15. Dezember 2015, 08:30

Kames Capital lanciert neuen Anleihefonds auf Emerging Markets

Kames Capital legt einen Fonds für Schwellenländeranleihen auf, um sein Produktportfolio im Fixed-Income-Bereich zu erweitern.

Scott-Fleming-hi-res-Kopie in Kames Capital lanciert neuen Anleihefonds auf Emerging Markets

Scott Fleming, Kames Capital, lenkt den neuen Fixed Income Fonds

David Roberts, Head of Fixed Income, sieht ein wachsendes Universum solider, erstklassiger Emittenten in den Schwellenländern. Der Kames Emerging Market Bond Fund wird hauptsächlich in erstklassige EM-Staats- und Unternehmensanleihen im Investment-Grade-Bereich anlegen, und zwar vorwiegend in Hartwährungen. Mindestens 80 Prozent des Fondsvermögens werden in Schwellenländeranleihen investiert. Ferner wird der Fonds mindestens 80 Prozent seines Vermögens in erstklassigen Anleihen der Kategorie Investment Grade halten.

Erweiterung der Palette an Anleihefonds

Der Fonds wird von Scott Fleming mit Unterstützung von Alex Pelteshki gemanagt und in Dublin domiziliert sein. Die Fondsanteile werden in Großbritannien, Österreich, Belgien, Deutschland, Guernsey, Irland, Italien, Jersey, Luxemburg, Malta, Spanien und der Schweiz vertrieben. Die Auflegung des EMB Fund ergänzt die vorhandene Fondspalette von Kames Capital im Fixed-Income- Bereich. Damit ist das Unternehmen nun bestens in der Lage, seinen Anlegern für sämtliche Anforderungen an Festzinsanlagen eine Lösung anzubieten. Der Kames Emerging Market Bond Fund ist bestrebt, die Performance des JPM Emerging Market Bond Index Global Diversified IG zu übertreffen. Die Basis-Anteilsklasse wird auf US-Dollar lauten. Daneben wird es auch Euro- und Sterling-Anteilsklassen geben. Die jährliche Verwaltungsgebühr für Anteile der Klasse “B” beträgt 0,65 Prozent.

Schwierige Lage in Schwellenländern

“Die Verwerfungen in Schwellenländern bestehen unvermindert fort, da die Anleger auf eine klare US-Zinspolitik warten. Derzeit prägen beim Thema Schwellenländer unvermeidlich die Negativschlagzeilen über eine Krise oder Zahlungsausfälle das Bild, da Mittel aus der Anlageklasse abfließen. Bei genauer Betrachtung lässt sich jedoch ein wachsendes Universum solider, erstklassiger Emittenten in den Schwellenländern erkennen, die übersehen werden. Unser Fonds zielt darauf ab, dieses Anlagechancen zu nutzen”, erläutert Roberts. Die Auflegung des EMB-Fund runde das Portfolio von Kames Capital bei den Anleihenfonds ab. Zwar investiere man auch weiterhin über andere Fonds der eigenen Produktreihe in Schwellenländeranleihen, dennoch sei man überzeugt, dass derzeit eine langfristige Nachfrage nach dieser Anlageklasse herrsche. “Wir wollen Anlegern die Möglichkeit bieten, von unserer Kompetenz in diesem Bereich zu profitieren”, so Roberts. (fm)

Foto: Kames Capital


Aktuelle Beiträge
Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Investmentfonds


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 07/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Income-Fonds  – Mr. Dax im Fonds-Gespräch – PKV - Ferienimmobilien - Recruiting

Ab dem 16. Juni im Handel.

Cash. 06/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Aktiv versus passiv  –Versicherungen für Immobilien –Luftfahrtmarkt – Marktreport Anlageimmobilien

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Rekordplus bei Rente: “Eine schöne Momentaufnahme, mehr leider nicht”

Bundessozialministerin Andrea Nahles (SPD) sieht die bevorstehende größte Rentenerhöhung seit Jahren als guten Ausgangspunkt einer künftigen Rentenreform. Grüne, Linke und Gewerkschaften fordern umfassende Veränderungen in der Rentenpolitik.

mehr ...

Immobilien

DTI Süd: Stuttgarter Immobilienpreise wachsen weiter

Die Preise für Wohnimmobilien haben sich im Süden der Republik im ersten Quartal 2016 laut dem aktuellen Dr. Klein Trendindikator Immobilienpreise (DTI) recht unterschiedlich entwickelt. In Frankfurt und München blieben die Haus-Preise fast unverändert, in Stuttgart stiegen sie deutlich.

mehr ...

Investmentfonds

Maue Wachstumsaussichten in China

Sah es im Frühjahr noch nach Stabilisierung aus, wächst wieder der Abwärtsdruck für die zweitgrößte Volkswirtschaft. Die Unsicherheit um den Brexit könnte die Nachfrage nach “Made in China” weiter dämpfen.

mehr ...

Berater

Zurich startet digitalen Beratungsnavigator

Der Versicherer Zurich hat in Zusammenarbeit mit der Berliner Kanzlei Wirth – Rechtsanwälte einen neuen digitalen Beratungsnavigator für den Bereich Arbeitskraft- und Existenzschutzabsicherung entwickelt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Gabriel will Windstrom für griechische Inseln

Sonne, Meer und Dieselduft: Griechenland-Urlauber würden auf Letzteres sicher gern verzichten. Nun wollen deutsche Firmen dabei helfen, dass viele griechische Inseln in Sachen Stromerzeugung grün werden. 

mehr ...

Recht

WIKR wirft weiterhin Fragen auf

Die am 21. März 2016 in Kraft getretene EU-Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) wurde sehr spät von der deutschen Legislative umgesetzt. Seit Kurzem steht nun fest, welche Behörde in welchem Bundesland für die Erteilung der Gewerbeerlaubnis nach §34i GewO zuständig ist. Weiterhin undurchsichtig, bleibt der Nachweis der Beratungstätigkeit “Alte Hasen”.

mehr ...