Anzeige
26. August 2014, 11:54
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

UBS bringt Zertifikate auf Hedgefondsmanager

UBS will Anleger durch durch zwei Index-Zertifikate indirekt von der Expertise führender Hedgefondsmanager profitieren lassen.

Kapraun-UBS in UBS bringt Zertifikate auf Hedgefondsmanager

Steffen Kapraun, UBS: “Die Zertifikate bieten das Beste aus beiden Welten.”

Der Solactive Guru Total Return Index macht sich die Tatsache zunutze, dass institutionelle Investoren, die mindestens 100 Millionen US-Dollar am US-Aktienmarkt angelegt haben, gegenüber der US-Börsenaufsicht SEC vierteljährlich offenlegen müssen, welche Positionen sie halten.

Vierteljährliche Indexüberprüfung

Die Strategien der führenden Hedgefonds werden dadurch für die Öffentlichkeit transparent – insbesondere bei denjenigen Beteiligungsgesellschaften, die einen Buy-and-Hold-Ansatz verfolgen, also Aktien kaufen und längerfristig im Portfolio halten. Der Solactive Guru Index nutzt diese Veröffentlichungspflicht: Einmal im Quartal wird die Indexzusammensetzung überprüft. Dabei wird von jedem ausgewählten Hedgefonds die jeweils am stärksten gewichtete Aktie in den Index aufgenommen. Im Guru Index selbst sind dabei alle Aktien gleich gewichtet.

“Die UBS Open End Index-Zertifikate auf den Solactive Guru Index bieten Anlegern damit das Beste aus beiden Welten”, erläutert Steffen Kapraun, Zertifikateexperte bei UBS. “Einerseits können Privatanleger damit auf Aktien setzen, von denen führende Hedgefonds-Manager besonders überzeugt sind. Andererseits ist durch die Gleichgewichtung der Titel im Index zu jeder Zeit eine hohe Risikostreuung gewährleistet.”

Moderate Kostenstruktur

Während Hedgefonds von Anlegern häufig eine jährliche Managementgebühr von zwei Prozent und zusätzlich eine performanceabhängige Gebühr von bis zu 20 Prozent der jährlichen Wertentwicklung verlangen, fällt bei den Zertifikaten eine pauschale Gebühr von 1,2 Prozent p. a. an. Dies gilt sowohl für das in Euro emittierte Index-Zertifikat (UBS1GU) als auch für das in US-Dollar handelbare Zertifikat (UBS2GU).

Beide Produkte bilden die Entwicklung des in US-Dollar berechneten Solactive Guru Total Return Index nach Abzug der Managementgebühr eins zu eins ab. Bei dem auf Euro lautenden Index-Zertifikat erfolgt keine Währungsabsicherung. Aktuell enthält der Index 58 Aktien, die von einer Gruppe ausgewählter Beteiligungsgesellschaften gehalten werden. Der Großteil der im Index enthaltenen Unternehmen stammt aus den USA.

Foto: UBS

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Insurtechs: Über 80 Millionen US-Dollar für deutsche Start-ups

Im Jahr 2016 haben die deutschen Insurtechs in Finanzierungsrunden mehr als 80 Millionen US-Dollar eingesammelt. Das geht aus einer Untersuchung des Münchener Fintech-Start-ups Finanzchef24 hervor. Demnach hat sich das Finanzeriungsvolumen im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt.

mehr ...

Immobilien

Baufi Secure: Neues Absicherungsprodukt für Immobiliendarlehen

Was geschieht, wenn Immobilienkäufer ihre Darlehensraten aufgrund von Krankheit oder Arbeitslosigkeit nicht mehr bedienen können? Das Produkt Baufi Secure will die Immobilienfinanzierung flexibel absichern.

mehr ...

Investmentfonds

Merck Finck sieht Rückenwind für Aktien

Kurz vor der Amtseinführung von Donald Trump sind vermehrt kritische Stimmen von der Investmentseite laut geworden. Merck Finck blickt der kommenden Handelswoche dennoch optimistisch entgegen.

mehr ...

Berater

WhoFinance und Defino bauen Kooperation aus

Wie das Bewertungsportal WhoFinance und das Defino Institut für Finanznorm mitteilen, haben sie ihre beiden Portale eng miteinander vernetzt. Dadurch sollen Finanzberater und Vermittler künftig die Qualität ihrer Beratung noch besser im Internet darstellen können.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...