23. Oktober 2015, 08:38
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

NN Investment Partners: Anleihe-Manager benötigen mehr Kompetenzen

Eine jüngst von NN Investment Partners unter institutionellen Investoren durchgeführte Umfrage hat ergeben, dass die Herausforderungen, denen sich die Manager von Anleihefonds heutzutage gegenübersehen, größer sind als noch vor einem Jahrzehnt.

De-Ruijter in NN Investment Partners: Anleihe-Manager benötigen mehr Kompetenzen

Sylvain de Ruijter, NN Investment Partners: “Wir sehen uns an den Anleihemärkten einer neuen Realität gegenüber.”

Danach sind 61 Prozent der befragten institutionellen Investoren der Ansicht, dass Assetmanager jetzt stärker als vor zehn Jahren gefordert sind, auf unterschiedliche Liquiditätsniveaus angemessen zu reagieren. 42 Prozent meinen, dass heutzutage eine bessere Kenntnis internationaler Märkte und eine breitere geografische Reichweite gefordert sind als noch vor zehn Jahren.

Breitere Qualitäts-Palette

Zu den weiteren Herausforderungen, die größere Aufmerksamkeit verlangen, zählen laut Befragung auch die Fähigkeit, über ein breiteres Spektrum von Bonitätsstufen zu investieren (39 Prozent) und die Informationsflut zu bewältigen (30 Prozent). Nach Angaben der Befragten ist der attraktivste Aspekt von Fixed-Income-Strategien die Risikokontrolle (57 Prozent), gefolgt vom Fokus auf die Steuerung von Duration und kongruenten Verbindlichkeiten (39 Prozent), der Flexibilität, in ein breites Spektrum von Anlageformen zu investieren (35 Prozent), und dem Fokus auf der Vermeidung von Ausfällen (31 Prozent).

Sylvain de Ruijter, Head of Global Fixed Income bei NN Investment Partners, kommentierte diese Ergebnisse mit den Worten: “Die Märkte haben sich in den vergangenen zehn Jahren stark gewandelt. Durch die Veränderungen bezüglich der Weltwirtschaftsbedingungen und Wirtschaftspolitik sowie auf den Finanzmärkten waren Anleger gezwungen, sich anzupassen. Hohe Anpassungsfähigkeit erwies sich dabei als entscheidender Vorteil.”

Anleger wissen um den Zielkonflikt

“Unser Research zeigt, dass Anleger sich des Zielkonflikts bewusst sind, wenn man einerseits solide Erträge erwirtschaften, aber andererseits das Risiko beherrschen will. Wir sehen uns einer neuen Realität gegenüber: Das aktive Management hat sich verändert und die Anleger wissen, wie wichtig eine Partnerschaft mit dem richtigen Assetmanager ist.”

Chancen bei höherem Risiko möglich

Zwar bestehen weiterhin Herausforderungen in puncto Rendite. NN Investment Partners ist jedoch der Überzeugung, dass es am Anleihemarkt nach wie vor attraktive Chancen gibt, für die der Anleger kein höheres Risiko eingehen muss. Für institutionelle Investoren lohnt sich die Partnerschaft mit Fixed-Income-Experten, die sich beim Aufspüren interessanter Chancen auch unter widrigen Umständen bewährt haben. Ebenso versiert sind sie bei der Umsetzung dieser Opportunitäten in greifbare Erträge.

Der Investmentprozess von NN Investment Partners beruht auf einer genauen Analyse der mittel- und langfristigen Fundamentaldaten, um seinen Kunden dauerhaft hohe Renditen zu ermöglichen. Die Fixed-Income-Boutiquen von NN Investment Partners verfügen über erfahrene Managementteams aus Portfoliomanagern, Analysten und Strategen.  (fm)

Foto: NN Investment Partners

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Ab dem 16. Februar am Handel.

 

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien

Versicherungen

Kundenservice: Die fünf besten Versicherer

Welche Versicherungsgesellschaften weisen den besten Kundenservice auf? Die Beratungsgesellschaft Servicevalue ist dieser Frage in Kooperation mit dem Wirtschaftsmagazin “Wirtschaftswoche” nachgegangen.

mehr ...

Immobilien

Aktuelle Niedrigzinsen nicht ausschlaggebend für Immobilienkauf

Die historisch niedrigen Zinsen spielen keine herausragende Rolle bei der Entscheidung für den Kauf einer Immobilie, so das Ergebnis einer Studie von Immowelt. Viel gewichtiger sind andere Gründe.

mehr ...

Investmentfonds

Verhaltensanalysen sind wichtiger denn je

Cash. sprach mit Iwan Brouwer, Kapitalmarktexperte bei NNIP, über Chancen und Risiken im Multi-Asset-Bereich. Dabei stellt er die neusten Trends in diesem Sektor vor.

mehr ...

Berater

BCA-Pressedialog: Berufsbild des Maklers neu definieren

Regulierung, Digitalisierung, Prozessoptimierung – das sind die Herausforderungen, die freie Makler künftig zu meistern haben. Die Diskussion, wie dies erfolgreich gelingen kann, war Gegenstand des BCA-Pressedialogs 2017 in Frankfurt.

mehr ...

Sachwertanlagen

KGAL platziert 930 Millionen Euro bei Institutionellen

Die KGAL Gruppe aus Grünwald hat im Geschäftsjahr 2016 fast 930 Millionen Euro an institutionellem Kapital eingeworben und damit das neu gezeichnete Eigenkapital gegenüber dem Vorjahr um 36 Prozent gesteigert.

mehr ...

Recht

BAG-Urteil: Witwenrente nicht nur für “jetzige” Ehefrau

Eine in Allgemeinen Geschäftsbedingungen enthaltene Klausel, mit der nur der “jetzigen” Ehefrau des Arbeitnehmers eine Hinterbliebenenversorgung zugesagt ist, benachteiligt ihn unangemessen, so das Bundesarbeitsgericht.

mehr ...