Anzeige
Anzeige
14. Februar 2014, 08:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Multi Asset von Axa IM

Auch Axa Investment Managers (Axa IM) folgt dem Trend zu gemischten Portfolios und hat den Axa WF Global Income Generation (LU0960400249) aufgelegt. Die Franzosen wollen Anlegern damit hohe laufende Einkünfte und Kapitalwachstum bieten.

Axa IM

Die Portfolio-Zusammensetzung folgt einer Bottom-up-Strategie. Axa IM legt nach eigenem Bekunden besonderen Wert auf Diversifikation, dynamische Asset-Allokation und Risikobegrenzung.

Serge Pizem, Global Head of Multi-Asset Investments, sagt: “Die Bottom-up-Strategie garantiert die Qualität der Anlage. Der Fokus liegt dabei auf der finanziellen Stabilität der Emittenten und weniger auf der Beurteilung anhand von Bewertungskennzahlen. Der Fonds soll für einen regelmäßigen Ertrag sorgen, indem ein Gleichgewicht hergestellt wird zwischen Anlagen mit hohen laufenden Einkünften und wachstumsorientierten Kapitalanlagen, die als Inflationspuffer dienen. Ziel unserer Wertpapierauswahl und unseres 3D-Ansatzes ist es, langfristig Erlöse zu generieren und die Auswirkungen von Marktschwankungen auf das Portfolio zu begrenzen.“

Breit diversifizierte Mischung 

Anne Gagliardini managt den neuen Mischfonds: “Der Fonds investiert in eine breit diversifizierte Mischung verschiedener Anlageklassen. Im Anleihebereich sind das zum Beispiel globale Investmentgrade-Unternehmensanleihen, Investmentgrade-Unternehmensanleihen aus der Eurozone, globale High-Yield-Anleihen, kurz laufende globale Schwellenländeranleihen und globale inflationsindexierte Anleihen. Bei Aktien gehören globale Titel aus Schwellenländern, dem Healthcare-Sektor, dem Rohstoff-Sektor sowie Papiere mit hoher Dividendenrendite aus den Industrieländern zu den Schwerpunkten. Darüber hinaus investiert der Fonds global diversifiziert in Immobilien und andere Anlageklassen.”

Der Fonds kostet bis 5,5 Prozent Ausgabeaufschlag. Die jährliche Management Fee liegt laut Axa IM bei 1,54 Prozent. (mr)

Fonds: Shutterstock

 

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

“Schäden aus Arzt- oder Produkthaftung sind kostenintensiv”

Cash. sprach mit Roland Roider, Vorstand der Haftpflichtkasse Darmstadt, über die Sensibilisierung von kleinen und mittelständischen Unternehmen für die Notwendigkeit einer Gewerbehaftpflichtversicherung und die Erfolgsquote vor Gericht beim passiven Rechtsschutz.

mehr ...

Immobilien

Crowdinvesting: “Gutes Rendite-Risiko-Profil”

Welche Vorteile bietet Crowdinvesting gegenüber anderen Anlageformen in Immobilien? Cash. sprach mit Lasse Kammer, Geschäftsführer bei Reabiz Crowd Capital.

mehr ...

Investmentfonds

Hans-Werner Sinn: “USA soll sich an die eigene Nase fassen”

Bereits seit Wochen übt US-Präsident Donald Trump harsche Kritik am deutschen Handelsbilanzüberschuss und wirft der Bundesrepublik “Währungsmanipulation” vor. Der deutsche Ökonom Hans-Werner Sinn stellt in einem aktuellen Kommentar eine völlig andere Diagnose.

mehr ...

Berater

Fonds Finanz: “Maklern mehr Heimat bieten”

Am 28. März nahmen mehr als 4.800 Besucher an der elften Auflage der Makler- und Mehrfachagentenmesse (MMM-Messe) der Münchener Fonds Finanz teil. Der Maklerpool stellte im Rahmen der Veranstaltung die vorläufigen Geschäftszahlen für 2016 vor und startete gleich zwei neue Projekte zur Bindung von Vermittlern.

mehr ...

Sachwertanlagen

Offshore-Strom legt deutlich zu

Lange fehlten oft die Verkabelungen, um den aus See produzierten Strom an Land zu bringen. Doch jetzt scheinen die Offshore-Windparks ihren Beitrag zur Stromerzeugung in einem deutlich größeren Umfang zu leisten.

mehr ...

Recht

Makler oder Mehrfach-Agent? Versicherungsnehmer ist beweisbelastet

Für die Behauptung, ein Versicherungsvermittler, der die Antragsfragen aufgenommen hat, sei als Mehrfach-Agent tätig geworden, ist der Versicherungsnehmer beweisbelastet. Dies entschied das Oberlandesgericht Dresden in einem aktuellen Urteil.

mehr ...