäische Kommission und der IWF Italien, Spanien und Irland der chronischen staatlichen Misswirtschaft bezichtigen, wie sie dies zu Recht in Griechenland getan haben, verlangen sie von diesen Ländern weiterhin radikale Sparmaßnahmen.

Nun ging die Verschuldung der Länder im südlichen Europa vor Beginn der Krise jedoch tendenziell zurück und lag im Durchschnitt stets unter 75 Prozent des BIP. Spanien und Irland wiesen einen Haushaltsüberschuss auf. Italien erwirtschaftete sogar einen hohen Überschuss des Primärhaushalts. Was diese Länder brauchen, ist vor allem höhere Wettbewerbsfähigkeit, größere Flexibilität beim Faktor Arbeit sowie stärkeres Wachstum und nicht brutale Einschnitte bei ihren Staatsausgaben.

Gleichzeitig verhält sich der Bankensektor weiterhin sehr zurückhaltend. Die Sicherheitsreserven der Banken bei der Zentralbank stiegen innerhalb eines Jahres um 50 Prozent. Und der Euro ist immer noch zu teuer. Die EZB hat zwar verhindert, dass die Eurozone eines plötzlichen Todes stirbt, aber die Aussicht auf eine lange Rezession – noch verstärkt durch die selbstzerstörerische Fiskal-­Hungerkur, die sich diese gerade wieder zu Kräften kommende Region selbst verordnet hat – wurde damit nicht abgewendet.

Paradoxerweise führt die Initiative der EZB deshalb dazu, dass sich der Konjunkturhorizont vor allem in den Ländern aufhellt, wo ein deutlich kräftigeres Wachstum als in Europa erwartet wird: Die Gefahr, dass ihre günstigen Trends durch einen finanziellen Zwischenfall in der Eurozone beeinträchtigt werden, ist nunmehr gebannt. Barack Obama und Wen Jiabao, die sich beide im letzten Jahr ihrer Amtszeit befinden, können Mario Draghi dankbar sein.

Autor Didier Saint‐Georges ist Mitglied des Investmentkomitees von Carmignac Gestion, Paris.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Universa erweitert Fondspolice

Die Universa hat ihre fondsgebundene Rürup-Rente weiter ausgebaut. Nach Angaben des Versicherers können Kunden in der Einzelfondsauswahl bis zu fünf Anlagefavoriten aus rund 50 Aktien-, Renten-, Misch-, Dach- und Geldmarktfonds wählen und diese jederzeit wieder ändern.

mehr ...

Immobilien

Beruhigung am chinesischen Immobilienmarkt

Obwohl die Immobilienpreise in den meisten chinesischen Städten weiter steigen, beruhigt sich der Markt im Vergleich zu den Vormonaten. Dies geht aus einer am Mittwoch in Peking veröffentlichten Erhebung der nationalen Statistikbehörde hervor.

mehr ...

Investmentfonds

Aktientausch: BFH-Urteil zur Steuerfreiheit bei einem Barausgleich

Erhält ein Aktionär bei einem Aktientausch einen Barausgleich für vor dem 1. Januar 2009 erworbene ausländische Aktien, die länger als ein Jahr gehalten wurden, unterliegt dieser Barausgleich nicht der Einkommensteuer. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH).

mehr ...
18.01.2017

Donald sieht rot

Berater

Dirk Kreuter startet Vertriebsoffensive

Vertriebsexperte Dirk Kreuter gastiert in diesem Jahr in acht deutschen Städten und in Wien mit dem Event “Vertriebsoffensive”. Zu den Themen zählen unter anderem Kundenakquise, Einwandbehandlung und “Die Psychologie des Überzeugens”. Cash.-Online-Leser erhalten vergünstigte Karten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia offeriert digitale Zeichnung von Immobilienfonds

Die Platzierungspartner der Patrizia GrundInvest können ab sofort das Portal eDirektzeichnung zur Erweiterung ihres Online-Angebots für Sachwerte nutzen.

mehr ...

Recht

WIKR: Konsequenzen für die Darlehensvergabe der Assekuranz

Die Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) im März 2016 bedeutet für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Auch das Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) ist von der WIKR betroffen. In ihrer aktuellen Publikation stellt die Finanzaufsicht Bafin die Änderungen dar.

mehr ...