Anzeige
Anzeige
19. Dezember 2014, 17:08
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Südwestbank: Gute Aussichten für Jahresendrallye

Die Ampeln für eine Jahresendrallye stehen nach Meinung der Experten der Südwestbank nunmehr auf grün.

B Rsen-H Nde in Südwestbank: Gute Aussichten für Jahresendrallye

Börsen könnten bis Jahresende weiter anziehen.

Die letzte Fed-Sitzung, in der die Präsidentin Yellen ankündigte, die Zinsen vorerst nicht zu erhöhen, habe den Weg für eine Jahresendrallye an den Börsen bereitet. Die Märkte nahmen die Aussagen positiv auf und antworteten mit Kurssprüngen.

Kurschancen für US-Aktien

“Die Märkte in den USA haben bis Jahresende weiter Aufwärtspotenzial, was in neuen Allzeithochs und einem krönenden Ende eines erfolgreichen Jahres 2014 resultieren könnte”, schätzt Manfred Mühlheim, Bereichsleiter Asset Management bei der Südwestbank.

Euro dürfte weiter abwerten

Die europäische Gemeinschaftswährung notiert am Freitag bei 1,228 US-Dollar. Der Euro hat gegenüber dem Dollar seit Anfang Mai rund zwölf Prozent an Wert verloren. In einem Langzeitausblick auf das Jahresende 2015 sehen die Experten der Südwestbank den Euro bei 1,15 US-Dollar und halten somit einer weitere Abwertung der Gemeinschaftswährung für wahrscheinlich.

Wettbewerbsfähigkeit von Peripherieländern gestützt

“Dies spielt besonders den europäischen Peripherieländern in die Karten, aber auch Schwergewichten wie zum Beispiel Frankreich, da die Wettbewerbsfähigkeit nochmals Unterstützung für die Exportseite erhält”, sagt Mühlheim.

Goldpreis tendiert seitwärts

Der Goldpreis hat sich auf Wochensicht nicht signifikant verändert und pendelt um die 1.200 US-Dollar-Marke. In nächster Zeit sehen die Analysten der Privatbank Gold aufgrund fehlender Impulse in einer Seitwärtsbewegung.

Ölpreisverfall vorerst gestoppt

Die Talfahrt der Ölpreise konnte am Donnerstag seit längerer Zeit erstmals gestoppt werden. Jedoch war die positive Stimmung nicht von langer Dauer. Nach kurzer Verteuerung der Ölpreise büßten die beiden Ölmarken WTI und Brent ihre Gewinne wieder ein. Wann der Preisverfall endgültig sein Tief erreicht hat, bleibt weiter den Marktkräften und Interessenlagen der Exportländer überlassen.

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Kunden offen für Digitalisierung – Berater bleibt wichtig

Die deutschen Versicherungskunden erkennen in der Digitalisierung der Versicherungsbranche deutliche Vorteile für sich. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie “Kundenmonitor Assekuranz” des Marktforschungs- und Beratungsinstituts YouGov, die zum dritten Mal seit 2013 mit dem Schwerpunktthema “Digitalisierung” durchgeführt wurde.

mehr ...

Immobilien

Beruhigung am chinesischen Immobilienmarkt

Obwohl die Immobilienpreise in den meisten chinesischen Städten weiter steigen, beruhigt sich der Markt im Vergleich zu den Vormonaten. Dies geht aus einer am Mittwoch in Peking veröffentlichten Erhebung der nationalen Statistikbehörde hervor.

mehr ...

Investmentfonds

Haftungsrisiken treiben deutsche Stiftungen um

Eine aktuelle Umfrage des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen untersucht, wie Stiftungen mit den Haftungsrisiken umgehen. Ein Thema, das aufgrund des anhaltenden Niedrigzins-Dilemmas an Bedeutung gewinnt.

mehr ...
18.01.2017

Donald sieht rot

Berater

Dirk Kreuter startet Vertriebsoffensive

Vertriebsexperte Dirk Kreuter gastiert in diesem Jahr in acht deutschen Städten und in Wien mit dem Event “Vertriebsoffensive”. Zu den Themen zählen unter anderem Kundenakquise, Einwandbehandlung und “Die Psychologie des Überzeugens”. Cash.-Online-Leser erhalten vergünstigte Karten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia offeriert digitale Zeichnung von Immobilienfonds

Die Platzierungspartner der Patrizia GrundInvest können ab sofort das Portal eDirektzeichnung zur Erweiterung ihres Online-Angebots für Sachwerte nutzen.

mehr ...

Recht

WIKR: Konsequenzen für die Darlehensvergabe der Assekuranz

Die Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) im März 2016 bedeutet für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Auch das Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) ist von der WIKR betroffen. In ihrer aktuellen Publikation stellt die Finanzaufsicht Bafin die Änderungen dar.

mehr ...