Anzeige
Anzeige
14. August 2013, 15:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Licht und Schatten am Zuckerhut

Brasiliens Volkswirtschaft schwächelte in jüngerer Vergangenheit, doch nun scheint das Land nach Meinung von Experten die Talsohle zu durchschreiten. “Industrie- und Kapitalgüterproduktion sollten künftig wieder wachsen”, prognostiziert Angelika Millendorfer, Raiffeisen Capital Management.

BrasilienMillendorfer leitet bei der österreichischen Fondsgesellschaft das Team für Schwellenland-Aktien und kennt auch die ökonomischen Schwierigkeiten in Brasilien: “Problematisch stellt sich inzwischen aber die Lage beim privaten Konsum dar. Die hohen Preissteigerungen belasten offenkundig zunehmend die Konsumneigung.”

Notenbank erhöht die Zinsen

Die Notenbank habe Anfang Juli erwartungsgemäß den Leitzins um 0,5 Prozentpunkte auf 8,5 Prozent an, um der Inflation entgegenzuwirken, so die Expertin. Aber: “So begrüßenswert die Konsistenz in der Notenbankpolitik der letzten Monate ist, so fraglich ist, ob die Zinsanhebungen der letzten Monate angesichts der fragilen konjunkturellen Lage nicht zu viel des Guten sind. Seit der starken Abwertung des Real auf rund 2,25 zum US-Dollar hat sich die brasilianische Währung stabilisiert.”

Und weiter: “Die Notenbank versucht mittels Interventionen, den Real möglichst stabil zu halten; die Volatilität bleibt aber dennoch recht hoch. Die allgemeine Unsicherheit hinsichtlich der konjunkturellen Aussichten für die Schwellenländer sorgt weiterhin für eine hohe Risikoaversion der meisten Investoren gegenüber EM-Vermögenswerten. Wir sehen angesichts all dessen derzeit zwar wenig Potential für Kurssteigerungen bei brasilianischen Staatsanleihen; diese sind aber aufgrund ihrer hohen Verzinsung aktuell durchaus als attraktiv zu bezeichnen.”

Der Aktienmarkt Brasiliens gab im Juli abermals nach und fiel bis auf 45.000 Punkte – der niedrigste Wert seit Frühjahr 2009. Millendorfer: “Seither erholte sich der Markt zwar etwas; wir sehen trotz der inzwischen recht günstigen Bewertungen bis auf weiteres aber nur wenig Kurspotential nach oben.” (mr)

Foto: Shutterstock

 

 

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

GDV bemängelt fehlendes Bewusstsein für Cyber-Crime

Bereits jeder vierte Kleinbetrieb oder Mittelständler (28 Prozent) hat finanzielle oder materielle Schäden durch Cyber-Angriffe erlitten. Dies zeigt eine repräsentative Forsa-Umfrage im Auftrag des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV).

mehr ...

Immobilien

S&K-Gründer zu Haftstrafen verurteilt

Einer der größten Wirtschaftsstrafprozesse Deutschlands um die Frankfurter Immobilienfirma S&K geht mit einer Verurteilung der geständigen Angeklagten zu Ende. In dem Verfahren ging es um die Aufklärung eines vermeintlichen Schneeballsystems.

mehr ...

Investmentfonds

Schlumberger geht zu StarCapital

Der Vermögensverwalter StarCapital AG bekommt zum 1. April 2017 prominenten Zuwachs im Vorstand, der künftig aus fünf Personen besteht. 

mehr ...

Berater

Außergewöhnliche Belastungen: Mehr Geld vom Finanzamt

Steuerzahler können sogenannte “außergewöhnliche Belastungen” weitergehender als bisher steuerlich geltend machen. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH) in einem heute veröffentlichten Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lloyd Fonds beendet weiteren Hotelfonds mit Erfolg

Die Lloyd Fonds Gruppe aus Hamburg hat eine weitere Fonds-Hotelimmobilie inklusive der Einzelhandelsflächen an die Hotelgruppe „Motel One“ verkauft. Für das von Motel One betriebene Hotel in Leipzig wurde ein Kaufpreisfaktor von 22,2 bezogen auf die Jahresnettomiete erzielt, teilt Lloyd Fonds mit.

mehr ...

Recht

BU versus AU: Abgrenzung der Leistungsversprechen

Die Arbeitsunfähigkeitskomponente im Rahmen einer Berufsunfähigkeitspolice kann bei unbedarften Versicherungsnehmern zu Verwirrung führen, auch wenn AU und BU zwei gänzlich unterschiedliche Leistungsversprechen beinhalten.

mehr ...