Anzeige
10. September 2015, 09:10
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fondsbank FFB mit neuen Online-Services

Die Fondsbank FFB erweitert ihre mobilen Online-Services um drei neue Angebote für Finanzberater und ihre Kunden.

Peter-nonner in Fondsbank FFB mit neuen Online-Services

Peter Nonner, FFB

Ab sofort können Neukunden sich per Video legitimieren, Aufträge elektronisch unterschreiben und per WhatsApp schicken. Zudem ist die FFB Anfang des Monats mit einem eigenen Angebot auf Youtube und Twitter gestartet. Peter Nonner, Geschäftsführer der FFB: “Wir verstehen uns als Lösungsanbieter für die Finanzberatung und wollen unsere Abläufe so pragmatisch wie möglich gestalten, um den Beratern so viel Arbeits- und Administrationsaufwand wie möglich abzunehmen. Dabei geht es heute vor allem um Lösungen für einen besseren Kundenservice in der zunehmend mobilen Onlinewelt und die Nutzung der modernen Kommunikationswege. Unser Ziel ist es, alle Schritte von der Depoteröffnung bis zum einzelnen Orderauftrag online und mobil anbieten zu können. So können wir unseren Beitrag dazu leisten, dass Berater in der Lage sind, sich voll und ganz auf ihre Kernaufgabe zu konzentrieren – die Kundenbetreuung.”

Die neuen Services im Detail:

Elektronische Unterschrift: Die FFB hat die rechtlichen und technischen Voraussetzungen geschaffen, damit Berater Aufträge von Kunden elektronisch unterschreiben lassen können. Damit können sie es sich sparen, Formulare wie Depoteröffnung und Orderauftrag auszudrucken und umständlich per Post oder Fax weiterzuleiten. Der Kunde kann die Dokumente auf dem Bildschirm prüfen und auf einem Smartphone oder Tablet unterschreiben. Das verringert den Aufwand für Berater und Kunden, und sie vermeiden den mehrtägigen Postlauf.

Aufträge per WhatsApp: Zudem ermöglicht es die FFB Finanzberatern und ihren Kunden ab sofort, Aufträge auch als Foto per WhatsApp zu schicken und nicht nur per Fax oder als Anhang einer E-Mail.

Video-Legitimation: Ab sofort können sich neue Kunden außerdem per Video-Legitimation identifizieren. In weniger als fünf Minuten können sie damit ihre Identität sicher, gesetzeskonform und komfortabel verifizieren lassen. Alles was Kunden dazu benötigen sind Internetzugang, Webcam und ein Ausweisdokument. Die Video-Legitimation funktioniert dabei auf allen gängigen Geräten wie Smartphone, Tablet oder PC.

FFB auf Twitter und Youtube: Auf Twitter finden Berater ab sofort beispielsweise Fondsspotnews und Neuigkeiten zu Produkten und Services der FFB. Auf Youtube finden Berater und deren Kunden zum Beispiel Videos, in denen die Anwendungen der Online-Depotadministration erklärt werden sowie Videos, in denen die FFB zentrale Entwicklungen des Beratermarkts kommentiert.

Foto: FFB

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

VZBV: “Restschuldversicherungen sind maßlos überteuert”

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) fordert, dass Restschuldversicherungen künftig nur noch separat und nicht gekoppelt an Kreditverträge vermittelt werden dürfen. Das sollte nach dem Willen der Verbraucherschützer im Umsetzungsgesetz der EU-Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verankert werden.

mehr ...

Immobilien

Bauhauptgewerbe verzeichnet besten Jahresstart seit 1996

Das Bauhauptgewerbe startet erfolgreich in 2017, es verzeichnete zuletzt vor über 20 Jahren mehr Auftragseingänge zu Beginn eines Jahres. Im Vergleich zum Vormonat Dezember sind die Aufträge jedoch leicht gesunken.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Börse tritt auf Kostenbremse

Die Deutsche Börse plant kurzfristig Einsparungen in mindestens zweistelliger Millionenhöhe. Zudem gilt zunächst ein Einstellungsstopp für fast alle Bereiche. Der Konzern reagiert damit auf sinkende Umsätze und das erwartete Scheitern der Fusion mit der London Stock Exchange (LSE).

mehr ...

Berater

Patientenverfügung: BGH präzisiert Anforderungen

Im Einzelfall kann sich die erforderliche Konkretisierung in einer Patientenverfügung auch durch Bezugnahme auf ausreichend spezifizierte Krankheiten oder Behandlungssituationen ergeben – ohne detaillierte Benennung bestimmter ärztlicher Maßnahmen. Das geht aus einem aktuellen Beschluss des Bundesgerichtshofs (BGH) hervor.

mehr ...

Sachwertanlagen

Weitere Ausschüttung für Anleger der Deutschen Finance

Die Geschäftsführung des PPP Privilege Private Partners Fund des Asset Managers Deutsche Finance aus München wird den Anlegern nach einer erfolgreichen Zielfonds-Transaktion für das Geschäftsjahr 2017 eine Vorabausschüttung in Höhe von 15 Prozent vorschlagen.

mehr ...
24.03.2017

Lacuna goes Canada

Recht

LV-Vertrag: Bei Änderung Steuerlast wie bei Neuabschluss

Wird ein Lebensversicherungsvertrag (LV-Vertrag) vor Ablauf der Vertragslaufzeit geändert, ohne dass die Modifikation von vornherein vertraglich vereinbart worden ist, liegt hinsichtlich der Änderungen aus ertragsteuerlicher Perspektive ein neuer Vertrag vor. Dies entschied der Bundesfinanzhof.

mehr ...