Anzeige
4. Februar 2015, 11:16
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

GAM legt Indienfonds auf

Der Schweizer Asset Manager GAM bringt mit dem GAM Star India Equity (IE00BTFRN218) einen neuen Aktienfonds auf den Markt, der auf dem wachstumsstarken indischen Subkontinent investiert.

GAM

Taj Mahal, Indien

Der Fonds wird von New Horizon gemanagt, einer Investmentgesellschaft mit Sitz in Mumbai unter der Leitung von Madhav Bhatkuly, und soll Anlegern Zugang zu einem breiten Spektrum an Bottom-up-Chancen am indischen Aktienmarkt bieten.

Expertenquartett vor Ort

New Horizon besteht aus einem Team von vier Investmentexperten, das im Jahr 2007 von Madhav Bhatkuly gegründet wurde und inzwischen ein Vermögen von gut 500 Millionen US-Dollar verwaltet. Die bestehende Anlagestrategie von New Horizon wurde für den täglich handelbaren Ucits-Fonds angepasst.

Das Team will signifikant unterbewertete, gut geführte Qualitätsunternehmen in soliden Branchen ausfindig machen. Es wählt einerseits Firmen aus, die die Fähigkeit haben, vorhersehbare, stabile Gewinne zu erwirtschaften und so den Substanzwert des Portfolios kontinuierlich zu steigern, und andererseits solche, die durch niedrige Bewertungsniveaus gute langfristige Renditeaussichten bieten.

So zielt die Strategie darauf ab, unabhängig von den oft sehr volatilen indischen Marktzyklen solide Renditen zu erzielen und die Benchmark MSCI India Index zu übertreffen.

GAM: Indien gehört zu den aussichtsreichsten Schwellenmärkten

Craig Wallis, Group Head of Institutional and Fund Distribution bei GAM, erklärt: “Madhav Bhatkuly ist einer der erfolgreichsten Fondsmanager Indiens und kann eine sehr gute Erfolgsbilanz mit Anlagen in indischen Aktien vorweisen. Wir freuen uns, dass wir dank der Zusammenarbeit mit New Horizon diese erfolgreiche Strategie nun auch unseren Kunden in Europa anbieten können.“

Nach Ansicht von Bhatkuly ist jetzt ein günstiger Zeitpunkt für Anlagen in Indien: “Indien ist eine der wachstumsstärksten Demokratien der Welt. Das Land verzeichnet dank der Liberalisierung und der zahlreichen Reformen des letzten Jahrzehnts in einer Reihe von Sektoren ein langfristiges strukturelles Wachstum. Zudem profitiert Indien von der positiven Stimmung nach der Wahl des neuen Premierministers im Jahr 2014. Geschäftsklima und Verbrauchervertrauen sind sehr gut, und indische Unternehmen befinden sich erstmals in einer Position, in der sie nicht nur von ihren eigenen Entscheidungen, sondern zugleich von der Regierungspolitik profitieren können.“

Die Anteilsklasse ist für institutionelle Anleger geeignet. Der Fonds hat eine Managementgebühr von einem Prozent und eine Performance Fee von zehn Prozent. (mr)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Bundestag beschließt Freigabe von Cannabis auf Rezept

Der Bundestag hat einstimmig die Freigabe von Cannabis als Medizin auf Rezept beschlossen. Ärzte können schwerkranken Patienten künftig Cannabis verschreiben, wenn diese etwa unter chronischen Schmerzen und Übelkeit infolge von Krebstherapien leiden. Die Krankenkassen müssen die Therapie dann bezahlen.

mehr ...

Immobilien

Patrizia kauft sechs Hotels für Immobilienfonds

Die Patrizia Immobilien AG hat sechs im Bau befindliche Hotelimmobilien in zentralen deutschen Großstadtlagen erworben. Die Hotels mit insgesamt rund 600 Zimmern entstehen aktuell in Berlin, Dortmund, Heidelberg, Krefeld, Stuttgart und Wuppertal und sind langfristig für 20 Jahre an erfahrende Hotelbetreiber vermietet.

mehr ...

Investmentfonds

Zahl der Unternehmenspleiten fällt deutlich

Die Pleitewelle des vergangenen Jahrzehnts ist abgeebbt. Dank der stabilen Binnenkonjunktur und günstiger Finanzierungen müssen deutlich weniger Unternehmen in die Insolvenz. Bei den Verbrauchern gibt es dagegen einen hartnäckigen Pleitensockel.

mehr ...

Berater

Private Altersvorsorge: Zwischen Vorsorge-Frust und Anlagestau

Die Deutschen haben wenig Vertrauen in die private Altersvorsorge und planen kaum eine Ausweitung ihrer Vorsorgebemühungen. Allerdings haben sie bisher zum Großteil auf die falschen Kapitalanlageprodukte gesetzt – und die Inflation steigt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

Verfassungsklage wegen Überleitung von DDR-Renten erfolglos

Eine Verfassungsbeschwerde gegen angebliche Ungerechtigkeiten bei der Übertragung von DDR-Renten im Zuge der Wiedervereinigung ist gescheitert. Das Bundesverfassungsgericht nahm die Klage eines Betroffenen schon aus formalen Gründen nicht zur Entscheidung an, wie am Mittwoch in Karlsruhe mitgeteilt wurde (Az. 1 BvR 713/13).

mehr ...