Anzeige
Anzeige
7. August 2013, 11:58
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Gefahr einer Rückkehr der europäischen Schuldenproblematik”

Zachary Lauckhardt, Investmentspezialist für den Bereich US-Aktien bei der Fondsgesellschaft Robeco Boston Partners, erklärt im Gespräch mit Cash., wie Kapitalanleger gefährliche Untiefen umschiffen und dauerhaft erfolgreich auf dem amerikanischen Börsenparkett investieren können.

US-Aktien

“Wir posaunen keine Visionen heraus, sondern leisten analytische Arbeit.”

US-Aktien werden von Analysten empfohlen, die Vereinigten Staaten von Amerika gelten wieder als aussichtsreiche Industrienation. Wie beurteilen Sie den neu entflammten Enthusiasmus vieler Marktteilnehmer gegenüber US-Aktien?

Lauckhardt: In der Performance des Börsenindexes S&P 500 kommen im Vergleich zu anderen Aktienmärkten eigentlich starke Fundamentaldaten wie die Unternehmensgewinne zum Ausdruck.

Obwohl die Analysten ihre Gewinnschätzungen von Anfang des Jahres bis zum Beginn der Berichtsaison für das erste Quartal um drei bis vier Prozent nach unten revidiert haben, marschierten die Märkte weiter nach oben. Diese Diskrepanz macht einen zunehmenden Enthusiasmus deutlich.

Ein weiteres Zeichen der Euphorie ist die Ausweitung der Bewertungsrelationen. Beispielsweise fällt die Risikoprämie auf Aktien. Bis zum jetzigen Zeitpunkt ist das in Ordnung, da die Rallye auf starken Fundamentaldaten basiert. Denn seit 2009 haben sich nicht nur die Kurse, sondern auch die Unternehmensgewinne verdoppelt – bis vor kurzem gab es also in puncto Bewertung keine Verschiebung.

Wo liegen Ihrer Ansicht nach die größten Konjunkturrisiken?

Als zentrale Gefahr für risikoreichere Anlageklassen wie Aktien sehen wir neben einem anhaltenden, über die Erwartungen hinausgehenden Abschwung in China eine Rückkehr der europäischen Schuldenproblematik.

Außerdem ist die US-Notenbank dabei, ihre Pläne in Bezug auf die expansive Geldpolitik zu erläutern. Kurzfristig sorgte dies im Markt bereits für Unruhe. Doch die USA sind in einer starken Verfassung. Es gibt keine Auswüchse, die einen mit der Technologieblase oder der Finanzkrise vergleichbaren Einbruch der Ergebnisse befürchten ließen.

Ungeachtet dessen müssen die USA einige strukturelle Probleme lösen. Dazu zählen unter anderem die Verschuldung sowie Reformen in der Steuer-, Immigrations- und Bildungspolitik. Dort gibt es allerdings bereits Fortschritte.

Welche Merkmale zeichnen Ihre Investmentfonds im Vergleich zu den Wettbewerbern aus?

Sämtliche Strategien zielen auf Eigenschaften ab, die als langfristige Treiber von Alpha, also Renditen oberhalb der Markt-Performance, gelten – starke Fundamentaldaten, attraktive Bewertungen und ein positiver Geschäftsverlauf.

Seite zwei: Analytischer Vorteil bei Performance

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Universa erweitert Fondspolice

Die Universa hat ihre fondsgebundene Rürup-Rente weiter ausgebaut. Nach Angaben des Versicherers können Kunden in der Einzelfondsauswahl bis zu fünf Anlagefavoriten aus rund 50 Aktien-, Renten-, Misch-, Dach- und Geldmarktfonds wählen und diese jederzeit wieder ändern.

mehr ...

Immobilien

Beruhigung am chinesischen Immobilienmarkt

Obwohl die Immobilienpreise in den meisten chinesischen Städten weiter steigen, beruhigt sich der Markt im Vergleich zu den Vormonaten. Dies geht aus einer am Mittwoch in Peking veröffentlichten Erhebung der nationalen Statistikbehörde hervor.

mehr ...

Investmentfonds

Aktientausch: BFH-Urteil zur Steuerfreiheit bei einem Barausgleich

Erhält ein Aktionär bei einem Aktientausch einen Barausgleich für vor dem 1. Januar 2009 erworbene ausländische Aktien, die länger als ein Jahr gehalten wurden, unterliegt dieser Barausgleich nicht der Einkommensteuer. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH).

mehr ...
18.01.2017

Donald sieht rot

Berater

Dirk Kreuter startet Vertriebsoffensive

Vertriebsexperte Dirk Kreuter gastiert in diesem Jahr in acht deutschen Städten und in Wien mit dem Event “Vertriebsoffensive”. Zu den Themen zählen unter anderem Kundenakquise, Einwandbehandlung und “Die Psychologie des Überzeugens”. Cash.-Online-Leser erhalten vergünstigte Karten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia offeriert digitale Zeichnung von Immobilienfonds

Die Platzierungspartner der Patrizia GrundInvest können ab sofort das Portal eDirektzeichnung zur Erweiterung ihres Online-Angebots für Sachwerte nutzen.

mehr ...

Recht

WIKR: Konsequenzen für die Darlehensvergabe der Assekuranz

Die Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) im März 2016 bedeutet für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Auch das Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) ist von der WIKR betroffen. In ihrer aktuellen Publikation stellt die Finanzaufsicht Bafin die Änderungen dar.

mehr ...