Anzeige
15. Oktober 2014, 11:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Erstmal die Sicherheitsgurte angeschnallt lassen

Das Zinsumfeld spricht wieder für steigende Aktienkurse. Unklar ist jedoch, von welcher Basis dies der Fall sein wird. Eine Einschätzung von Dr. Manfred Schlumberger, Sprecher der Geschäftsführung und Leiter der klassischen und individuellen Vermögensverwaltung bei BHF Trust.

Manfred-Schlumberger-BHF-Trust in Erstmal die Sicherheitsgurte angeschnallt lassen

Manfred Schlumberger, BHF Trust

Zwei Faktoren sind für die Entwicklung an den Aktienbörsen entscheidend: Die Zinsen und die Gewinne der Unternehmen. Was die Zinsen betrifft, so muss man insbesondere im Hinblick auf Europa optimistischer denn je sein. Zinserhöhungen der EZB darf man getrost auf Jahre hinaus ausschließen.

Im Gegenteil, Mario Draghi lässt in seinem verzweifelten Versuch, die Windmühlen der Deflationsgefahr zu bekämpfen, zunächst ABS-Anleihen und Covered Bonds kaufen. Ob dies die Kreditvergabe in (Peripherie-)Europa ankurbeln kann, ist jedoch zu bezweifeln. Dass die EZB zuletzt sogar bereit ist, unbegrenzt Staatsanleihen zu kaufen (pures QE; Quantitative Easing), kann man heute weniger denn je ausschließen.

Freie Fahrt für die Aktienbörsen

Dies wird zwar kaum die Konjunktur beflügeln, aber Anleihenbesitzer noch glücklicher machen und an den Aktienbörsen ein – wenn auch vermutlich limitiertes – Kursfeuerwerk auslösen.

Wegen des schwachen weltwirtschaftlichen Wachstums außerhalb der USA und dem starken US-Dollar könnten auch die für Mitte nächsten Jahres erwarteten homöopathischen Zinserhöhungen der Fed weiter nach hinten verschoben werden: Alles in allem also von der Zinsseite freie Fahrt für die Aktienbörsen.

Seite zwei: Weltweit schwächelnde Konjunktur

Weiter lesen: 1 2 3

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Bericht: Höheres Rentenniveau beseitigt Altersarmut nicht

In der Debatte um die Bekämpfung von Altersarmut hat die Rentenversicherung vor falschen Strategien gewarnt. Dies melden die Zeitungen der Funke Mediengruppe.

mehr ...

Immobilien

Positionswechsel im Vorstand von Commerz Real

Sandra Scholz (45) wird zum 1. März 2017 in den Vorstand der Commerz Real aufrücken. Die bisherige Leiterin Human Ressources und Communications wird im Vorstand neben diesem Bereich auch für Marketing und Direktvertrieb, Compliance, Recht sowie das Investoren- und Anlegermanagement verantwortlich zeichnen.

mehr ...

Investmentfonds

Regimewechsel an den Märkten möglich

Nach dem Amtsantritt von Donald Trump schauen die Märkte gebannt auf die Wall Street. Gastkommentar von Werner Kolitsch, M&G Investments

mehr ...

Berater

Testament unauffindbar? Auch die Kopie ist gültig

Die Kopie eines Testaments kann zur Bestimmung der Erbfolge ausreichen, wenn die formgerechte Errichtung des Originaltestaments bewiesen werden kann. Dies entschied das Oberlandesgericht (OLG) Köln in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Neuer Finanzchef bei Dr. Peters

Markus Koch ist mit sofortiger Wirkung in die Geschäftsführung der Dr. Peters Group berufen worden. Er wird dort künftig die Bereiche Finanzen, Controlling, Rechnungswesen, Steuern, Unternehmensplanung, Personal und IT verantworten.

mehr ...

Recht

Brexit hat Folgen für britische Fondsbranche

Auf die britischen Investmenthäuser kommen möglicherweise unruhige Zeiten zu. Der Brexit könnte dazu führen, dass Großbritannien künftig den Status eines so genannten “Drittstaates” hat. Für die britische Fondsbranche hätte dieses Szenario Folgen.

mehr ...