Anzeige
25. Februar 2013, 08:55
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Invesco: Gemiedene Sektoren locken mit attraktiven Bewertungen

Das Aktienteam des Vermögensverwalters Invesco im britischen Henley sieht bei der sich abzeichnenden Aufhellung der gesamtwirtschaftlichen Lage gute Chancen für bislang verschmähte Segmente.

Frühindikatoren

„Angesichts der immer weiter gestiegenen Bewertungen halten wir ein Engagement in vermeintlich sicheren Anlagen wie Basiskonsumgüteraktien für zunehmend riskant, vor allem, wenn die Märkte keine ökonomischen Katastrophenszenarien mehr durchspielen, sondern sich wieder stärker auf die Einzeltitelauswahl und die Fundamentaldaten der Unternehmen konzentrieren“, meint Joel Copp-Barton, European Product Director bei Invesco.

Frühindikatoren drehen ins Positive

Die Investmentanalyse seines Teams deute auf mehrere Faktoren, die für eine Aufhellung des gesamtwirtschaftlichen Umfelds in Europa sprechen: Zum einen habe die EZB glaubwürdige Maßnahmen zur Stützung der Peripheriestaaten ergriffen, zum anderen drehten die Einkaufsmanagerindizes und Frühindikatoren wieder ins Positive.

„Das heißt nicht, dass die wirtschaftlichen Aussichten für Europa rosig sind, sondern nur, dass der gewaltige Abwärtsdruck nachlässt. Normalerweise ist das ein positives Signal für die Aktienmärkte“, so Copp-Barton. Nachdem die europäischen Frühindikatoren 2012 ihren Tiefpunkt erreicht hätten, könne sich das BIP im Jahresverlauf 2013 wieder erholen. Zugleich verbesserten sich auch die Frühindikatoren in anderen Regionen, was der europäischen Exportwirtschaft zugutekommen sollte. Tatsächlich sei bereits eine Abschwächung der negativen Margenentwicklung außerhalb des Finanzsektors zu beobachten. „Höhere Umsätze verbunden mit stabilen Löhnen und Produktionskosten sollten im weiteren Jahresverlauf für etwas mehr Rückenwind sorgen“, schreibt Copp-Barton.

Nicht mehr Sicherheit um jeden Preis

In diesem Umfeld könnten auch die Marktteilnehmer nicht mehr nur Sicherheit um jeden Preis suchen. Stattdessen könnte das Potenzial der zuletzt gemiedenen, allzu pessimistisch bewerteten Aktien und Sektoren wieder verstärkt in den Fokus der Anleger rücken. Nach Meinung der Investmentexperten des Henley European Equity Team spricht aus Bewertungssicht aktuell viel für ausgewählte Werte in folgenden Marktsegmenten: Pharma, Finanzdienstleistungen, Wachstumssektoren wie Luftfahrt & Verteidigung und unternehmensnahe Dienstleistungen sowie konjunktursensitive Marktbereiche wie die Medien- und Bauindustrie. (fm)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Bericht: Höheres Rentenniveau beseitigt Altersarmut nicht

In der Debatte um die Bekämpfung von Altersarmut hat die Rentenversicherung vor falschen Strategien gewarnt. Dies melden die Zeitungen der Funke Mediengruppe.

mehr ...

Immobilien

Positionswechsel im Vorstand von Commerz Real

Sandra Scholz (45) wird zum 1. März 2017 in den Vorstand der Commerz Real aufrücken. Die bisherige Leiterin Human Ressources und Communications wird im Vorstand neben diesem Bereich auch für Marketing und Direktvertrieb, Compliance, Recht sowie das Investoren- und Anlegermanagement verantwortlich zeichnen.

mehr ...

Investmentfonds

Regimewechsel an den Märkten möglich

Nach dem Amtsantritt von Donald Trump schauen die Märkte gebannt auf die Wall Street. Gastkommentar von Werner Kolitsch, M&G Investments

mehr ...

Berater

Testament unauffindbar? Auch die Kopie ist gültig

Die Kopie eines Testaments kann zur Bestimmung der Erbfolge ausreichen, wenn die formgerechte Errichtung des Originaltestaments bewiesen werden kann. Dies entschied das Oberlandesgericht (OLG) Köln in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Neuer Finanzchef bei Dr. Peters

Markus Koch ist mit sofortiger Wirkung in die Geschäftsführung der Dr. Peters Group berufen worden. Er wird dort künftig die Bereiche Finanzen, Controlling, Rechnungswesen, Steuern, Unternehmensplanung, Personal und IT verantworten.

mehr ...

Recht

Brexit hat Folgen für britische Fondsbranche

Auf die britischen Investmenthäuser kommen möglicherweise unruhige Zeiten zu. Der Brexit könnte dazu führen, dass Großbritannien künftig den Status eines so genannten “Drittstaates” hat. Für die britische Fondsbranche hätte dieses Szenario Folgen.

mehr ...