Anzeige
10. März 2015, 09:46
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Mr. Dax” bringt eigenen Aktienfonds

Börsenexperte Dirk Müller geht mit einem eigenen Aktienfonds an den Start. Über “Dirk Müller Premium Aktien” sollen Anleger die Chance erhalten, bereits mit kleinen Einlagen an den Vorteilen der Betreuung durch Premium­‐Dienstleister zu partizipieren.

Dirk-mueller in Mr. Dax bringt eigenen Aktienfonds

Dirk Müller bringt Aktienfonds mit Value-Strategie.

Dirk Müllers neuer Fonds “Dirk Müller Premium Aktien” wurde nach eigenen Angaben daraufhin konzipiert, jedem Sparer eine attraktive und transparente Möglichkeit zu bieten, sich an starken Unternehmen mit guten Zukunftsaussichten zu beteiligen und sich hierbei von einem erstklassigen Experten‐Team rund um Dirk Müller betreut zu wissen.

“Zahllose Aktienfonds, die nicht überzeugen”

“Ich habe dieses Projekt gestartet, da es zwar zahllose Aktienfonds gibt, aber mich keiner wirklich so überzeugt hat, dass ich mein eigenes Geld dort anlegen wollte. Da habe ich einen eigenen Fonds entwickelt, wie ich ihn mir aus Anlegersicht wünschte.” erklärt der Börsen‐Experte.

Verwaltet wird der Fonds über Warburg Invest KAG ­‐ einer 100-prozentigen Tochter der Hamburger Privatbank M.M.Warburg & CO und der Vermögensverwaltung Focam AG aus Frankfurt.

Value-Strategien im Fokus

Über “Dirk Müller Premium Aktien” sollen Anleger die Chance erhalten, bereits mit kleinen Einlagen an den Vorteilen der Betreuung durch diese Premium­‐Dienstleister zu partizipieren. Der Fonds investiert in der Tradition der Value‐Strategien von Buffett und Graham in bilanzstarke Traditionsunternehmen weltweit und achtet darüber hinaus auf eine möglichst hohe zukünftige Ertragskraft im Sinne der Investoren.

Sinkende Managementgebühr bei steigendem Volumen

Nicht kurzfristige Handelsstrategien, sondern langfristige Beteiligungen an starken Unternehmen stehen im Vordergrund. Während bei anderen Fonds die Managementgebühr für die Anleger prozentual immer gleich bleibt, gibt es bei “Dirk Müller Premium Aktien” eine sinkende Managementgebühr bei wachsendem Fonds­‐Volumen.

Ethische Aspekte berücksichtigt

Darüber hinaus werden keine Aktien aus dem Fonds‐Bestand gegen Gebühr verliehen (Repo/Wertpapierleihe), wie dies bei vielen anderen Fonds üblich ist. Aus ethischen Gründen ist das Fondsmanagement bestrebt, auf Investitionen in Unternehmen mit überwiegend schlechtem öffentlichen Ansehen wie beispielsweise Rüstungsunternehmen oder Unternehmen, die durch Spekulation mit Lebensmitteln ihr Geld verdienen, zu verzichten.

Regelmäßiger Austausch mit Anlegern

In puncto Transparenz will der Fonds ebenfalls neue Maßstäbe setzen. In jährlichen Anlegertreffen und über regelmäßige Webinare stehen Dirk Müller und die Fondsmanager den Anlegern für Fragen und Diskussionen zur Verfügung. Auch dies ist im deutschen Markt in dieser Form bei Investmentfonds besonders. Zusätzlich soll mit dem Einsatz geeigneter Absicherungsinstrumente Marktabschwungphasen begegnet werden. (fm)

Foto: Dirk Müller

Anzeige

1 Kommentar

  1. Mr. Dax (Dirk Müller) stellt seinen Fonds natürlich höchst persönlich auf der http://www.mmm-messe.de am 17.03. in München vor.

    Kommentar von Norbert Porazik — 11. März 2015 @ 17:12

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Münchener Verein baut Eigenkapitalbasis aus

Die Münchener Verein Versicherungsgruppe konnte im Geschäftsjahr 2016 ein Ergebnis nach Steuern in Höhe von 99,6 Millionen Euro erzielen. Das entspricht einer Steigerung von 5,1 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr.

mehr ...

Immobilien

Bausparen – zurück zu den Wurzeln

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat unlängst entschieden, dass die Kündigung alter Bausparverträge mit hohen Zinsen rechtens ist. Vor diesem Hintergrund wird das Bausparen seinem ursprünglichen Ziel wieder gerechter. Für Bausparer ist das eine gute Nachricht.

Die Wald-Kolumne

mehr ...

Investmentfonds

Banken leihen sich von EZB 233,5 Milliarden Euro

Die europäischen Kreditinstitute haben vorerst die letzte Gelegenheit sehr stark genutzt, um sich zum Nullzins Kredite von der EZB zu besorgen. Auch in der Eurozone verdichten sich mittlerweile die Anzeichen für einen strafferen Notenbankkurs.

mehr ...

Berater

Postbank meldet starken Gewinneinbruch

Die anhaltenden Niedrigzinsen halten die Postbank unter Druck. Im vergangenen Geschäftsjahr schrumpfte das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Steuern um gut zehn Prozent auf 468 Millionen Euro teilte, die Deutsche-Bank-Tochter in Bonn mit.

mehr ...

Sachwertanlagen

US-Justiz ermittelt gegen Hapag-Lloyd und Møller-Maersk

Sprechen die großen Reedereien im Hinterzimmer ihre Preise ab? US-Behörden haben eine Untersuchung gegen die Branche eingeleitet. Stellung nehmen soll auch der deutsche Container-Riese Hapag Lloyd.

mehr ...

Recht

LV-Vertrag: Bei Änderung Steuerlast wie bei Neuabschluss

Wird ein Lebensversicherungsvertrag (LV-Vertrag) vor Ablauf der Vertragslaufzeit geändert, ohne dass die Modifikation von vornherein vertraglich vereinbart worden ist, liegt hinsichtlich der Änderungen aus ertragsteuerlicher Perspektive ein neuer Vertrag vor. Dies entschied der Bundesfinanzhof.

mehr ...