Anzeige
22. Februar 2013, 11:18
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

DAB Bank baut B2B-Geschäft aus

Die DAB Bank, München, konnte ihr Geschäft mit unabhängigen Vermögensverwaltern und anderen institutionellen Kunden im Jahr 2012 steigern. Um rund 2,3 Milliarden Euro ist das verwaltete Kundenvermögen gewachsen.

Josef ZellnerDAB-254x300 in DAB Bank baut B2B-Geschäft aus

Josef Zellner, DAB

Damit stieg die verwaltete Summe auf nun 14,35 Milliarden Euro. Deutlich mehr als die Hälfte des Zuwachses geht auf Nettomittelzuflüsse zurück, sagt Dr. Josef Zellner, Vorstand der DAB Bank: “Damit sind wir in diesem Segment nach unserem Kenntnisstand die am schnellsten wachsende Bank in Deutschland und haben im vergangenen Jahr unsere Marktführerschaft weiter ausgebaut.”

Vermögensverwalter trotzen schwierigem Markt

Die DAB Bank arbeitet im B2B-Bereich derzeit mit insgesamt 1.007 Partnern zusammen. Mit der Aktivität der Kundschaft zeigt sich Zellner zufrieden: “Während die Wertpapiertransaktionen aufgrund der allgemeinen Marktsituation an den deutschen Börsen im vergangenen Jahr deutlich zurückgingen, stieg sie im Vermögensverwalterbereich der DAB Bank um über 4.000 auf 519.614. Die unabhängigen Vermögensverwalter haben sich von der europäischen Staatsschuldenkrise nicht verunsichern lassen und für ihre Kunden unbeirrt die Chancen genutzt, die ihnen die Märkte im vergangenen Jahr boten.”

Außerdem hat die Gesellschaft ihr Produkt- und Serviceangebot für unabhängige Vermögensverwalter ausgebaut: “So unterstützen wir unsere Partner noch intensiver bei der Kundenakquise. Mit dem DAB Monitor steht ihnen ein Tool zur Verfügung, mit dem sie die Depots von Interessenten analysieren und einen alternativen Portfoliovorschlag abbilden können. Auf diese Weise kann der Interessent die Performance seines Bestandsdepots immer mit der Entwicklung des Alternativportfolios vergleichen und sich so von der Expertise der Finanzprofis überzeugen lassen.”

Als einen großen Erfolg bezeichnet Zellner die erste “Financial Speed-Dating-Night”, welche die DAB Bank im vergangenen November in Düsseldorf durchführte. Ausgewählte Vermögensverwalter stellen sich in dieser Veranstaltung den Fragen von potenziellen Kunden: “Die Privatanleger sprechen jeweils fünf Minuten mit jedem der Finanzexperten und bekommen einen Eindruck davon, ob eine langfristige Zusammenarbeit in Frage kommt. Weitere solcher Veranstaltungen sind für 2013 geplant.” (mr)

Foto: DAB Bank

 

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Insurtechs: Über 80 Millionen US-Dollar für deutsche Start-ups

Im Jahr 2016 haben die deutschen Insurtechs in Finanzierungsrunden mehr als 80 Millionen US-Dollar eingesammelt. Das geht aus einer Untersuchung des Münchener Fintech-Start-ups Finanzchef24 hervor. Demnach hat sich das Finanzeriungsvolumen im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt.

mehr ...

Immobilien

Immobilienverrentung mit Nießbrauchrecht – die Knackpunkte

Das Vermögen vieler Senioren ist in Immobilieneigentum gebunden. Eine Immobilienverrentung durch ein sogenanntes Nießbrauchrecht kann den Eigentümern zu mehr finanzieller Freiheit verhelfen und bietet gleichzeitig Chancen für Investoren.

Gastbeitrag von Otto Kiebler, Haus plus Rente

mehr ...

Investmentfonds

Merck Finck sieht Rückenwind für Aktien

Kurz vor der Amtseinführung von Donald Trump sind vermehrt kritische Stimmen von der Investmentseite laut geworden. Merck Finck blickt der kommenden Handelswoche dennoch optimistisch entgegen.

mehr ...

Berater

WhoFinance und Defino bauen Kooperation aus

Wie das Bewertungsportal WhoFinance und das Defino Institut für Finanznorm mitteilen, haben sie ihre beiden Portale eng miteinander vernetzt. Dadurch sollen Finanzberater und Vermittler künftig die Qualität ihrer Beratung noch besser im Internet darstellen können.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia kauft sechs Hotels für Immobilienfonds

Die Patrizia Immobilien AG hat sechs im Bau befindliche Hotelimmobilien in zentralen deutschen Großstadtlagen erworben. Die Hotels mit insgesamt rund 600 Zimmern entstehen aktuell in Berlin, Dortmund, Heidelberg, Krefeld, Stuttgart und Wuppertal und sind langfristig für 20 Jahre an erfahrende Hotelbetreiber vermietet.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...