22. April 2015, 08:57
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Man bringt Fonds-Quartett

Man AHL hat heute vier neue Fonds mit systematische Strategien vorgestellt. Die Anlagestrategien hat das Unternehmen nach eigenen Angaben von ihrem Flaggschiff-Handelsmodell abgeleitet.

Man

Man AHL ist Spezialist für quantitative Investments.

Der Man AHL Multi Strategy Alternative Fonds wird von Philipp Kauer gemanagt und soll diverse Investmentstrategien wie unter anderem Volatilität und Momentum kombinieren. Das Programm strebt eine jährliche Volatilität von acht Prozent an.

Derivate für mehr Rendite und weniger Risiko

Der von Portfoliomanager Paul Chambers verwaltete Man AHL Directional Equities Alternative Fonds übernimmt laut Man AHL direktionale Aktienpositionen an allen entwickelten Märkten der Welt. Paul Chambers ist zugleich Co-Head of Equities bei Man AHL. Er wählt Einzeltitel aus einem Universum von 3.000 Unternehmen weltweit. Die Zielrendite beträgt zehn Prozent jährlich.

Der von Portfoliomanager Jean-François Bacmann verwaltete Man AHL Volatility Alternative Fonds ist nach Unternehmensangaben eine Long-Short-Multi-Asset-Lösung. Die Schwankungsbreite soll sich dabei in einer Range von maximal sieben Prozent bewegen.

Bei dem Man AHL Target Risk handelt es sich um einen Long-only-Fonds, der unter anderem in Aktien und Anleihen investiert. Die beiden Fondsmanager sind Russell Korgaonkar und Che Hang Yiu.

“Es freut uns sehr, dass wir unser bewährtes Angebot an Quant-Trading-Lösungen jetzt um diese UCITS-Fonds erweitern können”, sagt Sandy Rattray, CEO von Man AHL. (mr)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Ab dem 16. Februar am Handel.

 

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien

Versicherungen

Gothaer: “Keine Reduzierung bei der Beratungskapazität”

Die Gothaer hat gegenüber Cash.Online bestätigt, dass der Konzern bis zum Jahr 2020 voraussichtlich 700 bis 800 Stellen streichen wird. Dem stehe allerdings eine “natürliche Fluktuation” insbesondere durch anstehende Ruhestandsübergänge gegenüber. Diese Fluktuation liege nach aktueller Schätzung bei über 500 Mitarbeitern.

mehr ...

Immobilien

Immobilienboom: Bauindustrie erreicht neue Bestmarken

Die Niedrigzinsen und der Immobilienboom haben das Neugeschäft in der deutschen Bauindustrie auf den höchsten Stand seit zwei Jahrzehnten getrieben. Vor allem der Wohnungsbau treibt das Volumen in die Höhe.

mehr ...

Investmentfonds

Inflationsraten driften in Industriestaaten auseinander

In den entwickelten Ländern dürften sich die Inflationstrends im Jahr 2017 unterschiedlich entwicklen. Dies sagt Arif Husain, Portfoliomanager und Head of International Fixed Income bei T. Rowe Price.

mehr ...

Berater

Vema: Sommerer verlässt Vorstand

Wie die Vema Versicherungs-Makler-Genossenschaft mitteilt, ist der bisherige Vorstand Stefan Sommerer auf eigenen Wunsch zum 31. Januar 2017 aus dem Gremium ausgeschieden. Er hatte die Bereiche IT und Öffentlichkeitsarbeit verantwortet.

mehr ...

Sachwertanlagen

KGAL platziert 930 Millionen Euro bei Institutionellen

Die KGAL Gruppe aus Grünwald hat im Geschäftsjahr 2016 fast 930 Millionen Euro an institutionellem Kapital eingeworben und damit das neu gezeichnete Eigenkapital gegenüber dem Vorjahr um 36 Prozent gesteigert.

mehr ...

Recht

BAG-Urteil: Witwenrente nicht nur für “jetzige” Ehefrau

Eine in Allgemeinen Geschäftsbedingungen enthaltene Klausel, mit der nur der “jetzigen” Ehefrau des Arbeitnehmers eine Hinterbliebenenversorgung zugesagt ist, benachteiligt ihn unangemessen, so das Bundesarbeitsgericht.

mehr ...