Anzeige
1. April 2014, 10:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Kames Capital: US-Zinsanstieg Anfang 2015 möglich

Nach Meinung von Kames Capital könnten die Leitzinsen in den USA bereits Anfang kommenden Jahres steigen.

Federal-Reserve-750 in Kames Capital: US-Zinsanstieg Anfang 2015 möglich

US-Leitzinsanhebung in 2015?

“So deutlich wie an dieser Sitzung hatte Janet Yellen bislang noch nicht signalisiert, dass der US-Leitzins während der kommenden 12 Monate voraussichtlich angehoben wird. Die Marktreaktion auf diese Äußerung war heftig, obwohl die meisten Marktteilnehmer behauptet hatten, dass eine künftige Anhebung bereits eingepreist sei. Die Rendite fünfjähriger Bonds stieg um fast 20 Basispunkte, während die Rendite von Anleihen mit 30-jähriger Laufzeit gute fünf Basispunkte zulegte”, so David Roberts, Leiter Fixed Income bei Kames Capital und Co-Manager des Kames Strategic Global Bond Fund.

Mit einer Anhebung der US-Leitzinsen kann bereits sechs Monate nach Ende des Quantitative Easing-Programms gerechnet werden, das die Fed zwei Wochen zuvor um weitere zehn Milliarden US-Dollar monatlich zurückgefahren hat. Darüber hinaus könnten stärker als erwartete Konjunkturdaten das Tapering sogar beschleunigen, womit die quantitativen Lockerungsmaßnahmen eher auslaufen würden als von den Anlegern angenommen.

Laufzeit ist entscheidend

Länger laufende Anleihen reagieren normalerweise sehr viel weniger empfindlich auf die einzelnen Zinsveränderungen, vor allem genau dann, wenn sie angekündigt werden. Für die Festlegung des Einlagezins im kommenden Jahr macht es beispielsweise einen großen Unterschied, ob die Zinsen in sechs oder zwölf Monaten angehoben werden. Beläuft sich der Anlagehorizont eines Investments allerdings auf 30 Jahre, ist ein Zeitfenster von sechs Monaten vergleichsweise unbedeutend.

David Roberts glaubt, dass die neue Fed-Chefin Anleger aus ihrer Selbstgefälligkeit gerissen hat und nun damit konfrontiert, dass die Zinsen vor allen Dingen am kurzen Ende der Kurve steigen müssen.

“Sollten die USA in Zukunft eine Reihe von Zinsanhebungen vornehmen, dann dürften kurzlaufende Bonds weiterhin underperformen. Es mag daher merkwürdig erscheinen, dass Anleger aber nach wie vor von längeren Laufzeiten profitieren können, insbesondere mit einsetzendem Anstieg der Zinsen”, erklärt David Roberts.

Foto: Shutterstock.com

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

WIKR: Konsequenzen für die Darlehensvergabe der Assekuranz

Die Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) im März 2016 bedeutet für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Auch das Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) ist von der WIKR betroffen. In ihrer aktuellen Publikation stellt die Finanzaufsicht Bafin die Änderungen dar.

mehr ...

Immobilien

JLL: Hohe Zuwächse bei den Wohnungsmieten

Die Angebotsmieten für Wohnungen haben nach Angaben von Jones Lang LaSalle (JLL) in 2016 den höchsten Zuwachs der vergangenen Jahre verbucht. Der größte Anstieg wurde in Berlin registriert.

mehr ...

Investmentfonds

Source lanciert neuen Rohstoff-Fonds

Ein neues Rohstoff-Investment bereichert die Produktpalette der britischen Fondsgesellschaft Source, Anbieter von börsengehandelten Produkten.

mehr ...

Berater

Efonds führt Online-Zeichnung von Sachwertanlagen ein

Die Efonds Group aus München bietet einen neuen digitalen Service an. Privatanleger können Beteiligungen an Sachwertefonds ab sofort online zeichnen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Marke Brenneisen Capital wird veräußert

Manfred Brenneisen, Chef der Brenneisen Capital mit Sitz in Wiesloch, veräußert den Geschäftsbereich Spezialvertrieb für Sachwertanlagen samt Markennamen. Die persönliche Kontinuität für die Geschäftspartner soll gewahrt bleiben.

mehr ...

Recht

Onlinepolicenvermittlung: Gestaltung der rechtssicheren Maklerwebsite

Bei der Onlinevermittlung von Versicherungsverträgen gilt es einiges zu beachten. Rechtsanwalt Stephan Michaelis von der Kanzlei Michaelis hat die wichtigsten Punkte zusammengestellt und bietet Maklern einen Überblick über Pflichten und Risiken.

mehr ...