Anzeige
19. März 2012, 17:37
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Source und Pimco legen High-Yield-ETF auf

Anleihespezialist Pimco, Newport Beach, und Indexfonds-Anbieter Source, London, haben gemeinsam den Pimco Short-Term High Yield Corporate Bond Index Source ETF (IE00B7N3YW39) konzipiert.

High YieldDer neue Indexfonds bildet den Index BofA Merrill Lynch 0-5 Year US High Yield Constrained Index ab. Dieser Basiswert des ETF umfasst laut Source eine breite Palette an Emittenten und Wertpapieren.

Sascha Specketer, Head of Sales (Austria & Germany) bei Source, sagt: „Mit dem Fonds können sich Investoren nun mittels eines physisch replizierenden ETFs innerhalb des High-Yield-Segments positionieren und damit Zugang zu kurzfristigen Unternehmensanleihen mit maximaler Laufzeit von fünf Jahren erreichen.“

Konkurrenz für Aktien

Vineer Bhansali, Managing Director bei Pimco und zuständiger Portfoliomanager für das Produkt, lobt das Risiko-Rendite-Profil von Unternehmensanleihen aus dem High-Yield-Segment in den vergangenen 15 Jahren: „Historisch betrachtet weisen kurzlaufende High Yield-Unternehmensanleihen ein mit Aktien vergleichbares Renditeprofil auf. Dabei ist hervorzuheben, dass das Volatilitätsniveau und die Korrelation zum Aktienmarkt bei Anleihen mit kurzer Laufzeit deutlich niedriger waren als die Vergleichswerte bei Papieren mit längerer Laufzeit.”

Seiner Meinung nach schwanken die Anteilspreise eines High-Yield-Fonds auch weniger: “Die Renditen eines diversifizierten Portfolios aus High-Yield-Anleihen neigen langfristig zu einer niedrigeren Volatilität als ein Aktienportfolio. Grund dafür ist die in der Regel höhere Ertragskomponente bei Anleihen, die für ein gewisses Maß an Stabilität sorgt.“

Der neue Source-ETF kostet jährlich 0,55 Prozent. (mr)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Universa erweitert Fondspolice

Die Universa hat ihre fondsgebundene Rürup-Rente weiter ausgebaut. Nach Angaben des Versicherers können Kunden in der Einzelfondsauswahl bis zu fünf Anlagefavoriten aus rund 50 Aktien-, Renten-, Misch-, Dach- und Geldmarktfonds wählen und diese jederzeit wieder ändern.

mehr ...

Immobilien

Beruhigung am chinesischen Immobilienmarkt

Obwohl die Immobilienpreise in den meisten chinesischen Städten weiter steigen, beruhigt sich der Markt im Vergleich zu den Vormonaten. Dies geht aus einer am Mittwoch in Peking veröffentlichten Erhebung der nationalen Statistikbehörde hervor.

mehr ...

Investmentfonds

Aktientausch: BFH-Urteil zur Steuerfreiheit bei einem Barausgleich

Erhält ein Aktionär bei einem Aktientausch einen Barausgleich für vor dem 1. Januar 2009 erworbene ausländische Aktien, die länger als ein Jahr gehalten wurden, unterliegt dieser Barausgleich nicht der Einkommensteuer. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH).

mehr ...
18.01.2017

Donald sieht rot

Berater

Dirk Kreuter startet Vertriebsoffensive

Vertriebsexperte Dirk Kreuter gastiert in diesem Jahr in acht deutschen Städten und in Wien mit dem Event “Vertriebsoffensive”. Zu den Themen zählen unter anderem Kundenakquise, Einwandbehandlung und “Die Psychologie des Überzeugens”. Cash.-Online-Leser erhalten vergünstigte Karten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia offeriert digitale Zeichnung von Immobilienfonds

Die Platzierungspartner der Patrizia GrundInvest können ab sofort das Portal eDirektzeichnung zur Erweiterung ihres Online-Angebots für Sachwerte nutzen.

mehr ...

Recht

WIKR: Konsequenzen für die Darlehensvergabe der Assekuranz

Die Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) im März 2016 bedeutet für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Auch das Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) ist von der WIKR betroffen. In ihrer aktuellen Publikation stellt die Finanzaufsicht Bafin die Änderungen dar.

mehr ...