Anzeige
16. April 2015, 13:32
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Lingohr tritt ab

Lingohr & Partner Asset Management vollzieht einen Generationswechsel. Volker Engelbert wurde zum neuen CIO und Sprecher der Geschäftsführung bestellt. Er übernimmt damit die Position und Aufgaben des Firmengründers und Namensgebers Frank Lingohr, der sich zum 30. Juni aus dem operativen Geschäft zurückziehen wird.

Lingohr-Frank-LBB-Kopie in Lingohr tritt ab

Frank Lingohr gibt den Führungsstab weiter.

“Mit diesem Schritt vollziehen wir den seit längerem geplanten Generationswechsel. Ich bin ebenso wie unser gesamtes Team überzeugt, dass wir mit Volker Engelbert einen herausragenden neuen Kapitän auf die Brücke geholt haben, der die Kontinuität in der strategischen Ausrichtung unseres Unternehmens wahren wird”, erläutert Firmengründer Frank Lingohr die Stabübergabe. Nach seinem Ausscheiden aus der Geschäftsführung zum 30. Juni 2015 bleibt Lingohr dem Unternehmen auch weiterhin beratend eng verbunden.

Engelbert seit vielen Jahren im Unternehmen

Volker Engelbert (53) ist seit vielen Jahren im Unternehmen als President für Lingohr & Partner North America Inc. („LPNA“) tätig. Nach diversen Management-Aufgaben u.a. bei Robertson Stephens, Credit Suisse First Boston und Goldman Sachs, kam er 2006 zu Lingohr & Partner, wo er für die Gründung der LPNA und die erfolgreiche Etablierung der Marke “Lingohr” im amerikanischen und kanadischen Markt verantwortlich gewesen ist.

Sprecher der Geschäftsführung

Nun wird Engelbert als Sprecher der Geschäftsführung zusammen mit Michael Broszeit und Ulrich Nötges die Gesamtverantwortung für das erfolgreiche Unternehmen übernehmen.

“Ich bedanke mich für das Vertrauen mir gegenüber, das das gesamte Team und die Gesellschafter durch meine Berufung zum Ausdruck bringen. Gleichzeitig stellt es eine große Aufgabe und Herausforderung dar, auf die ich mich sehr freue. Meine uneingeschränkte Aufmerksamkeit gilt dem Wohle unserer Kunden und der kontinuierlichen Weiterentwicklung unserer Produkte und unseres Unternehmens”, so Engelbert. (mr)

Foto: Lingohr und Partner

 

 

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Ab dem 17. November im Handel!

Special 4/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Regulierung – betriebliche Altersversorgung – Unfallversicherung – Privathaftpflicht – Gewerbehaftpflichtpolicen

Ab dem 25. Oktober im Handel!

Versicherungen

Übergangsregelung für Lebensversicherer wird verlängert

Die wegen der Niedrigzinsen eingeführten steuerlichen Entlastungen für Lebensversicherer werden um ein Jahr verlängert. Ohne die Verlängerung hätten vermutlich große Teile der freien Rückstellung auf Beitragsrückerstattungen aufgelöst und versteuert werden müssen.

mehr ...

Immobilien

Vonovia-Chef hofft auf Fusion mit Deutsche Wohnen

Der Chef des Wohnungskonzerns Vonovia hofft weiterhin auf eine Fusion mit seinem Konkurrenten Deutsche Wohnen. Im Februar scheiterte sein Versuch einer feindlichen Übernahme.

mehr ...

Investmentfonds

Dax vor entscheidenden Ereignissen

Am Wochenende stehen in Österreich und Italien gleich zwei wichtige Ereignisse an. Zudem wird die EZB in Frankfurt noch einmal zum Jahresende tagen.

mehr ...

Berater

Pflege: Studie offenbart großen Informationsbedarf

Ein Großteil der Deutschen ist der Ansicht, dass es notwendig ist, eine private Pflegeversicherung abzuschließen. Das geht aus einer aktuellen Online-Befragung hervor. Die große Mehrheit fühlt sich derzeit zudem beim Thema private Pflegevorsorge nur mittelmäßig bis gar nicht informiert.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric erwirbt erste Maschine für Flugzeugportfolio

Der Asset Manager Doric hat mit einem Airbus A330-200 das erste Flugzeug für das “Floreat Aviation Portfolio” erworben. Leasingnehmer des Flugzeuges ist die Fluggesellschaft Virgin Australia.

mehr ...

Recht

Todesfall in der Familie: Die zehn wichtigsten Schritte

Stirbt ein naher Verwandter oder gar der Ehepartner, ist es für die Betroffenen schwer, klare Gedanken zu fassen. Leider haben Gesetzgeber und Versicherungsgesellschaften bei Todesfällen oftmals sehr knapp bemessene Fristen gesetzt, die unbedingt beachtet werden sollten.

mehr ...