Anzeige
Anzeige
25. Februar 2015, 14:53
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Mars AM öffnet Fonds für private Kunden

Mars Asset Management, Bad Homburg, legt zusammen mit der Frankfurter Universal-Investment eine Anteilsklasse des Mischfonds Mars 10 UI (DE000A1WZ090) für Privatanleger auf.

Mars

Der Mars 10 UI kombiniert unterschiedliche Anlageklassen.

Der Mars 10 UI legt mit einer Absolute-Return-Strategie in unterschiedlichen Anlageklassen an. Bislang stand der im Sommer 2013 gestartete Fonds nur Großanlegern offen und hat laut Jens Kummer, Fondsmanager und einer der Gründer von Mars Asset Management, rund 14 Prozent Wertentwicklung seit Auflage vorzuweisen. Das Volumen beläuft sich auf rund 50 Millionen Euro.

Ursprünglich Instis vorbehalten

“Wir freuen uns, dass wir mit der neuen Anteilklasse P nun auch Privatkunden unsere Mars-10-Strategie anbieten können, die sich bei unseren institutionellen Investoren bewährt hat“, sagt Kummer.

Mars steht für Multi Asset Absolute Return Strategie. Die Strategie soll ein asymmetrisches Rendite-Risiko-Profil durch dynamische Allokation aussichtsreicher Anlageklassen erreichen, so Kummer. Teil der Strategie ist es, zwischenzeitliche Kursrückschläge auf maximal zehn Prozent zu limitieren und gleichzeitig an positiven Marktentwicklungen teilzuhaben.

Volle Freiheit für das Management

“Der Ansatz verfügt über sehr hohe Freiheitsgrade, die in der Vergangenheit auch genutzt wurden. Deshalb kann beispielsweise die Aktienquote je nach Marktphase zwischen null und 100 Prozent betragen. Die Mars-10-Strategie wird bereits seit 2008 erfolgreich live in Portfolios umgesetzt und konnte sich auch schwierigen Marktphasen wie der Lehman-Krise bewähren”, berichtet Kummer.

Zum globalen Anlageuniversum zählen die Asset-Klassen Aktien, Anleihen, Rohstoffe, Gold, Geldmarkt sowie Währungen. Deren Gewichtung variiert in Abhängigkeit von der Kapitalmarktsituation. “Ein weiterer elementarer Bestandteil ist die Verlustbegrenzung. Die Risikoanalyse der Mars-10-Strategie warnt vor statistischen Auffälligkeiten und einem möglichen Absinken einzelner Märkte”, so Kummer. In unsicheren Situationen werde der frühzeitige Ausstieg aus riskanten Anlagen bevorzugt und der Portfoliowert geschützt, bis es wieder Signale für ein Erstarken des Marktes gäbe.

Die Anlagestrategie wird ausschließlich mit Titeln umgesetzt, die jederzeit vollständig verkauft werden können. Zum Einsatz kommen daher vorrangig Indexprodukte wie Indexfonds oder ETFs.

Mars Asset Management ist eine bankenunabhängige Investmentboutique mit Sitz in Bad Homburg, die sich auf dynamische Allokation liquider Asset-Klassen mit Verlustbegrenzung fokussiert. Das Unternehmen wurde im Frühjahr 2013 von Volker Kurr, Andreas Bichler, Damian Krzizok und Jens Kummer gegründet. Die Gründer und alle Mitarbeiter verfügen über langjährige Erfahrung im Asset Management und arbeiten als Team seit vielen Jahren zusammen.

Der Fonds kostet nach Angaben von Mars AM jährlich 1,33 Prozent. Hinzu kommt eine Performance Fee von zehn Prozent des Mehrwerts, der den Referenzwert von fünf Prozent per annum übersteigt. (mr)

Foto: Shutterstock

 

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

Auch Mylife reduziert die Überschussbeteiligung

Die Mylife Lebensversicherung bieten ihren Kunden 2017 eine laufende Verzinsung in Höhe von 2,8 Prozent, nach 3,35 Prozent im Vorjahr.

mehr ...

Immobilien

Mietrecht: Steuerliche Anerkennung setzt Mietzahlung voraus

Liegt bei der Vermietung an Verwandte kein steuerlich anzuerkennendes Mietverhältnis vor, können die Kosten für die Wohnung nicht steuermindernd als Werbungskosten berücksichtigt werden. Die Wüstenrot Bausparkasse berichtet über ein entsprechendes Urteil.

mehr ...

Investmentfonds

Bafin greift bei komplexen Finanzwetten für Privatanleger ein

Die deutsche Finanzaufsicht Bafin greift erneut auf dem Markt für komplexe Finanzwetten für Privatanleger ein. Zum Anlegerschutz plane sie, Vermarktung, Vertrieb und Verkauf von finanziellen Differenzgeschäften – sogenannten CFDs – zu beschränken, teilte die Bafin am Donnerstag mit.

mehr ...

Berater

HSH Nordbank nach neun Monaten mit höherem Gewinn

Die HSH Nordbank sieht sich mit einem gestiegenen Gewinn für den geplanten Verkaufsprozess gewappnet. Unter dem Strich habe das Institut in den ersten neun Monaten des Jahres einen Nettogewinn von 163 Millionen Euro erzielt, teilte die Bank am Freitag mit. Im gleichen Vorjahreszeitraum waren es 24 Millionen Euro.

mehr ...

Sachwertanlagen

Zweitmarkt: Anteil der Immobilienfonds zieht kräftig an

Der Anteil von Immobilienfonds am Zweitmarkthandel ist im November auf fast 75 Prozent gestiegen. Das Handelsvolumen von Schiffsbeteiligungen hingegen ist eingebrochen.

mehr ...

Recht

Immobilienerbe: Obacht bei der Erbschaftsteuer

Beim Erben von Wohnungseigentum entfällt die Erbschaftsteuer nur, wenn der Erbe die Wohnung selber nutzt. Anderenfalls muss die Steuer entrichtet werden – auch wenn die Immobilie unentgeltlich engen Familienmitgliedern überlassen wird.

mehr ...