Anzeige
3. August 2015, 07:58
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Patriarch Multi-Manager: Gegen den menschlichen Faktor beim Investieren

Die Patriarch Multi-Manager GmbH, Frankfurt, ist der Meinung, dass sich die häufigsten Fehler von Anlegern beim Investieren an den internationalen Kapitalmärkten vermeiden lassen,  wenn Kauf- und Verkaufsentscheidungen diszipliniert anhand entsprechender Signale durch die so genannte 200-Tage-Linie getroffen werden.

Anlagestrategie750 in Patriarch Multi-Manager: Gegen den menschlichen Faktor beim Investieren

Genau an diesen Signalen orientiere sich die Patriarch Trend 200-Produktfamilie. Das Konzept der PatriarchSelect Fondsvermögensverwaltung Trend 200 beispielsweise kombiniere die seit Dezember 2002 am Markt erfolgreich agierenden PatriarchSelect Fondsvermögensverwaltungsstrategien Wachstum, Dynamik und VIP mit der langjährig etablierten und anerkannten Risikomanagementstrategie über die Signale der “200-Tage-Linien-Systematik”.

Erklärstück zur 200-Tage-Linie

Das Anlageziel dieser Vermögensverwaltung mit Investmentfonds ist mittel- bis langfristiger Kapitalzuwachs durch eine positive Entwicklung der Kurse der investierten Vermögenswerte (Investmentfonds). Um die Vorteile des Investitionsprozesses anhand der Signale der 200-Tage-Linie sowohl den Anlegern als auch den unabhängigen Beratern näher zu bringen, startet die Patriarch Multi-Manager GmbH jetzt die bundesweite Marketingkampagne „Time for Timing“ (www.kapitalanlage-mit-timing.de). In Flyern und Broschüren werden die Mechanik der “200-Tage-Linien-Systematik” genau erläutert und anhand von Beispielen die Vorteile des richtigen Timings bei der Kapitalanlage unterstrichen.

“Von der Überlegenheit der Trendfolgestrategie überzeugen”

“Mit unserer Marketingkampagne “Time for Timing” wollen wir sowohl den freien Finanzvertrieb als auch die Endkunden von der Überlegenheit der Trendfolgestrategie nach der 200-Tage-Linie überzeugen. Wichtig ist uns dabei in erster Linie, Berater wie Anleger kompetent und dennoch verständlich zu informieren”, unterstreicht Dirk Fischer, Geschäftsführer der Patriarch Multi-Manager GmbH. (fm)

Foto: Patriarch Multi-Manager

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Ab dem 17. November im Handel!

Special 4/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Regulierung – betriebliche Altersversorgung – Unfallversicherung – Privathaftpflicht – Gewerbehaftpflichtpolicen

Ab dem 25. Oktober im Handel!

Versicherungen

Übergangsregelung für Lebensversicherer wird verlängert

Die wegen der Niedrigzinsen eingeführten steuerlichen Entlastungen für Lebensversicherer werden um ein Jahr verlängert. Ohne die Verlängerung hätten vermutlich große Teile der freien Rückstellung auf Beitragsrückerstattungen aufgelöst und versteuert werden müssen.

mehr ...

Immobilien

Vonovia-Chef hofft auf Fusion mit Deutsche Wohnen

Der Chef des Wohnungskonzerns Vonovia hofft weiterhin auf eine Fusion mit seinem Konkurrenten Deutsche Wohnen. Im Februar scheiterte sein Versuch einer feindlichen Übernahme.

mehr ...

Investmentfonds

Anleger sorgen sich um “Renzirendum” und Österreich-Wahl

Die Anleger sollten sich zu Beginn der neuen Woche auf starke Schwankungen am deutschen Aktienmarkt einstellen.

mehr ...

Berater

Pflege: Studie offenbart großen Informationsbedarf

Ein Großteil der Deutschen ist der Ansicht, dass es notwendig ist, eine private Pflegeversicherung abzuschließen. Das geht aus einer aktuellen Online-Befragung hervor. Die große Mehrheit fühlt sich derzeit zudem beim Thema private Pflegevorsorge nur mittelmäßig bis gar nicht informiert.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric erwirbt erste Maschine für Flugzeugportfolio

Der Asset Manager Doric hat mit einem Airbus A330-200 das erste Flugzeug für das “Floreat Aviation Portfolio” erworben. Leasingnehmer des Flugzeuges ist die Fluggesellschaft Virgin Australia.

mehr ...

Recht

Todesfall in der Familie: Die zehn wichtigsten Schritte

Stirbt ein naher Verwandter oder gar der Ehepartner, ist es für die Betroffenen schwer, klare Gedanken zu fassen. Leider haben Gesetzgeber und Versicherungsgesellschaften bei Todesfällen oftmals sehr knapp bemessene Fristen gesetzt, die unbedingt beachtet werden sollten.

mehr ...