Anzeige
29. Januar 2015, 10:02
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Blackrock bringt ETF-Portfoliolösungen nach Deutschland

Blackrock erwartet, dass das Anlagevolumen von ETF-Portfoliolösungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz wachsen wird und insbesondere unabhängige Finanzberater die Angebote zukünftig stärker nutzen.

ETF-Vermoegensverwaltung in Blackrock bringt ETF-Portfoliolösungen nach Deutschland

In den USA sei das verwaltete Vermögen in ETFs als Teil solcher Portfoliolösungen auf heute geschätzt knapp 100 Milliarden Euro gestiegen, seit der ETF-Anbieter dort 2008 das iShares Connect Programm gestartet hat. iShares legt das kostenlose Programm daher nun auch im deutschsprachigen Raum auf. Ziel von iShares Connect ist es, Vermögensverwalter, die ETF-Portfoliolösungen anbieten, und unabhängige Finanzberater zusammenzubringen.

Support in Marketing und Vertrieb

Teilnehmende Vermögensverwalter profitierten mit iShares Connect von der geplanten Unterstützung in Vermarktung und Vertrieb. Bereits 30 Vermögensverwalter haben sich laut Blackrock dem iShares Connect Programm in Deutschland und der Schweiz angeschlossen. ETFs haben in solchen Portfoliolösungen derzeit ein Volumen von 3,5 Milliarden Euro.

Unabhängige Finanzberater erhielten über iShares Connect einen besseren Überblick über die angebotenen ETF-Portfoliolösungen, deren Zusammensetzung, Kosten und Performance. Damit könnten sie noch passgenauer auf die Bedürfnisse ihrer Kunden eingehen und ihnen kostengünstige Anlagealternativen bieten.

“Transparent und breit diversifiziert”

“ETFs sind wichtige Bausteine für überzeugende Anlagelösungen. Denn mit ihnen lässt sich transparent, breit diversifiziert und zu günstigen Kosten in eine Vielzahl von Märkten und Anlageklassen investieren. Von diesen Vorteilen können viel größere Anlegergruppen profitieren als bislang ETFs nutzen. Mit iShares Connect helfen wir Vermögensverwaltern und unabhängigen Finanzberatern gezielt, sich die Produkteigenschaften von ETFs für überzeugende Anlagelösungen zu Nutze zu machen”, erklärt Peter Scharl, Leiter Vertrieb für iShares in Deutschland, Österreich und Osteuropa.

Lösungen für Honorar- und Provisionsberatung

Die ETF-Portfoliolösungen unterstützten in der Finanzberatung honorarbasierte ebenso wie provisionsorientierte Geschäftsmodelle, da auch eine Finanzierung über Provisionen der Dachfonds-Lösungen möglich sei.

Foto: Shutterstock

Anzeige

1 Kommentar

  1. “Erst kürzlich hat eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft bewiesen, dass die Mietpreisbremse große Auswirkungen haben wird.”
    Eine Studie die für die Zukunft was beweist. Interessant.

    Kommentar von Lü. Genase — 29. Januar 2015 @ 20:28

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Bericht: Höheres Rentenniveau beseitigt Altersarmut nicht

In der Debatte um die Bekämpfung von Altersarmut hat die Rentenversicherung vor falschen Strategien gewarnt. Dies melden die Zeitungen der Funke Mediengruppe.

mehr ...

Immobilien

Premiumimmobilien: Die Top sechs Metropolen

Die Nachfrage nach Premiumimmobilien reißt nicht ab. Das zeigt eine Marktanalyse von Dahler & Company, die Umsatz- und Verkaufszahlen von Eigentumswohnungen sowie Ein- und Zweifamilienhäusern mit einem Kaufpreis ab 750.000 Euro an sechs deutschen Top-Standorten untersucht hat.

mehr ...

Investmentfonds

Regimewechsel an den Märkten möglich

Nach dem Amtsantritt von Donald Trump schauen die Märkte gebannt auf die Wall Street. Gastkommentar von Werner Kolitsch, M&G Investments

mehr ...

Berater

Testament unauffindbar? Auch die Kopie ist gültig

Die Kopie eines Testaments kann zur Bestimmung der Erbfolge ausreichen, wenn die formgerechte Errichtung des Originaltestaments bewiesen werden kann. Dies entschied das Oberlandesgericht (OLG) Köln in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Finance platziert 175 Millionen Euro Eigenkapital in 2016

Im Geschäftsjahr 2016 hat die Deutsche Finance Group aus München insgesamt 175 Millionen Euro Eigenkapital platziert. Davon entfielen 55 Millionen Euro auf zwei Alternative Investmentfonds (AIF) aus dem Privatkundengeschäft.

mehr ...

Recht

Brexit hat Folgen für britische Fondsbranche

Auf die britischen Investmenthäuser kommen möglicherweise unruhige Zeiten zu. Der Brexit könnte dazu führen, dass Großbritannien künftig den Status eines so genannten “Drittstaates” hat. Für die britische Fondsbranche hätte dieses Szenario Folgen.

mehr ...