Anzeige
13. Mai 2015, 09:17
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Pioneer: Neuer US-Research-Chef

Der Fondsanbieter Pioneer Investments hat Craig D. Sterling als Senior Vice President und Head of Equity Research, U.S. eingestellt. Sterling ist damit für das US-amerikanische Team von Equity-Research-Analysten verantwortlich.

Sterling-Craig-Pioneer-750- in Pioneer: Neuer US-Research-Chef

Craig Sterling, Pioneer Investments

Das 14-köpfige Team hat seinen Sitz in Boston. In den USA wird laut Pioneer ein Aktienvermögen von rund 29 Milliarden US-Dollar verwaltet.

Sterling war zuvor als Managing Director und Head of Global Equity Research bei EVA Dimensions, einer unabhängigen New Yorker Equity Research Firma. Er verfügt nach Angaben des Unternehmens über umfassende Erfahrung bei der Entwicklung von Economic Value Added Equity Research sowie der Implementierung von Strukturen für fundamentale Investment-Entscheidungsprozesse.

“Dass wir Craig als neuen Head of Equity Research, U.S. gewinnen konnten, ist eine hervorragende Chance, unsere bereits sehr gute Research Plattform und unsere Prozesse noch weiter zu verbessern”, sagt Marco Pirondini, Head of Equities, U.S..

Und: “Seine Herangehensweise an Equity Valuation ergänzt sehr gut die bei Pioneer Investments etablierte Praxis. Seine Erfahrung und sein Wissen wird das Research Team enorm bereichern.”

Ab dem 29. Mai soll Craig D. Sterling zudem Portfolio Manager für die Research-basierten US-Aktienstrategien von Pioneer Investments werden. Paul Cloonan und John Peckham, die sich momentan die Rolle als Co-Heads of U.S. Equity Research teilen, sollen sich dann auf das Portfolio Management fokussieren. Dabei wird Cloonan sich ausschließlich auf die Verwaltung des U.S. LC Growth Equity Portfolio konzentrieren und John Peckham auf das Management des U.S. Value Equity Portfolio. (mr)

Foto: Pioneer

 

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Cash. 9/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Brexit - China - Digitalisierung - Offene Immobilienfonds - Berlin - Hitliste Maklerpools

Ab dem 11. August im Handel.

Versicherungen

Patientenversorgung: Mehr Effizienz gefordert

Der Vorstandsvorsitzende der Barmer GEK, Christoph Straub, hat mehr Kontrolle und Effizienz in der Patientenversorgung angemahnt. “Wir müssen an den Stellen, wo wir Geld ausgeben, ohne dass medizinischer Nutzen entsteht, ohne das die Patientinnen und Patienten etwas davon haben, konsequent eingreifen”, sagte Straub der Deutschen Presse-Agentur.

mehr ...

Immobilien

Aufmerksame Vermieter sorgen für Mietschulden-Rückgang

Dass jemand seine Miete nicht pünktlich überweist, kann viele Gründe haben – und schwere Folgen bis hin zur Obdachlosigkeit. Die Branche sieht sich im Kampf gegen Mietschulden aber auf einem guten Weg.

mehr ...

Investmentfonds

Unicredit dürfte weiteres Tafelsilber verkaufen

Der durch die italienische Bankenkrise angeschlagene Finanzkonzern Unicredit steht laut einem Medienbericht vor einem milliardenschweren Beteiligungsverkauf an seinen Anteilen von der polnischen Bank polnischen Bank Pekao.

mehr ...

Berater

Weil Sie es sich wert sind: Der Preis steht!

Ihr Preis ist immer auch Ausdruck Ihrer Leidenschaft als Verkäufer und ein Versprechen an Ihren Kunden für die zukünftige Zusammenarbeit. Gehen Sie dementsprechend selbstbewusst mit Ihrem Angebot um. Die Limbeck-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

Rickmers und E.R. Capital: Doch kein Zusammenschluss

Die Rickmers Holding und die E.R. Capital Holding wollen die geplante Zusammenlegung der Schiffsmanagement-Aktivitäten vorerst nicht weiter verfolgen. Im April hatten beide Gesellschaften noch eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichnet.

mehr ...

Recht

Rechtsfragen zur Digitalisierung, Teil 4: “Technische Kreativität erforderlich”

Bei einer Online-Vertriebsplattform ist es nur schwer nachvollziehbar, ob ein Anleger die Texte aufmerksam liest und versteht. Es ist ungewiss, wie die Rechtsprechung die vermeintlichen Ansprüche eines nichtlesenden Anlegers bewerten wird. Gastbeitrag von Dr. Gunter Reiff, RP Asset Finance Treuhand

mehr ...