Anzeige
Anzeige
4. Januar 2012, 17:35
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Indien will mehr Direktinvestitionen

Der indische Subkontinent gehört zu den aussichtsreichsten Schwellenmärkten überhaupt. Nun sollen Reformen der indischen Regierung für einen weiteren ökonomischen Schub sorgen.

Indien-1-shutterstock 62948752-111x150 in Indien will mehr DirektinvestitionenInsbesondere ausländische Direktinvestitionen sollen mit den neuen Gesetzen erleichtert werden. “Entscheidend ist dabei weniger der zu erwartende Effekt auf die Direktinvestitionen selbst, sondern auf das generelle Investitionsklima und damit die Anlegerstimmung”, sagt Avinash Vazirani, Fondsmanager des Jupiter India Select bei Jupiter Asset Management.

Aktien aktuell attraktiv bewertet

Vazirani bricht eine Lanze für den indischen Aktienmarkt: “Die im Jahr 2011 gefallenen Aktienkurse (über 20 Prozent in lokaler Währung) parallel zur Abwertung der Rupie (19 Prozent Verlust gegen den US-Dollar) haben für Anleger mittlerweile sehr attraktive Einstiegsniveaus erreicht. Trotz negativer Währungseffekte sind die Gewinne indischer Unternehmen um gut zehn Prozent gestiegen. Eine weitere Schwächung der Währung wäre ebensowenig eine Katastrophe wie ein Quartal mit nur flachem oder negativem Gewinnwachstum.”

Dass indische Banken durch die vergangene Abkühlung der Wirtschaft gefährdet seien, bezweifelt Vazirani: “Dies ist aber sehr unwahrscheinlich. Die Bilanzen indischer Banken sind robust, wenn man sie mit den meisten Banken weltweit vergleicht. Unserer Ansicht nach sind indische Banken sogar die wohl interessanteste Investmentmöglichkeit.”

Binnenwirtschaft wächst nachhaltig

Überhaupt laufen die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung des Subkontinents synchron: “Die Armen in Indien werden reicher. Der weiter stark wachsende Konsum der Bevölkerung speist sich aus steigenden Gehältern, nicht aus Privatverschuldung – und ist damit nachhaltig”, so der Fondsmanager. (mr)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Universa erweitert Fondspolice

Die Universa hat ihre fondsgebundene Rürup-Rente weiter ausgebaut. Nach Angaben des Versicherers können Kunden in der Einzelfondsauswahl bis zu fünf Anlagefavoriten aus rund 50 Aktien-, Renten-, Misch-, Dach- und Geldmarktfonds wählen und diese jederzeit wieder ändern.

mehr ...

Immobilien

Beruhigung am chinesischen Immobilienmarkt

Obwohl die Immobilienpreise in den meisten chinesischen Städten weiter steigen, beruhigt sich der Markt im Vergleich zu den Vormonaten. Dies geht aus einer am Mittwoch in Peking veröffentlichten Erhebung der nationalen Statistikbehörde hervor.

mehr ...

Investmentfonds

Aktientausch: BFH-Urteil zur Steuerfreiheit bei einem Barausgleich

Erhält ein Aktionär bei einem Aktientausch einen Barausgleich für vor dem 1. Januar 2009 erworbene ausländische Aktien, die länger als ein Jahr gehalten wurden, unterliegt dieser Barausgleich nicht der Einkommensteuer. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH).

mehr ...
18.01.2017

Donald sieht rot

Berater

Dirk Kreuter startet Vertriebsoffensive

Vertriebsexperte Dirk Kreuter gastiert in diesem Jahr in acht deutschen Städten und in Wien mit dem Event “Vertriebsoffensive”. Zu den Themen zählen unter anderem Kundenakquise, Einwandbehandlung und “Die Psychologie des Überzeugens”. Cash.-Online-Leser erhalten vergünstigte Karten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia offeriert digitale Zeichnung von Immobilienfonds

Die Platzierungspartner der Patrizia GrundInvest können ab sofort das Portal eDirektzeichnung zur Erweiterung ihres Online-Angebots für Sachwerte nutzen.

mehr ...

Recht

WIKR: Konsequenzen für die Darlehensvergabe der Assekuranz

Die Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) im März 2016 bedeutet für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Auch das Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) ist von der WIKR betroffen. In ihrer aktuellen Publikation stellt die Finanzaufsicht Bafin die Änderungen dar.

mehr ...