Anzeige
Anzeige
5. Mai 2015, 08:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Laransa verstärkt Geschäftsführung

Die Berliner Laransa Private Wealth Management GmbH hat ihre Geschäftsführung erweitert. Björn Siegismund verantwortet ab sofort als Chief Investment Officer die Portfolikonzeption sowie die Kommunikation der Laransa-Anlagephilosophie gegenüber Kunden und Medien.

Bj Rn SiegismundLaransaonline in Laransa verstärkt Geschäftsführung

Björn Siegismund, Laransa

In vorherigen Stationen war Siegismund unter anderem als verantwortlicher Portfoliomanager beim BVV (Pensionskasse des Bankgewerbes) zuständig für die Anlage von Kundengeldern im Umfang von über 24 Milliarden Euro, so Laransa. Einhergehend mit der neuen Personalie erscheint auch die Website der Laransa im neuen “Look and Feel”.

Als eines der ersten Financial Service Technologie Unternehmen im Private Wealth Management geht die Laransa damit auf die veränderten Bedürfnisse ihrer bestehenden Kunden und vor allem auch des zukünftigen Kundenklientels ein, heißt es aus dem Unternehmen.

Keine Domäne der Privatbanken mehr

“Das Geschäft mit vermögenden Privatkunden wurde lange Zeit als eine Domäne der Privatbanken angesehen. Die Zukunft wird jedoch Anbietern gehören, die einen digital arbeitenden Investment-Service betreiben und gleichzeitig ein auf die individuelle Situation zugeschnittenes Vermögensmanagement anbieten können. Je mehr die sogenannte “Generation Y” in höhere Vermögensklassen hineinwächst, umso größer sind die Marktchancen für unser Geschäftsmodell”, sagt Andreas Leckelt, Gründer und Geschäftsführender Gesellschafter der Laransa.

Gegenmodell zu Banken

Siegismund ergänzt: “Die provisionsbasierten Honorarmodelle der Banken stehen seit langem in der Kritik. Hier setzt Laransa an, da wir selbst keine Anlageprodukte produzieren und auch keine transaktionsabhängigen Gebühren verlangen. Stattdessen vereinbaren wir mit unseren Kunden eine fixe Gebühr, die das gesamte Dienstleistungsspektrum von der Beratung bis zur Kontenverwaltung abdeckt. Mit Hilfe einer spezifischen Software haben unsere Kunden jetzt auch über das Smartphone jederzeit einen Überblick über ihr gesamtes Portfolio und dessen Performance.” (fm)

Foto: Laransa

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

Job ab 65: Mehr Erwerbstätige im Rentenalter

Deutlich mehr Menschen als vor zehn Jahren arbeiten in Deutschland noch nach ihrem 65. Geburtstag. Der Anteil der erwerbstätigen im Rentenalter liegt in Deutschland leicht über dem EU-Durchschnitt. Was sind die Gründe?

mehr ...

Immobilien

Vonovia baut Zentrale für bis zu 1.000 Mitarbeiter in Bochum

In Bochum entsteht eine neue Zentrale von Vonovia. Damit bleibt das größte Deutsche Wohnungsunternehmen seinem Standort treue. Die Fertigstellung ist für Frühjahr 2018 geplant.

mehr ...

Investmentfonds

Commerzbank baut 9.000 Stellen ab

Deutschlands zweitgrößte Bank will laut Medienberichten fast ein Fünftel der Jobs im Konzern abbauen. Der Umbau bis 2020 soll bis zu eine Milliarde Euro kosten – und Aktionäre empfindlich treffen.

mehr ...

Berater

Verkaufen im Grenzbereich

Wenn Sie mit Ihrer klassischen Nutzenargumentation nicht weiterkommen, dann wechseln Sie auf die Schmerz-Seite und sichern so Ihren Umsatz zum Wohle Ihrer Kunden. Denn Schmerz-Vermeidung ist das stärkste Kaufmotiv. Gastbeitrag von Dirk Kreuter, Vertriebsexperte

mehr ...

Sachwertanlagen

Jamestown gibt neuen Publikums-AIF in den Vertrieb

Der US-Spezialist Jamestown startet den Vertrieb des alternativen Investmentfonds (AIF) Jamestown 30. Er soll in Büro-, Einzelhandels- und Mietwohnobjekte in bedeutenden Großräumen der USA investieren.

mehr ...

Recht

Massenkündigungen von Bausparverträgen: Nicht nur juristisches Problem

Die niedrigen Zinsen veranlassen viele Bausparkassen zur Kündigung von Bausparverträgen. Die Kündigungswelle wirft nicht nur juristische Fragen auf, sondern hat auch wirtschaftliche Konsequenzen.

mehr ...