Anzeige
Anzeige
18. Dezember 2014, 09:31
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Der Bondmarkt bietet renditeträchtige Anlagen”

Franck Dixmier, Chief Investment Officer Fixed Income Europe bei der Fondsgesellschaft Allianz Global Investors, über den Nutzen von Bondinvestments und die richtige Anlagestrategie.

Allianz

“Wir erwarten, dass das Niedrigzinsumfeld noch einige Jahre anhalten wird. Daher sollten Anleger im Rentenmarktsegment einen flexiblen und aktiven Investmentansatz verfolgen.”

Cash.: Was spricht für Rentenstrategien im Fondsmantel?

Dixmier: Anleiheinvestitionen im Fondsmantel bringen einige gewichtige Vorteile mit sich. Erstens legt man breit diversifiziert über viele verschiedene Emittenten – Länder, Unternehmen und Sektoren – an. Im Vergleich zu Direktinvestments kann dies die Verlustrisiken zum Teil erheblich reduzieren.

Zweitens profitieren Anleger von der Expertise der Asset Manager. Deren kompetente Einzeltitelauswahl schafft echten Mehrwert für die Kunden, denn die Titelselektion ist research-basiert und beruht auf einer umfassenden Analyse von Nachhaltigkeit und Werthaltigkeit der einzelnen Schuldtitel.

Drittens schließlich überprüfen professionelle Anleger wie wir permanent die Risiken. Somit können wir – falls nötig – frühzeitig und schnell agieren und die Kundenportfolien gegen Wertverluste durch Verschlechterungen von Credit-Ratings oder Zahlungsausfälle schützen.

Wie können Rentenfonds im Umfeld niedriger Zinsen noch eine vorzeigbare Rendite erzielen?

Konventionelle Anlagen wie Bankeinlagen, Staatsanleihen und Pfandbriefe sind aufgrund der niedrigen Zinsen unattraktiv geworden. Die gute Nachricht ist aber: Auch im aktuellen Rentenmarktumfeld gibt es renditeträchtige Anlagemöglichkeiten.

Dies sind etwa Staatsanleihen der Euroland-Peripherie, Unternehmens- und Hochzinsanleihen oder Schwellenländeranleihen. Naturgemäß ist mit diesen Anlagen auch ein höheres Risiko verbunden. Der Schlüssel für die Erwirtschaftung der gewünschten oder benötigten Renditen ist damit ein aktives Management.

Seite zwei: “Nachfrage nach Hochzins-Unternehmensanleihen steigt weiter”

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

DVAG mit Rekord-Umsatz

Die Unternehmensgruppe Deutsche Vermögensberatung (DVAG) meldet für das Jahr 2016 überdurchschnittlich erfolgreiche Geschäftszahlen in Bezug auf Umsatz und Jahresüberschuss.

mehr ...

Immobilien

Immobilien in Hamburg werden teurer

Immobilien- und Grundstückspreise in Hamburg sind im vergangenen Jahr kräftig gestiegen. Wie die Bausparkasse LBS am Dienstag mitteilte, müssen Käufer vor allem in Zentrumsnähe tiefer in die Tasche greifen als noch im Vorjahr.

mehr ...

Investmentfonds

Schlumberger geht zu StarCapital

Der Vermögensverwalter StarCapital AG bekommt zum 1. April 2017 prominenten Zuwachs im Vorstand, der künftig aus fünf Personen besteht. 

mehr ...

Berater

Insolvenzverwalter der Infinus-Mutter geht leer aus

Eine Ordensgemeinschaft ist nicht verpflichtet, ein von der Infinus-Mutter Future Business KGaA zurückgezahltes Nachrangdarlehen an den Insolvenzverwalter der Unternehmensgruppe auszuschütten. Dies entschied das Landgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lloyd Fonds beendet weiteren Hotelfonds mit Erfolg

Die Lloyd Fonds Gruppe aus Hamburg hat eine weitere Fonds-Hotelimmobilie inklusive der Einzelhandelsflächen an die Hotelgruppe „Motel One“ verkauft. Für das von Motel One betriebene Hotel in Leipzig wurde ein Kaufpreisfaktor von 22,2 bezogen auf die Jahresnettomiete erzielt, teilt Lloyd Fonds mit.

mehr ...

Recht

BU versus AU: Abgrenzung der Leistungsversprechen

Die Arbeitsunfähigkeitskomponente im Rahmen einer Berufsunfähigkeitspolice kann bei unbedarften Versicherungsnehmern zu Verwirrung führen, auch wenn AU und BU zwei gänzlich unterschiedliche Leistungsversprechen beinhalten.

mehr ...