Anzeige
2. Oktober 2013, 09:09
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Union Investment startet Euro-Rentenfonds

Union Investment, Frankfurt, offeriert Anlegern hierzulande ab sofort den Rentenfonds “Uni Euro Anleihen” (LU0966118209). Dieser investiert vornehmlich in Euro-Anleihen, deren Emittenten können aber rund um den Globus ansässig sein.

Union InvestmentDas Anlageuniversum umfasst Staatsanleihen, Unternehmensanleihen sowie Pfandbriefe. Darüber hinaus können Union Investment zufolge Fremdwährungen, Anleihen aus den Emerging-Markets sowie Rentenpapiere mit einem High-Yield-Rating beigemischt werden.

Grundsätzlich legt Fondsmanager Rüdiger Kerth immer in Anleihen mit mittlerer Laufzeit an. Je nach Marktsituation kann Kerth davon abweichen.

Kehrt: “Rückgang der Risikoaufschläge bietet Kurschancen”

Bei Emittenten aus der Eurozone setzt Kehrt derzeit auf Länder aus der Peripherie wie Italien und Spanien. Bundesanleihen gewichtet er dagegen gering.

„Wir erwarten einen weiteren Rückgang der Risikoaufschläge zwischen Anleihen der Euro-Peripheriestaaten einerseits und Bundesanleihen andererseits. Das verspricht steigende Notierungen“, so der Fondsmanager. Die Finanzbranche ist stark im Portfolio vertreten. Der Bestand an Unternehmensanleihen sei zurzeit gleichmäßig auf Industrie- und Bankanleihen verteilt.

Schwellenländer wie Mexiko und Polen im Visier

In den vergangenen Monaten hatten die Emerging Markets mit enormen Kapitalabflüssen zu kämpfen. Auslöser war die Ankündigung der US-Notenbank, ihre Anleihekäufe zurückzufahren. Sämtliche EM-Assetklassen wurden dadurch in Mitleidenschaft gezogen. Kerth hält den Ausverkauf in einigen Ländern für übertrieben und nutzt die Kurskorrektur gezielt zum Einstieg: „Ein guter Einstiegszeitpunkt für Anleger. In Mexiko und Polen beispielsweise ist der Bewertungsabschlag fundamental nicht zu erklären. Beide Länder weisen solide Staatsfinanzen auf und sind nur in geringem Ausmaß von ausländischem Kapital abhängig. Aus diesem Grund rechnen wir hier mit einer Wertaufholung.“

Neben einem Ausgabeaufschlag von bis zu drei Prozent fällt eine Verwaltungsvergütung von 0,6 Prozent pro Jahr an, maximal können es 0,9 Prozent jährlich sein. Außerdem erhebt Union Investment eine Performance Fee von bis zu 25 Prozent der Outperformance gegenüber dem Index Merrill Lynch EMU Large Cap. (mr)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Insurtechs: Über 80 Millionen US-Dollar für deutsche Start-ups

Im Jahr 2016 haben die deutschen Insurtechs in Finanzierungsrunden mehr als 80 Millionen US-Dollar eingesammelt. Das geht aus einer Untersuchung des Münchener Fintech-Start-ups Finanzchef24 hervor. Demnach hat sich das Finanzeriungsvolumen im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt.

mehr ...

Immobilien

Baufi Secure: Neues Absicherungsprodukt für Immobiliendarlehen

Was geschieht, wenn Immobilienkäufer ihre Darlehensraten aufgrund von Krankheit oder Arbeitslosigkeit nicht mehr bedienen können? Das Produkt Baufi Secure will die Immobilienfinanzierung flexibel absichern.

mehr ...

Investmentfonds

Merck Finck sieht Rückenwind für Aktien

Kurz vor der Amtseinführung von Donald Trump sind vermehrt kritische Stimmen von der Investmentseite laut geworden. Merck Finck blickt der kommenden Handelswoche dennoch optimistisch entgegen.

mehr ...

Berater

WhoFinance und Defino bauen Kooperation aus

Wie das Bewertungsportal WhoFinance und das Defino Institut für Finanznorm mitteilen, haben sie ihre beiden Portale eng miteinander vernetzt. Dadurch sollen Finanzberater und Vermittler künftig die Qualität ihrer Beratung noch besser im Internet darstellen können.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...