Anzeige
Anzeige
10. September 2015, 09:10
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fondsbank FFB mit neuen Online-Services

Die Fondsbank FFB erweitert ihre mobilen Online-Services um drei neue Angebote für Finanzberater und ihre Kunden.

Peter-nonner in Fondsbank FFB mit neuen Online-Services

Peter Nonner, FFB

Ab sofort können Neukunden sich per Video legitimieren, Aufträge elektronisch unterschreiben und per WhatsApp schicken. Zudem ist die FFB Anfang des Monats mit einem eigenen Angebot auf Youtube und Twitter gestartet. Peter Nonner, Geschäftsführer der FFB: “Wir verstehen uns als Lösungsanbieter für die Finanzberatung und wollen unsere Abläufe so pragmatisch wie möglich gestalten, um den Beratern so viel Arbeits- und Administrationsaufwand wie möglich abzunehmen. Dabei geht es heute vor allem um Lösungen für einen besseren Kundenservice in der zunehmend mobilen Onlinewelt und die Nutzung der modernen Kommunikationswege. Unser Ziel ist es, alle Schritte von der Depoteröffnung bis zum einzelnen Orderauftrag online und mobil anbieten zu können. So können wir unseren Beitrag dazu leisten, dass Berater in der Lage sind, sich voll und ganz auf ihre Kernaufgabe zu konzentrieren – die Kundenbetreuung.”

Die neuen Services im Detail:

Elektronische Unterschrift: Die FFB hat die rechtlichen und technischen Voraussetzungen geschaffen, damit Berater Aufträge von Kunden elektronisch unterschreiben lassen können. Damit können sie es sich sparen, Formulare wie Depoteröffnung und Orderauftrag auszudrucken und umständlich per Post oder Fax weiterzuleiten. Der Kunde kann die Dokumente auf dem Bildschirm prüfen und auf einem Smartphone oder Tablet unterschreiben. Das verringert den Aufwand für Berater und Kunden, und sie vermeiden den mehrtägigen Postlauf.

Aufträge per WhatsApp: Zudem ermöglicht es die FFB Finanzberatern und ihren Kunden ab sofort, Aufträge auch als Foto per WhatsApp zu schicken und nicht nur per Fax oder als Anhang einer E-Mail.

Video-Legitimation: Ab sofort können sich neue Kunden außerdem per Video-Legitimation identifizieren. In weniger als fünf Minuten können sie damit ihre Identität sicher, gesetzeskonform und komfortabel verifizieren lassen. Alles was Kunden dazu benötigen sind Internetzugang, Webcam und ein Ausweisdokument. Die Video-Legitimation funktioniert dabei auf allen gängigen Geräten wie Smartphone, Tablet oder PC.

FFB auf Twitter und Youtube: Auf Twitter finden Berater ab sofort beispielsweise Fondsspotnews und Neuigkeiten zu Produkten und Services der FFB. Auf Youtube finden Berater und deren Kunden zum Beispiel Videos, in denen die Anwendungen der Online-Depotadministration erklärt werden sowie Videos, in denen die FFB zentrale Entwicklungen des Beratermarkts kommentiert.

Foto: FFB

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

GDV: Eiopa sollte IDD-Entwurf überarbeiten

Der Umsetzungsvorschlag der europäischen Aufsichtsbehörde Eiopa zur europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) würde nach Ansicht des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) auf ein faktisches Provisionsverbot hinauslaufen. Der Verband fordert daher eine Überarbeitung.

mehr ...

Immobilien

Wunschbüro der Zukunft überraschend konservativ

Wie stellen sich die Generationen X und Y das Büro der Zukunft vor? Unter dem Titel „Office of the future?“ untersuchten Savills und die Unternehmensberatung Consulting cum laude die Vorstellungen vom Büro der Zukunft.

mehr ...

Investmentfonds

Europäischer Aktienmarkt unterschätzt heimische Konjunktur

Bei vielen Investoren hat die europäische Konjunktur derzeit einen schlechten Ruf. Allerdings ist die Ausgangssitution für einige Experten positiver als angemommen.

mehr ...

Berater

Presse: Commerzbank steht vor massiven Stellenstreichungen

Die Commerzbank steht Presseberichten zufolge vor einem drastischen Stellenabbau. Der seit Mai amtierende Vorstandschef Martin Zielke wolle mindestens 5000 der derzeit konzernweit rund 50.000 Jobs streichen, schrieb das “Wall Street Journal” auf seiner Internetseite unter Berufung auf mit den Planungen vertraute Personen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Inhaberwechsel bei Autark Capital Care

Lars Schmidt (44) hat am 1. September die Autark Capital Care GmbH zu 100 Prozent übernommen und ist neuer Geschäftsführer. Er löst damit Wolfgang Laufer ab, der das Unternehmen im November 2015 gegründet hatte.

mehr ...

Recht

Massenkündigungen von Bausparverträgen: Nicht nur juristisches Problem

Die niedrigen Zinsen veranlassen viele Bausparkassen zur Kündigung von Bausparverträgen. Die Kündigungswelle wirft nicht nur juristische Fragen auf, sondern hat auch wirtschaftliche Konsequenzen.

mehr ...