Anzeige
20. Januar 2015, 09:41
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

F&C verstärkt Schwellenland-Bond-Team

F&C Investments hat sein Team für Schuldtitel aus den Schwellenländern ausgebaut. Julio Obeso und Nicholas Sauer sind neu im Emerging-Markets-Debt-Team des britischen Asset Managers.

 

F&C

F&C Investments setzt auf Schwellenland-Anleihen.

 

Obeso kommt als Senior-Analyst zu F&C Investments, während Sauer, seit 2011 Mitarbeiter bei F&C, vom Büro in Amsterdam nach London wechselt, um das dortige Emerging-Markets-Debt-Team als Produktspezialist zu unterstützen. Das Team umfasst damit acht Personen.

EM-Debt-Geschäft soll wachsen

Vor seinem Einstieg bei F&C Investments war Obeso für H2O Asset Management mit Sitz in London tätig. Er begann seine Karriere 1999 bei Charles Schwab & Co. im Team für die Region Lateinamerika und Karibik. 2005 wechselte er zu MacKay Shields LLC, einem Tochterunternehmen von New York Life Investment Management.

Sauer war bislang Kundenbetreuer für institutionelle Kunden, darunter Versicherungsunternehmen und Pensionsfonds in den Niederlanden.

Obeso wird sich um Staats- und Unternehmensanleihen in Lateinamerika und EMEA kümmern, während Sauer das Wachstum im Bereich der Emerging-Markets-Debt-Vermögenswerte über die globale Vertriebsplattform der Bank of Montreal vorantreiben wird. Beide berichten direkt an Jonathan Mann, Leiter des Bereichs Emerging Markets Debt bei F&C.

Diliana Deltcheva, die bislang die EMEA-Staaten abgedeckt hat, wird das Team Ende Februar verlassen, um sich anderen Aufgaben zu widmen. F&C sucht nach eigenen Angaben bereits einen Nachfolger.

“Wir freuen uns sehr, mit Julio Obeso und Nicholas Sauer zwei Neuzugänge mit großer Expertise für das Emerging-Markets-Debts-Team gewonnen zu haben. Obeso ist ein sehr fähiger Analyst für Schwellenländer-Schuldtitel und kann auf ein Jahrzehnt Markterfahrung zurückblicken. Er dürfte unmittelbar zu unserer Investmentperformance beitragen. Die Fähigkeiten von Nicholas Sauer im Umgang mit Kunden werden ebenfalls entscheidenden Anteil am anhaltenden Erfolg des Teams haben“, sagt Team-Chef Mann. (mr)

Foto: Shutterstock

 

 

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Bericht: Höheres Rentenniveau beseitigt Altersarmut nicht

In der Debatte um die Bekämpfung von Altersarmut hat die Rentenversicherung vor falschen Strategien gewarnt. Dies melden die Zeitungen der Funke Mediengruppe.

mehr ...

Immobilien

Positionswechsel im Vorstand von Commerz Real

Sandra Scholz (45) wird zum 1. März 2017 in den Vorstand der Commerz Real aufrücken. Die bisherige Leiterin Human Ressources und Communications wird im Vorstand neben diesem Bereich auch für Marketing und Direktvertrieb, Compliance, Recht sowie das Investoren- und Anlegermanagement verantwortlich zeichnen.

mehr ...

Investmentfonds

Regimewechsel an den Märkten möglich

Nach dem Amtsantritt von Donald Trump schauen die Märkte gebannt auf die Wall Street. Gastkommentar von Werner Kolitsch, M&G Investments

mehr ...

Berater

Testament unauffindbar? Auch die Kopie ist gültig

Die Kopie eines Testaments kann zur Bestimmung der Erbfolge ausreichen, wenn die formgerechte Errichtung des Originaltestaments bewiesen werden kann. Dies entschied das Oberlandesgericht (OLG) Köln in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Neuer Finanzchef bei Dr. Peters

Markus Koch ist mit sofortiger Wirkung in die Geschäftsführung der Dr. Peters Group berufen worden. Er wird dort künftig die Bereiche Finanzen, Controlling, Rechnungswesen, Steuern, Unternehmensplanung, Personal und IT verantworten.

mehr ...

Recht

Brexit hat Folgen für britische Fondsbranche

Auf die britischen Investmenthäuser kommen möglicherweise unruhige Zeiten zu. Der Brexit könnte dazu führen, dass Großbritannien künftig den Status eines so genannten “Drittstaates” hat. Für die britische Fondsbranche hätte dieses Szenario Folgen.

mehr ...