Anzeige
Anzeige
2. Januar 2015, 11:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Allianz GI setzt auf Anleihen aus Emerging Markets

Mit dem Allianz Emerging Markets Bond Extra 2020 legt Allianz Global Investors (Allianz GI) den zweiten Laufzeitfonds für Schwellenländeranleihen auf.

Greg Saichin750 in Allianz GI setzt auf Anleihen aus Emerging Markets

Greg Saichin managt den neuen Schwellenländerfonds von Allianz GI.

 

Der Fonds plant eine jährliche Ausschüttung in Höhe von voraussichtlich 3,80 Euro und hat eine feste Laufzeit bis Ende November 2020. Die Zeichnungsphase für den Fonds beginnt am 5. Januar, rund drei Wochen vor dessen Auflegung am 27. Januar 2015.

Renditevorteile durch künftige Weltmarktführer

Immer mehr Unternehmen aus den Schwellenländern entwickelten sich zu Weltmarktführern. Die von ihnen emittierten Anleihen böten jedoch gegenüber vergleichbaren Unternehmen aus den Industrieländern bei gleichem Rating weiterhin deutliche Renditevorteile.

60 Prozent Anleihen mit Investment-Grade

Greg Saichin, Chefanlagestratege für Schwellenländeranleihen bei Allianz GI, und sein Team nutzen langjährige Erfahrung und Kontakte vor Ort, um ein ausgewogenes Unternehmensanleihen-Portfolio mit Ausrichtung auf das Laufzeitende des Fonds im Jahr 2020 zusammenzustellen. Der Schwerpunkt liegt mit etwa 60 Prozent auf Anleihen mit Investmentgrade-Rating, Hochzinsanleihen dienen als zusätzlicher Ertragsbringer und machen etwa 40 Prozent des Portfolios aus.

Staatsanleihen können bei Bedarf beigemischt werden. Investiert wird hauptsächlich in US-Dollar denominierte Anleihen. Das daraus resultierende Wechselkursrisiko wird für Euro-Anleger jedoch in der Euro-Anteilscheinklasse abgesichert.

“Attraktive Anlageform im Niedrigzinsumfeld”

Mathias Müller, Leiter Privatkundengeschäft Deutschland bei Allianz GI, sieht den neuen Fonds als attraktive Anlageform im aktuellen Niedrigzinsumfeld: “Der Allianz Emerging Markets Bond Extra 2020 bietet eine attraktive Renditechance, regelmäßige Ausschüttungen und ein hohes Maß an Planbarkeit bei gleichzeitig begrenztem Marktrisiko. Laufzeitfonds eignen sich besonders gut für Anleger, die mittelfristig Geld anlegen wollen und eine Rendite über aktuellen Termingeldangeboten erwarten.”

2,1 Milliarden Euro in Renten-Laufzeitfonds

Derzeit verwaltet Allianz GI nach eigenen Angaben ein Volumen von rund 2,1 Milliarden Euro für private Kunden in Renten-Laufzeitfonds. Greg Saichin sagt: “Solange man von der Bonität eines Zielinvestments überzeugt ist, sollte man kurze Phasen hoher Volatilität positiv sehen, da sie Kaufmöglichkeiten eröffnen. Um diese zu identifizieren, analysieren wir top-down die Länderrisiken und auf Einzeltitelebene das Geschäftsmodell, die Kapitalstruktur sowie die rechtliche Ausgestaltung der Anleihen. Bei Portfolien mit festem Laufzeitende steht die Fähigkeit des Emittenten, den Nennwert zurückzuzahlen, im Mittelpunkt unserer Strategie.”

Das achtköpfige Team von Saichin verwalte derzeit in sechs Fonds ein Vermögen von rund 1,8 Milliarden US-Dollar in Schwellenländeranleihen für private wie institutionelle Kunden.

Foto: Allianz GI

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Universa erweitert Fondspolice

Die Universa hat ihre fondsgebundene Rürup-Rente weiter ausgebaut. Nach Angaben des Versicherers können Kunden in der Einzelfondsauswahl bis zu fünf Anlagefavoriten aus rund 50 Aktien-, Renten-, Misch-, Dach- und Geldmarktfonds wählen und diese jederzeit wieder ändern.

mehr ...

Immobilien

Beruhigung am chinesischen Immobilienmarkt

Obwohl die Immobilienpreise in den meisten chinesischen Städten weiter steigen, beruhigt sich der Markt im Vergleich zu den Vormonaten. Dies geht aus einer am Mittwoch in Peking veröffentlichten Erhebung der nationalen Statistikbehörde hervor.

mehr ...

Investmentfonds

Aktientausch: BFH-Urteil zur Steuerfreiheit bei einem Barausgleich

Erhält ein Aktionär bei einem Aktientausch einen Barausgleich für vor dem 1. Januar 2009 erworbene ausländische Aktien, die länger als ein Jahr gehalten wurden, unterliegt dieser Barausgleich nicht der Einkommensteuer. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH).

mehr ...
18.01.2017

Donald sieht rot

Berater

Dirk Kreuter startet Vertriebsoffensive

Vertriebsexperte Dirk Kreuter gastiert in diesem Jahr in acht deutschen Städten und in Wien mit dem Event “Vertriebsoffensive”. Zu den Themen zählen unter anderem Kundenakquise, Einwandbehandlung und “Die Psychologie des Überzeugens”. Cash.-Online-Leser erhalten vergünstigte Karten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia offeriert digitale Zeichnung von Immobilienfonds

Die Platzierungspartner der Patrizia GrundInvest können ab sofort das Portal eDirektzeichnung zur Erweiterung ihres Online-Angebots für Sachwerte nutzen.

mehr ...

Recht

WIKR: Konsequenzen für die Darlehensvergabe der Assekuranz

Die Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) im März 2016 bedeutet für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Auch das Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) ist von der WIKR betroffen. In ihrer aktuellen Publikation stellt die Finanzaufsicht Bafin die Änderungen dar.

mehr ...