Anzeige
17. Januar 2013, 11:12
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Wechsel an der Veritas-Spitze

Stühlerücken an der Spitze der Frankfurter Fondsgesellschaft Veritas Investment. Der bisherige Geschäftsführer Markus Kaiser wird das Unternehmen verlassen, Kerstin Behnke sich als neue Geschäftsführerin um den Ausbau des Vertriebs kümmern.

Veriats Investment

Markus Kaiser, Veritas Investment

Als Grund für die Trennung nennt das Unternehmen unterschiedliche Auffassungen über die zukünftige strategische Ausrichtung. Kaiser soll aber bis auf Weiteres zur Verfügung stehen. Auch gibt es nach Angaben der Gesellschaft Gespräche über eine Fortsetzung der Zusammenarbeit im ETF-Dachfondsbereich.

Kaiser war elf Jahre bei Veritas, stand seit 2007 der Gesellschaft als Geschäftsführer vor und verantwortete die Bereiche Fondsmanagement, Marketing und Vertrieb.

Die Leitung des Portfoliomanagements übernimmt Hauke Hess, der außerdem mit sofortiger Wirkung in die Geschäftsführung der Veritas Investment GmbH aufrückt. Der Diplom-Informatiker wird auch weiterhin der für das Portfoliomanagement zuständige Geschäftsführer der Pall Mall Investment Management GmbH, einem Schwesterunternehmen der Veritas Investment, bleiben. Die beiden Gesellschaften arbeiten bereits seit Mitte 2012 auf Projektbasis zusammen und werden ihre Zusammenarbeit insbesondere im institutionellen Geschäft und im Bereich Risikomanagement intensivieren.

Das Fondsmanagement-Team mit Christian Schuster, Christian Riemann und Marcus Russ, das mit Kaiser zusammengearbeitet hat, soll das operative Fondsmanagement fortführen.

„An unserer grundsätzlichen Ausrichtung wird sich hier nichts ändern. Die Fonds werden weiterhin nach einem systematischen, regelbasierten Investmentprozess gemanagt und im Rahmen des kontinuierlichen Verbesserungsprozesses optimiert“, erklärt Dr. Dirk Söhnholz, Geschäftsführer der Veritas Investment GmbH.

Behnke wird Geschäftsführerin für die Bereiche Vertrieb & Client Service. „Kerstin Behnke bringt langjährige Erfahrung aus Führungspositionen im Vertrieb bei namhaften Fondsgesellschaften mit in ihre neue Position. Durch den Ausbau unserer Vertriebswege wird sie maßgeblich dazu beitragen, unsere ambitionierten Wachstumsziele zu erreichen”, so Söhnholz.

Behnke kommt von der FIL Investment Services GmbH, wo sie als Geschäftsführerin den Publikumsfondsvertrieb für Fidelity International in Deutschland verantwortete. Zuvor war sie unter anderem bei Gartmore Investment Services. (mr)

Foto: Veritas Investment

 

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

GDV: Senioren ab 75 sollen zum Fahrtest

Die Versicherer fordern, dass Autofahrer ab dem 75. Lebensjahr eine verpflichtende Kontrollfahrt absolvieren, um ihre Fahrtüchtigkeit testen zu lassen. “Die Unfallforschung der Versicherer wird in diesem Jahr Standards für eine solche Testfahrt entwickeln”, erklärte Siegfried Brockmann, Chef der Unfallforschung des GDV, in der “Westfalenpost”.

mehr ...

Immobilien

Baubranche fordert Ende des Vorschriften-Dschungels

Angesichts des Wohnungsmangels in vielen deutschen Städten hat die Baubranche eine Vereinheitlichung des Vorschriften-Dschungels der 16 Bundesländer gefordert.

mehr ...

Investmentfonds

Trump könnte Märkte enttäuschen

Von Donald Trump erwarten die Investoren derzeit viel. Allerdings könnte schon bald die Enttäuschung folgen. Die Lage ist keinesfalls entspannt. Gastkommentar von Karsten Junius, Bank J. Safra Sarasin AG

mehr ...

Berater

Fondsnet baut institutionelle Kundenbetreuung aus

Der Erftstadter Maklerpool Fondsnet stärkt die Beratung und Betreuung institutioneller Kunden. Marc Blum (50) unterstützt seit 1. November 2016 als Ansprechpartner den Geschäftsbereich Fund-Servicing, der für eine Vielzahl von Dienstleistungen rund um die Betreuung und Verwaltung von Investmentfonds steht.

mehr ...

Sachwertanlagen

Marke Brenneisen Capital wird veräußert

Manfred Brenneisen, Chef der Brenneisen Capital mit Sitz in Wiesloch, veräußert den Geschäftsbereich Spezialvertrieb für Sachwertanlagen samt Markennamen. Die persönliche Kontinuität für die Geschäftspartner soll gewahrt bleiben.

mehr ...

Recht

Privathaftpflicht: “Billigkeit” kein Anspruchsgrund für Schadensersatz

Die Privathaftpflichtversicherung dient, im Gegensatz zur Pflichtversicherung, dem Schutz des Versicherten. Ein Schadensersatzanspruch besteht somit nur dann, wenn die gesamten Umstände des Falles eine Haftung des schuldlosen Schädigers aus Billigkeitsgründen geradezu erfordern.

mehr ...