Anzeige
Anzeige
15. Dezember 2015, 08:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Kames Capital lanciert neuen Anleihefonds auf Emerging Markets

Kames Capital legt einen Fonds für Schwellenländeranleihen auf, um sein Produktportfolio im Fixed-Income-Bereich zu erweitern.

Scott-Fleming-hi-res-Kopie in Kames Capital lanciert neuen Anleihefonds auf Emerging Markets

Scott Fleming, Kames Capital, lenkt den neuen Fixed Income Fonds

David Roberts, Head of Fixed Income, sieht ein wachsendes Universum solider, erstklassiger Emittenten in den Schwellenländern. Der Kames Emerging Market Bond Fund wird hauptsächlich in erstklassige EM-Staats- und Unternehmensanleihen im Investment-Grade-Bereich anlegen, und zwar vorwiegend in Hartwährungen. Mindestens 80 Prozent des Fondsvermögens werden in Schwellenländeranleihen investiert. Ferner wird der Fonds mindestens 80 Prozent seines Vermögens in erstklassigen Anleihen der Kategorie Investment Grade halten.

Erweiterung der Palette an Anleihefonds

Der Fonds wird von Scott Fleming mit Unterstützung von Alex Pelteshki gemanagt und in Dublin domiziliert sein. Die Fondsanteile werden in Großbritannien, Österreich, Belgien, Deutschland, Guernsey, Irland, Italien, Jersey, Luxemburg, Malta, Spanien und der Schweiz vertrieben. Die Auflegung des EMB Fund ergänzt die vorhandene Fondspalette von Kames Capital im Fixed-Income- Bereich. Damit ist das Unternehmen nun bestens in der Lage, seinen Anlegern für sämtliche Anforderungen an Festzinsanlagen eine Lösung anzubieten. Der Kames Emerging Market Bond Fund ist bestrebt, die Performance des JPM Emerging Market Bond Index Global Diversified IG zu übertreffen. Die Basis-Anteilsklasse wird auf US-Dollar lauten. Daneben wird es auch Euro- und Sterling-Anteilsklassen geben. Die jährliche Verwaltungsgebühr für Anteile der Klasse “B” beträgt 0,65 Prozent.

Schwierige Lage in Schwellenländern

“Die Verwerfungen in Schwellenländern bestehen unvermindert fort, da die Anleger auf eine klare US-Zinspolitik warten. Derzeit prägen beim Thema Schwellenländer unvermeidlich die Negativschlagzeilen über eine Krise oder Zahlungsausfälle das Bild, da Mittel aus der Anlageklasse abfließen. Bei genauer Betrachtung lässt sich jedoch ein wachsendes Universum solider, erstklassiger Emittenten in den Schwellenländern erkennen, die übersehen werden. Unser Fonds zielt darauf ab, dieses Anlagechancen zu nutzen”, erläutert Roberts. Die Auflegung des EMB-Fund runde das Portfolio von Kames Capital bei den Anleihenfonds ab. Zwar investiere man auch weiterhin über andere Fonds der eigenen Produktreihe in Schwellenländeranleihen, dennoch sei man überzeugt, dass derzeit eine langfristige Nachfrage nach dieser Anlageklasse herrsche. “Wir wollen Anlegern die Möglichkeit bieten, von unserer Kompetenz in diesem Bereich zu profitieren”, so Roberts. (fm)

Foto: Kames Capital

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

Studie: Keine spürbaren Entlastungen durch PSG I

Nur ein Viertel der Pflegenden in Deutschland stellen seit dem Inkrafttreten des ersten Pflegestärkungsgesetzes (PSG I) eine Verbesserung der eigenen Situation fest. Das geht aus einer aktuellen Umfrage der Continentale Krankenversicherung hervor.

mehr ...

Immobilien

Patrizia kauft den Commerzbank-Tower

Die Patrizia Immobilien AG kauft eines der Wahrzeichen der Frankfurt Skyline – den Commerzbank-Tower. Das Gebäude am Kaiserplatz ist mit seinen 259 Metern das höchste Gebäude in Deutschland.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Bank im Abwärtsstrudel

Die Verunsicherung über die Stabilität der Deutschen Bank sitzt tief – trotz aller Bemühungen der Frankfurter, wieder Ruhe einkehren zu lassen. Und langsam werden auch andere Geldhäuser in Mitleidenschaft gezogen. Die Finanzmärkte sind hochnervös.

mehr ...

Berater

Commerzbank: Jobabbau vor allem in Deutschland

Weniger Stellen, weniger Geschäftsbereiche, mehr Digitalisierung – der neue Konzernchef Zielke baut die Commerzbank radikal um. Der Vorstand ist überzeugt, die Bank damit profitabler zu machen. Der Verkauf der Firmenzentrale spült Geld in die Kasse.

mehr ...

Sachwertanlagen

Buss Capital veröffentlicht Leistungsbilanz 2015

Der Asset Manager Buss Capital hat seine Leistungsbilanz für das Geschäftsjahr 2015 veröffentlicht. Im Schnitt zahlten die zehn laufenden geschlossenen Fonds demnach 6,4 Prozent der Einlagen an die Anleger aus.

mehr ...

Recht

34i GewO: Der Countdown läuft

In einem knappen halben Jahr müssen Baufinanzierungsberater den Sachkundenachweis für Paragraf 34i GewO haben. Neben einigen Herausforderungen bietet sich die Chance, die Professionalisierung der Branche voranzutreiben. Gastbeitrag von Jörg Haffner, Qualitypool

mehr ...