Anzeige
11. Februar 2014, 08:20
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Laufzeitfonds: In Etappen zum Ziel

Attraktive Renditen, regelmäßige Erträge und das Ganze möglichst stabil und mit überschaubarem Anlagehorizont – diese Wünsche sind vielen Marktteilnehmern vertraut. Das gilt auch für konservative Anleger, die eine höchstmögliche Rendite suchen – immerhin will die Inflation verdient werden.

Laufzeitfonds

Die Fondsgesellschaft Allianz Global Investors setzt auf Laufzeitfonds.

Auf der Suche nach einer passenden Anlagelösung steht jedem Anleger grundsätzlich ein breites Spektrum von Anlageklassen für die finanzielle Planung zur Verfügung. Aktien, als in der Regel wachstumsfreudigstes Instrument, scheiden aufgrund ihrer mindestens ebenso großen Schwankungsfreude für konservative Anleger in der Regel aus.

Deutsche Staatsanleihen, auf der anderen Seite des Risiko-/Ertragsspektrums, haben heutzutage an Attraktivität verloren. Gibt es einen Mittelweg, der zum Ziel führen kann? Eine durchaus attraktive Wahl können Anleihen-Laufzeitfonds darstellen. Durch ihre Ausgestaltungsmöglichkeiten können sie insbesondere für konservative Anleger interessant sein.

Durchdachte Mischung

Möchte man Risiken bei der Anlage reduzieren, ist Streuung auf mehrere, sorgfältig ausgewählte Titel der erste Schritt. Dass das nicht langweilig sein muss, zeigen mögliche Stellschrauben, die man bei entsprechender Kenntnis der Anleihenmärkte gezielt für sich nutzen kann.

So können neben der Nutzung von Bonitätsaspekten oder Laufzeitbändern Staats- oder Unternehmensanleihen hoher Bonität eine wichtige Rolle für die stabilisierende Basis eines Anleihen-Portfolios spielen.

Hochzinsanleihen beimischen

Im aktuellen Zinsumfeld wird ein rein aus qualitativ hochwertigen Anleihen bestehendes Portfolio für attraktive Erträge allerdings nicht ausreichen. Deshalb machen ergänzende Renditechancen Sinn. So besteht innerhalb des Anleihensegments zum Beispiel die Möglichkeit, Hochzinsanleihen beizumischen.

Letztere können aktuell eine attraktive Ergänzung zu einem grundsätzlich soliden Portfolio darstellen. Das Wissen darum allein erleichtert einem Privatanleger in der Regel die Entscheidung aber noch nicht, denn die Anzahl der möglichen Titel ist enorm und die Unterschiede sind groß.

Eine sorgfältige Analyse ist unerlässlich, um die Unternehmen soweit einschätzen zu können, dass mögliche Bonitätsverbesserungen, aber auch Verschlechterungen frühzeitig erkannt und genutzt werden können.

Schritt für Schritt in die Zukunft

Als wesentliches Merkmal bieten Laufzeitfonds Anlegern einen klaren Planungshorizont. Darüber hinaus wird, in einer idealtypischen Laufzeitfonds-Familie, jedes Jahr ein Fonds fällig und gleichzeitig ein neuer Laufzeitfonds aufgelegt.

Dadurch haben Anleger und Berater die Möglichkeit, rollierend anzulegen. Also sofort nach Fälligkeit oder parallel zu einem bestehenden Investment in ein Anschlussprodukt zu investieren – mit den dann attraktivsten Renditechancen. So bleibt der Anleger flexibel und verbaut sich keine Chancen.

Seite zwei: Kursverluste werden minimiert

Weiter lesen: 1 2 3

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Insurtechs: Über 80 Millionen US-Dollar für deutsche Start-ups

Im Jahr 2016 haben die deutschen Insurtechs in Finanzierungsrunden mehr als 80 Millionen US-Dollar eingesammelt. Das geht aus einer Untersuchung des Münchener Fintech-Start-ups Finanzchef24 hervor. Demnach hat sich das Finanzeriungsvolumen im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt.

mehr ...

Immobilien

Baufi Secure: Neues Absicherungsprodukt für Immobiliendarlehen

Was geschieht, wenn Immobilienkäufer ihre Darlehensraten aufgrund von Krankheit oder Arbeitslosigkeit nicht mehr bedienen können? Das Produkt Baufi Secure will die Immobilienfinanzierung flexibel absichern.

mehr ...

Investmentfonds

Merck Finck sieht Rückenwind für Aktien

Kurz vor der Amtseinführung von Donald Trump sind vermehrt kritische Stimmen von der Investmentseite laut geworden. Merck Finck blickt der kommenden Handelswoche dennoch optimistisch entgegen.

mehr ...

Berater

WhoFinance und Defino bauen Kooperation aus

Wie das Bewertungsportal WhoFinance und das Defino Institut für Finanznorm mitteilen, haben sie ihre beiden Portale eng miteinander vernetzt. Dadurch sollen Finanzberater und Vermittler künftig die Qualität ihrer Beratung noch besser im Internet darstellen können.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...