Anzeige
Anzeige
15. Januar 2015, 11:50
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Avesco-Fonds investiert in nachhaltige Mittelständler

Die in Berlin ansässige Avesco Financial Services hat mit dem Avesco Sustainable Hidden Champions Equity (DE000A12BKF6) einen nachhaltigen Aktienfonds aufgelegt, der in börsennotierte kleine und mittelgroße Unternehmen in Deutschland, Östereich und der Schweiz investiert.

Avesco

Industrielle Mittelständler gehören zum Anlageuniversum des neuen Avesco-Fonds.

Das Fondsmanagement will nur Unternehmen auswählen, die über ein hinreichendes Nachhaltigkeitsrating verfügen und in ihrer Nische als Weltmarktführer gelten. Die Gewichtung der Titel soll überwiegend systematisch erfolgen, unter Berücksichtigung der Parameter Volatilität und Börsenumsatz.

“Bis zu zehn Prozent des Fondsvermögens stehen für Kapitalerhöhungen und Börsengänge zur Verfügung. So stellen wir sicher, dass wirklich nachhaltige Geschäftsmodelle und Innovationen finanziert werden und frühzeitig in Unternehmen mit großem Wertsteigerungspotenzial investiert wird“, sagt Oliver N. Hagedorn, CEO und Sprecher des Vorstandes der Avesco Financial Services.

Nachhaltigkeit der Unternehmen laufend geprüft

Und weiter: „Die Nachhaltigkeit der ausgewählten Titel wird fortlaufend überwacht. Neben der üblichen Berichterstattung erhalten Investoren einen vollständigen Überblick zum Portfolio und die Ratingreporte zur Nachhaltigkeit der Zielunternehmen.” Verschlechtere sich das Rating eines Unternehmens, werde die Position verkauft und durch ein anderes Unternehmen ersetzt, so Hagedorn.

Der Fonds soll auch “unter den Gesichtspunkten Gremiensicherheit und Risikomanagement für Stiftungen, institutionelle Investoren und Family Offices eine geeignete Anlage für die wirkungsorientierte Geldanlage bieten“, so Hagedorn.

Hansainvest als Service-KVG

Aufgelegt wurde der Fonds gemeinsam mit der Hansainvest. Die Hamburger Gesellschaft übernimmt als externe Service-KVG auch alle administrativen Tätigkeiten rund um den Avesco Sustainable Hidden Champions Equity. Als Verwahrstelle des Fonds ist mit der Donner & Reuschel Aktiengesellschaft eine renommierte deutsche Privatbank beauftragt worden.

Der Fonds richtet sich an professionelle Investoren. Bis zum Ende der Seed-Phase am 31. März beträgt die Verwaltungsgebühr 0,85 Prozent jährlich, danach 0,95 Prozent. (mr)

Foto: Shutterstock

 

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

GDV: Eiopa sollte IDD-Entwurf überarbeiten

Der Umsetzungsvorschlag der europäischen Aufsichtsbehörde Eiopa zur europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) würde nach Ansicht des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) auf ein faktisches Provisionsverbot hinauslaufen. Der Verband fordert daher eine Überarbeitung.

mehr ...

Immobilien

Wunschbüro der Zukunft überraschend konservativ

Wie stellen sich die Generationen X und Y das Büro der Zukunft vor? Unter dem Titel „Office of the future?“ untersuchten Savills und die Unternehmensberatung Consulting cum laude die Vorstellungen vom Büro der Zukunft.

mehr ...

Investmentfonds

Europäischer Aktienmarkt unterschätzt heimische Konjunktur

Bei vielen Investoren hat die europäische Konjunktur derzeit einen schlechten Ruf. Allerdings ist die Ausgangssitution für einige Experten positiver als angemommen.

mehr ...

Berater

Presse: Commerzbank steht vor massiven Stellenstreichungen

Die Commerzbank steht Presseberichten zufolge vor einem drastischen Stellenabbau. Der seit Mai amtierende Vorstandschef Martin Zielke wolle mindestens 5000 der derzeit konzernweit rund 50.000 Jobs streichen, schrieb das “Wall Street Journal” auf seiner Internetseite unter Berufung auf mit den Planungen vertraute Personen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Inhaberwechsel bei Autark Capital Care

Lars Schmidt (44) hat am 1. September die Autark Capital Care GmbH zu 100 Prozent übernommen und ist neuer Geschäftsführer. Er löst damit Wolfgang Laufer ab, der das Unternehmen im November 2015 gegründet hatte.

mehr ...

Recht

Massenkündigungen von Bausparverträgen: Nicht nur juristisches Problem

Die niedrigen Zinsen veranlassen viele Bausparkassen zur Kündigung von Bausparverträgen. Die Kündigungswelle wirft nicht nur juristische Fragen auf, sondern hat auch wirtschaftliche Konsequenzen.

mehr ...