Anzeige
2. Dezember 2015, 10:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fidecum mit personellem und Fonds-Zuwachs

Mit dem Avant-Garde Stock Fund wird Fidecum im neuen Jahr 2016 einen weiteren bewährten Fonds anbieten. Fondsmanager Anko Beldsnijder wechselt zum 1. Januar 2016 mit seinem Produkt von der MainFirst Bank zu Fidecum.

Anko-Beldsnijder MFB6810-Kopie in Fidecum mit personellem und Fonds-Zuwachs

Anko Beldsnijder wechselt mit eigenem Fonds zu Fidecum

Dort wird der Niederländer, der seinen langjährigen Co-Manager Richard Burkhardt mitbringt, wieder mit Hans-Peter Schupp zusammenarbeiten. Durch den Übergang auf die Fidecum wird die Kontinuität gewahrt. Der Fonds mit dem erfolgreichen Quality Growth-Ansatz wird auch künftig unverändert, stilkonsistent und mit derselben ISIN-Nummer von der Fidecum angeboten.

Seit elf Jahren am Ruder des Avant-Garde Fonds

Beldsnijder managt den Avant-Garde Fonds seit mehr als elf Jahren. Er und Schupp kennen sich schon aus ihrer gemeinsamen Zeit bei MainFirst, wo Schupp das Asset Management aufgebaut und bis zu seinem Ausscheiden mit Beldsnijder zusammen gearbeitet hatte. Für Hans-Peter Schupp, Vorstand und Portfolio-Manager des Fidecum Contrarian Value Euroland Fonds, bedeutet die Hinzunahme des avant-garde Stock Fund eine qualitativ sinnvolle Erweiterung der Fidecum-Angebotspalette: “Ich freue mich darauf, die gute und konstruktive Zusammenarbeit mit Anko Beldsnijder jetzt bei Fidecum fortzusetzen. Sein Know-how im Bereich europäischer Quality Growth-Aktien ermöglicht es uns, unseren Investoren künftig ein weiteres erstklassiges Produkt zur Diversifizierung Ihrer Portfolien anzubieten.”

Auch Beldsnijder freut sich auf seinen Wechsel zu Fidecum: “Ich schätze dort das erfahrene Team, die kurzen Entscheidungswege und die hohe Flexibilität und Professionalität. Dieses dynamische Umfeld ermöglicht es mir, mich weiter zu 100 Prozent auf das Portfolio-Management zu konzentrieren. Die unterschiedlichen Investmentstile von Hans-Peter Schupp und von mir ergänzen sich hervorragend.”

Beldsnijder seit 23 Jahren im Aktiengeschäft

Beldsnijder ist Diplom-Volkswirt und seit 23 Jahren im professionellen Aktiengeschäft tätig. Nach Abschluss seines Studiums begann er seine Karriere 1992 als Portfolio-Manager bei Credit Suisse, Zürich. Nach seinem Wechsel zu ABN Amro in Amsterdam war er dort für europäische Aktien zuständig und leitete zusätzlich das European Small Cap Team. Als Portfolio-Manager war er außerdem für den ABN Amro German Equity Fund und den ABN Amro Europe Fund sowie verschiedene institutionelle Aktienmandate verantwortlich.

2004 startete er bei MainFirst Asset Management in Frankfurt, wo er mehr als elf Jahre lang als Lead Manager für den Quality Growth-Investmentstil verantwortlich war, seit 2008 auf Partnerebene. Die Fidecum AG ist eine inhabergeführte Asset-Management-Boutique, die seit mehr als acht Jahren professionellen Investoren Publikumsfonds und Spezialmandate als Bausteine für die Asset-Allokation anbietet. (fm)

Foto: Cash.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Bundestag beschließt Freigabe von Cannabis auf Rezept

Der Bundestag hat einstimmig die Freigabe von Cannabis als Medizin auf Rezept beschlossen. Ärzte können schwerkranken Patienten künftig Cannabis verschreiben, wenn diese etwa unter chronischen Schmerzen und Übelkeit infolge von Krebstherapien leiden. Die Krankenkassen müssen die Therapie dann bezahlen.

mehr ...

Immobilien

Patrizia kauft sechs Hotels für Immobilienfonds

Die Patrizia Immobilien AG hat sechs im Bau befindliche Hotelimmobilien in zentralen deutschen Großstadtlagen erworben. Die Hotels mit insgesamt rund 600 Zimmern entstehen aktuell in Berlin, Dortmund, Heidelberg, Krefeld, Stuttgart und Wuppertal und sind langfristig für 20 Jahre an erfahrende Hotelbetreiber vermietet.

mehr ...

Investmentfonds

Zahl der Unternehmenspleiten fällt deutlich

Die Pleitewelle des vergangenen Jahrzehnts ist abgeebbt. Dank der stabilen Binnenkonjunktur und günstiger Finanzierungen müssen deutlich weniger Unternehmen in die Insolvenz. Bei den Verbrauchern gibt es dagegen einen hartnäckigen Pleitensockel.

mehr ...

Berater

IDD: AfW kritisiert Regierungsentwurf

Der Gesetzesentwurf zur Umsetzung der europäischen Vertriebsrichtlinie (IDD) in deutsches Recht hat gestern das Bundeskabinett passiert. Nach Ansicht des AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. hat es die Regierung versäumt, wichtige Änderungen vorzunehmen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

Verfassungsklage wegen Überleitung von DDR-Renten erfolglos

Eine Verfassungsbeschwerde gegen angebliche Ungerechtigkeiten bei der Übertragung von DDR-Renten im Zuge der Wiedervereinigung ist gescheitert. Das Bundesverfassungsgericht nahm die Klage eines Betroffenen schon aus formalen Gründen nicht zur Entscheidung an, wie am Mittwoch in Karlsruhe mitgeteilt wurde (Az. 1 BvR 713/13).

mehr ...