Anzeige
Anzeige
6. August 2015, 10:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Metzler setzt auf Dividenden und Nachhaltigkeit

Metzler Asset Management bringt mit dem Metzler European Dividend Sustainability (IE00BYY02855) einen neuen Dividendenfonds auf den Markt, der nach ethischen, sozialen und ökologischen Kriterien anlegen soll.

Metzler

Metzlers neuer Dividendenfonds soll nachhaltig investieren.

“Hohe Dividendenausschüttungen und herausragendes Dividendenwachstum bei Unternehmen lassen auf langfristig überdurchschnittliche, risikoadjustierte Renditen schließen“, meint Oliver Schmidt, Portfoliomanager im Aktienteam bei Metzler Asset Management. Daher liege der Fokus auf Unternehmen mit überdurchschnittlicher Dividendenrendite gemessen am MSCI Europe und hohem Dividendenwachstum.

Das Anlageuniversum umfasst auch Unternehmen aus dem Small-Cap-Segment. Dort sei die absolute Dividendenhöhe zwar niedriger, das Dividendenwachstum allerdings deutlich attraktiver, so Schmidt: “Europa bietet aus unserer Sicht im internationalen Vergleich die besten Voraussetzungen für erfolgreiche Dividendenstrategien.“

50 bis 60 Titel im Portfolio

Die Dividendenrenditen europäischer Unternehmen seien aufgrund einer aktionärsfreundlichen Ausschüttungspolitik im Schnitt höher als bei Unternehmen anderer Regionen, sagt Schmidt, mit Spielraum nach oben, denn die Ausschüttungsquoten lägen derzeit noch unter dem historischen Durchschnitt.

Das Portfolio soll 50 bis 60 Aktien umfassen. Schmidt sucht nach eigenem Bekunden Unternehmen mit stabilen Gewinnen und Cashflows, steigenden Ausschüttungsquoten sowie der Fähigkeit, Dividenden aus den laufenden Erträgen zu zahlen und somit die Unternehmenssubstanz zu schonen.

Schmidt sagt weiter: “Wir sind der Meinung, dass die richtige Einschätzung eines Unternehmens anhand von Nachhaltigkeitskriterien den Anlageerfolg deutlich steigern kann. Durch den gezielten Ausschluss von Unternehmen mit ethisch umstrittenen Geschäftspraktiken oder Geschäftsfeldern lässt sich überdies das Risiko substanzieller Verluste verringern.” Die Verknüpfung von finanzieller Stärke und nachhaltiger Unternehmensführung sichere hohe, stabile Renditen und führe zu langfristigem ökonomischem Mehrwert.

Die Management Fee liegt bei 1,25 Prozent jährlich. (mr)

Foto: Shutterstock

 

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

Auch Rat der EU fordert PRIIPs-Verschiebung

Nach dem EU-Parlament spricht sich auch der Rat der EU, also die Vertreter der Regierungen der Mitgliedstaaten, für eine Verschiebung der EU-Verordnung über Basisinformationsblätter aus.

mehr ...

Immobilien

Smart Home wird beliebter

Das Leben im “Smart Home” wird zunehmend beliebt, fast zwei Drittel der Deutschen wünschen sich das intelligent gesteuerte Eigenheim.  Das ist ein Ergebnis der Studie “Wohneigentum und Baufinanzierung” des Instituts für Management und Wirtschaftsforschung (IMWF) im Auftrag der PSD Bank Nord.

mehr ...

Investmentfonds

Sentix Asset Management und Universal Investment legen neuen Fonds auf

Mit der neuen Strategie “Sentix Total Return” offensiv erweitern Sentix Asset Management und Universal Investment ihre Produktpalette.

mehr ...

Berater

Verkaufen im Grenzbereich

Wenn Sie mit Ihrer klassischen Nutzenargumentation nicht weiterkommen, dann wechseln Sie auf die Schmerz-Seite und sichern so Ihren Umsatz zum Wohle Ihrer Kunden. Denn Schmerz-Vermeidung ist das stärkste Kaufmotiv. Gastbeitrag von Dirk Kreuter, Vertriebsexperte

mehr ...

Sachwertanlagen

MPC platziert auch restliche Kapitalerhöhung

Der Asset Manager MPC Münchmeyer Petersen Capital AG wird heute seine am 12. September 2016 beschlossene Kapitalerhöhung erfolgreich abschließen, teilte das Unternehmen mit.

mehr ...

Recht

Massenkündigungen von Bausparverträgen: Nicht nur juristisches Problem

Die niedrigen Zinsen veranlassen viele Bausparkassen zur Kündigung von Bausparverträgen. Die Kündigungswelle wirft nicht nur juristische Fragen auf, sondern hat auch wirtschaftliche Konsequenzen.

mehr ...