Anzeige
Anzeige
24. April 2013, 12:24
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Vontobel: Herausforderungen am Rentenmarkt

Die Anleiherenditen fallen derzeit historisch niedrig aus. Dass Investoren sich auf die Suche nach renditeträchtigeren Anlagen machen, hat bereits zu einem Anstieg der Duration sowie des Kreditrisikos geführt, wie Paul Nicholson von Schweizer Vermögensverwalter Vontobel meint.

Vontobel“Viele Anleger sind daher empfänglich für die sogenannte Great Rotation, also die Umschichtung von Anleihen in Aktien. Eine derartige Rotation könnte die Renditen beflügeln und infolgedessen die Anleihepreise sinken lassen. Ein weiterer Nebeneffekt niedriger Anleiherenditen besteht darin, dass Anleger bei ihrer Renditesuche immer höhere Risiken hinsichtlich Kreditqualität und Liquidität eingegangen sind, die sie zunehmend anfälliger für Kreditschocks und Konjunktureinbrüche machen”, erklärt Nicholson.

Renditen von Rententiteln auf dem Tiefpunkt

Der Fondsmanager des Vontobel Fund Absolute Return Bond geht davon aus, dass die Anleiherenditen in den vergangenen 30 Jahren so sehr gesunken sind, dass ein weiterer Rückgang kaum mehr möglich ist: “Folglich rechnen viele Anleger in den kommenden Jahren fest mit steigenden Renditen und fallenden Kursen und im Gegenzug mit einer sinkenden Anleihenachfrage. In den vergangenen fünf Jahren bestand eine starke Nachfrage nach Anleihen wegen ihres geschätzten Status als sicherer Hafen in Zeiten gestiegener Volatilität.”

Doch mit zunehmender Erholung der Weltwirtschaft und schwindenden größeren Risikofaktoren wie der europäischen Schuldenkrise und der wirtschaftlichen Unsicherheit in den USA könnten das Sicherheitsbedürfnis der Anleger nachlassen und die Lockerungsmaßnahmen der Zentralbanken auslaufen, so Nicholson. Das dürfte auch die starke Nachfrage nach Anleihen abflauen lassen. (mr)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Krankenkassen geben mehr für freiwillige Angebote aus

Die Ausgaben der gesetzlichen Krankenkassen für freiwillige Leistungen haben sich in den vergangenen vier Jahren fast verdoppelt. Das geht nach einem Bericht der “Berliner Zeitung” (Mittwoch) aus Daten des Bundesgesundheitsministeriums hervor, die die Linken-Gesundheitspolitikerin Birgit Wöllert angefordert hat.

mehr ...

Immobilien

Vorgeschobener Eigenbedarf: Mieter steht Schadensersatz zu

Ein Mieter, dem aufgrund von Eigenbedarf gekündigt wurde, klagte vor mehreren Instanzen auf Schadensersatz, da der Vermieter die Wohnung nach seinem Auszug nicht wie angekündigt nutzte. Der Bundesgerichtshof (BGH) gab dem Kläger in einem Urteil am Mittwoch Recht.

mehr ...

Investmentfonds

Münchener Rück erwartet Brexit-Schaden für UK-Wirtschaft

Der Rückversicherer Munich Re erwartet in den nächsten zwei Jahren einen deutlich spürbaren Brexit-Schaden für die britische Konjunktur.

mehr ...

Berater

Finanzierung für Selbstständige und Unternehmer

Für Selbstständige und Freiberufler ist es deutlich schwieriger, einen Kredit zu erhalten als für Angestellte. Aber es gibt nicht nur den klassischen Bankkredit. Wer bei der Kreditanfrage von seiner Hausbank eine Absage erhält, kann zu anderen Mitteln greifen. Wir zeigen auf, welche Alternativen es gibt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Offshore-Strom legt deutlich zu

Lange fehlten oft die Verkabelungen, um den aus See produzierten Strom an Land zu bringen. Doch jetzt scheinen die Offshore-Windparks ihren Beitrag zur Stromerzeugung in einem deutlich größeren Umfang zu leisten.

mehr ...

Recht

Makler oder Mehrfach-Agent? Versicherungsnehmer ist beweisbelastet

Für die Behauptung, ein Versicherungsvermittler, der die Antragsfragen aufgenommen hat, sei als Mehrfach-Agent tätig geworden, ist der Versicherungsnehmer beweisbelastet. Dies entschied das Oberlandesgericht Dresden in einem aktuellen Urteil.

mehr ...