2. Dezember 2015, 10:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fidecum mit personellem und Fonds-Zuwachs

Mit dem Avant-Garde Stock Fund wird Fidecum im neuen Jahr 2016 einen weiteren bewährten Fonds anbieten. Fondsmanager Anko Beldsnijder wechselt zum 1. Januar 2016 mit seinem Produkt von der MainFirst Bank zu Fidecum.

Anko-Beldsnijder MFB6810-Kopie in Fidecum mit personellem und Fonds-Zuwachs

Anko Beldsnijder wechselt mit eigenem Fonds zu Fidecum

Dort wird der Niederländer, der seinen langjährigen Co-Manager Richard Burkhardt mitbringt, wieder mit Hans-Peter Schupp zusammenarbeiten. Durch den Übergang auf die Fidecum wird die Kontinuität gewahrt. Der Fonds mit dem erfolgreichen Quality Growth-Ansatz wird auch künftig unverändert, stilkonsistent und mit derselben ISIN-Nummer von der Fidecum angeboten.

Seit elf Jahren am Ruder des Avant-Garde Fonds

Beldsnijder managt den Avant-Garde Fonds seit mehr als elf Jahren. Er und Schupp kennen sich schon aus ihrer gemeinsamen Zeit bei MainFirst, wo Schupp das Asset Management aufgebaut und bis zu seinem Ausscheiden mit Beldsnijder zusammen gearbeitet hatte. Für Hans-Peter Schupp, Vorstand und Portfolio-Manager des Fidecum Contrarian Value Euroland Fonds, bedeutet die Hinzunahme des avant-garde Stock Fund eine qualitativ sinnvolle Erweiterung der Fidecum-Angebotspalette: “Ich freue mich darauf, die gute und konstruktive Zusammenarbeit mit Anko Beldsnijder jetzt bei Fidecum fortzusetzen. Sein Know-how im Bereich europäischer Quality Growth-Aktien ermöglicht es uns, unseren Investoren künftig ein weiteres erstklassiges Produkt zur Diversifizierung Ihrer Portfolien anzubieten.”

Auch Beldsnijder freut sich auf seinen Wechsel zu Fidecum: “Ich schätze dort das erfahrene Team, die kurzen Entscheidungswege und die hohe Flexibilität und Professionalität. Dieses dynamische Umfeld ermöglicht es mir, mich weiter zu 100 Prozent auf das Portfolio-Management zu konzentrieren. Die unterschiedlichen Investmentstile von Hans-Peter Schupp und von mir ergänzen sich hervorragend.”

Beldsnijder seit 23 Jahren im Aktiengeschäft

Beldsnijder ist Diplom-Volkswirt und seit 23 Jahren im professionellen Aktiengeschäft tätig. Nach Abschluss seines Studiums begann er seine Karriere 1992 als Portfolio-Manager bei Credit Suisse, Zürich. Nach seinem Wechsel zu ABN Amro in Amsterdam war er dort für europäische Aktien zuständig und leitete zusätzlich das European Small Cap Team. Als Portfolio-Manager war er außerdem für den ABN Amro German Equity Fund und den ABN Amro Europe Fund sowie verschiedene institutionelle Aktienmandate verantwortlich.

2004 startete er bei MainFirst Asset Management in Frankfurt, wo er mehr als elf Jahre lang als Lead Manager für den Quality Growth-Investmentstil verantwortlich war, seit 2008 auf Partnerebene. Die Fidecum AG ist eine inhabergeführte Asset-Management-Boutique, die seit mehr als acht Jahren professionellen Investoren Publikumsfonds und Spezialmandate als Bausteine für die Asset-Allokation anbietet. (fm)

Foto: Cash.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Ab dem 16. Februar am Handel.

 

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien

Versicherungen

Karneval: HDI will für Unfallrisiken sensibilisieren

60 Prozent der Deutschen halten privaten Unfallschutz für wichtig, aber nur 24 Prozent haben tatsächlich eine Police abgeschlossen. Dies ergab eine repräsentative YouGov-Umfrage im Auftrag der HDI. Speziell für Karnevalisten bietet der Versicherer aktuell eine digitale Kurzzeitversicherung an, den sogenannten “Tolle-Tage-Schutz”. 

mehr ...

Immobilien

JLL: Hamburgs Büromarkt mit größtem Performance-Sprung

Der Victor Prime Office von Jones Lang LaSalle (JLL), der die Büro-Teilmärkte in Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt und München analysiert, verzeichnete im vierten Quartal 2016 den stärksten Zuwachs in einem Quartal seit Aufzeichnung des Index Ende 2003.

mehr ...

Investmentfonds

Nebenwerte erhöhen die Rendite im Depot

In den vergangenen Jahren konnten Nebenwerte die großen Aktienindizes deutlich outperformen. Auch in der Zukunt dürfte diese Asset-Klasse attraktiv sein. Gastkommentar von Charles Anniss, Union Bancaire Privée

mehr ...

Berater

Stornogefährdete Verträge: Das sollten Vertreter wissen

Der Versicherungsvertreter behält seinen Provisionsanspruch, wenn der Versicherer seiner Pflicht zur Nachbearbeitung stornogefährdeter Verträge nicht ordnungsgemäß nachkommt. Dies ist einer der Leitsätze zu Provisionszahlungsansprüchen des Oberlandesgerichts Düsseldorf.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin-Konsultation: „AIF-Geschäftsführung ist nicht qualifiziert“

Die BaFin hat die Frist für Stellungnahmen zu ihrem jüngsten Schreiben um zwei Wochen verlängert. Der Korrekturbedarf ist offenbar groß. Doch frühere Aussagen der Behörde lassen ahnen, wo ihre Grenzen liegen. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

VDVM: Bafin schießt übers Ziel hinaus

Der Verband Deutscher Versicherungsmakler (VDVM) kritisiert die Ausführungen der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) zum BGH-Urteil zur Schadenregulierung. Der Verband will sich gegen eine “so pauschale und undifferenzierte Beschränkung des Berufsbildes des Versicherungsmaklers” wehren.

mehr ...