Anzeige
30. Oktober 2015, 16:31
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Finanzprofis erwarten steigende Aktienkurse im November

Seit dem Start der monatlichen Befragung zum Profi-Börsentrend im Jahr 2011 durch die DAB Bank waren die unabhängigen Vermögensverwalter noch nie so positiv gestimmt wie aktuell, was die Perspektiven an den Börsen betrifft.

Aktien-Anleger-Brokerage-Index in Finanzprofis erwarten steigende Aktienkurse im November

Börsen-Ampeln stehen nach Meinung der Vermögensverwalter auf Grün.

Der Indexwert steigt von 21,8 Punkten im Vormonat auf den Rekordwert von 57,0 Punkten: 68 Prozent der Befragten erwarten im November steigende Börsenkurse, während nur acht Prozent von fallenden und 23 Prozent von gleich bleibenden Märkten ausgehen. Und für 54 Prozent der Vermögensverwalter sind deutsche Aktien derzeit unterbewertet. Weitere 46 Prozent halten sie für fair bewertet und niemand für überbewertet.

Politische Krisen kein Hemmnis für gute Aktienmärkte

Auch die aktuellen politischen Krisen ändern für Ernst Heemann, Geschäftsführer der Heemann Vermögensverwaltung GmbH aus Gronau, nichts an den guten Aussichten für die Aktienmärkte: “Nach wie vor sind die geopolitischen Probleme ungelöst. Dabei verweisen wir exemplarisch auf den vorderen Orient und die Flüchtlingsprobleme: Syrien, Libyen, Irak, Afghanistan oder den IS. Andererseits ist die Wirtschaft in den USA und auch in großen Teilen Europas sehr robust. Die durch die Notenbanken zur Verfügung gestellte überschäumende Liquidität, die niedrigen Energiepreise und das für die Volkswirtschaften günstige Zinsniveau stärken die Kapitalmärkte. Deshalb sind wir momentan auf der Käuferseite und investieren in Unternehmen mit perfektem Geschäftsmodell, guten Zahlen und vor allen Dingen mit herausragenden Geschäftsleitungen.”

Für den Profi-Börsentrend befragt die DAB Bank jeden Monat rund 20 unabhängige Vermögensverwalter, die am Depot-Contest teilnehmen, nach ihrer aktuellen Einschätzung der Aktienmärkte. Der Indexwert des Profi-Börsentrends kann zwischen plus 100 und minus 100 Punkten liegen. (fm)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Ab dem 17. November im Handel!

Special 4/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Regulierung – betriebliche Altersversorgung – Unfallversicherung – Privathaftpflicht – Gewerbehaftpflichtpolicen

Ab dem 25. Oktober im Handel!

Versicherungen

W&W: Führungswechsel im Januar

Der bereits angekündigte Wechsel an der Spitze der Wüstenrot & Württembergische AG (W&W) findet zum Jahreswechsel statt. Dr. Alexander Erdland (65), der den Vorsorgekonzern seit 2006 führte, hat in der heutigen Aufsichtsratssitzung sein Amt als Vorstandsvorsitzender mit Wirkung zum 31. Dezember niedergelegt.

mehr ...

Immobilien

Neuer COO bei Union Investment Real Estate

Jörn Stobbe wird mit Wirkung zum 1. Februar 2017 Mitglied der Geschäftsführung der Union Investment Real Estate GmbH und übernimmt dort die Aufgaben des Chief Operating Officers.

mehr ...

Investmentfonds

BNY Mellon ist für 2017 skeptisch

Aktuell geben viele Asset Manager ihre Einschätzungen für das Jahr 2017 ab. Neben vielen positiven Stimmen ist BNY Mellon aber skeptisch gestimmt.

mehr ...

Berater

Banking-Fintech N26 kündigt Expansion an

Die Berliner Online-Bank N26 beschleunigt die Expansion im europäischen Ausland. Mit dem Start in neun neuen Ländern würden nun insgesamt 17 Märkte bedient, teilte das Start-up am Dienstag auf der Internet-Konferenz “TechCrunch Disrupt” in London mit.

mehr ...

Sachwertanlagen

Paribus startet ersten Immobilien-Publikums-AIF

Die Paribus-Gruppe aus Hamburg hat ein Bürogebäude in Berlin-Charlottenburg für ihren ersten geschlossenen Immobilien-Publikumsfonds nach KAGB erworben. Der Vertrieb des alternativen Investmentfonds (AIF) wurde bereits gestartet.

mehr ...

Recht

BGH-Urteil: Ab welchem Zeitpunkt gilt ein Beamter als berufsunfähig?

Wird ein Beamter wegen Dienstunfähigkeit “mit Ablauf” eines Monats in den Ruhestand versetzt, dann tritt der Versicherungsfall am letzten Tag dieses Monats ein. Damit ist der Versicherer leistungspflichtig, auch wenn die Versicherungsdauer am selben Tag endet.

mehr ...