Anzeige
3. Juli 2015, 07:55
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Danske Invest forciert Geschäft in Deutschland

Danske Invest baut den Vertrieb im Deutschlandgeschäft weiter aus. Dazu hat der zum Danske Bank-Konzern gehörende Investmentfondsspezialist ein neues Büro nahe der Frankfurter Messe im Tower 185 eröffnet.

Schneeberger-Danske in Danske Invest forciert Geschäft in Deutschland

Andreas Schneeberger leitet das neue Office von Danske Invest in Frankfurt.

Bereits im Mai verpflichtete Danske Invest Andreas Schneeberger (47) als Director Business Development für das deutsche Geschäft. Mit dem neuen Office in der Bankenmetropole wollen die Dänen deutschen Vertriebspartnern und Anlegern einen verbesserten Service vor Ort bieten. Das neue Team verantwortet zudem den weiteren Ausbau des Fondsvertriebs mit Bankpartnern und Finanzdienstleistern in Deutschland. Über 40 Publikumsfonds und 20 Fonds für institutionelle Investoren von Dankse Invest sind in Deutschland zum Vertrieb zugelassen.

25 Jahre Investmenterfahrung

Andreas Schneeberger verfügt über rund 25 Jahre Erfahrung in der Finanzindustrie. Seine Karriere begann der ausgebildete Bankkaufmann bei der Deka Bank, wo er zehn Jahre lang als Dachfondmanager tätig war. Weitere Stationen waren unter anderem Société Générale Asset Management, Invesco Asset Management sowie Aquila Capital, jeweils in leitenden Vertriebspositionen für das Deutschlandgeschäft.

“Etablierter Finanzexperte”

Stig Brammer Jensen, Leiter des europäischen Vertriebspartnergeschäfts freut sich über den Neuzugang: “Mit Andreas Schneeberger haben wir einen etablierten Finanzexperten gewonnen, der mit der deutschen Banken- und Finanzdienstleistungsbranche sehr gut vernetzt ist.” (fm)

Foto: Danske Invest

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

Die Bayerische: Rückgang der laufenden Verzinsung

Die Bayerische hat die Überschussbeteiligung für 2017 bekannt gegeben. Die laufende Verzinsung der Lebensversicherungs-Tochter Neue Bayerische Beamten Lebensversicherung beträgt demnach 3,05 Prozent (2016: 3,3 Prozent).

mehr ...

Immobilien

Logistikimmobilien: Die Top Ten Standorte

Seit Jahren verzeichnet der europäische Logistikmarkt steigende Umsatzzahlen. Catella hat im Rahmen des Market Trackers die Gründe für das Wachstum und die stärksten Regionen untersucht sowie die Top Ten der Standorte für Logistikimmobilien gelistet.

mehr ...

Investmentfonds

Deka: Chance auf Rendite in vielen Marktphasen

Die Deka hat einen neuen globalen Mischfonds für mittel- bis langfristig orientierte und vor allem konservative Anleger aufgelegt.

mehr ...

Berater

“Nachfolgeplanung ist fester Bestandteil unserer Roadmap”

Maklerpools bieten ihren Partnern bei vielen strategischen Themen Hilfestellung. Der Illertissener Maklerverbund Fondskonzept unterstützt sie unter anderem bei der Nachfolgeplanung. Vorstand Hans-Jürgen Bretzke hat mit Cash.Online über das Projekt gesprochen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Chef von Hamburg Süd: Verkauf war “nicht zwingend notwendig”

Der Verkauf der Reederei Hamburg Süd an den dänischen Maersk-Konzern ist nach Angaben des Reederei-Chefs Ottmar Gast “nicht zwingend notwendig gewesen”.

mehr ...

Recht

Erstes Urteil im S&K-Prozess

Das Landgericht Frankfurt hat den Hamburger Unternehmer Hauke B. in Zusammenhang mit dem Skandal um das Frankfurter Immobilienunternehmen S&K zu einer Haftstrafe von fünf Jahren und drei Monaten verurteilt.

mehr ...